Foodblogbilanz 2022

Theres
Theres
Kalender
31. Dezember 2022

Einfach und superlecker!

Rouladentopf
Rouladentopf aus dem Instant Pot

Dieser Rouladentopf ist einfach der absolute Wahnsinn. Nicht nur unfassbar lecker, im Instant Pot auch in wenigen Minuten gekocht. Besser geht es nicht.

Jedes Jahr könnte ich die Foodblogbilanz mit den Worten beginnen: Ich habe doch gerade erst eine Bilanz geschrieben, wie kann denn da schon die nächste ins Haus stehen??? Je älter ich werde umso schneller habe ich das Gefühl, dass die Zeit vergeht. Und dieses Jahr hatte es ganz besonders in sich. Für den Blog lief es richtig gut. Für uns privat an sich auch. Für mich persönlich war es das schönste und schrecklichste Jahr zugleich.

Das schönste Jahr

Das schönste Jahr, weil wir unsere Tochter haben. Unser Mädchen macht uns unfassbar glücklich und es ist manchmal nicht zu glauben, wie toll sie ist. Ohne Kind habe ich nie verstanden, wieso Leute sagen, dass sie mit Kind die Welt mit neuen Augen, Kinderaugen, sehen. Jetzt verstehe ich, was sie meinen. Es ist köstlich mit anzusehen, wenn sie sich über Kleinigkeiten scheckig lacht. Wenn sie sich stundenlang mit einem Gegenstand beschäftigen kann, den ich achtlos übersehe. Edda, unser Hund, hat sich mittlerweile auch an sie gewöhnt und es ist kein Wunder, dass ihr erstes Wort „Edda“ ist. Morgens wird als erstes geschaut, wo Edda ist und die beiden haben einen Heidenspaß zusammen. Unsere Tochter ist für uns ein Geschenk und wirklich jeden Tag bin ich unendlich dankbar ihre Mutter sein zu dürfen.

Das schrecklichste Jahr

Das Bild hat meine Mama gemalt.

Das schrecklichste Jahr, weil ich im August meine Mama verlor. Mama war bereits seit mehreren Jahren krank und jetzt hat die Kraft einfach nicht mehr gereicht. Ich bin unendlich dankbar eine Mutter wie meine gehabt zu haben. Sie war immer für mich da, hätte ihr letztes Hemd gegeben, hat einen unterstützt in jeder Hinsicht, egal, wie es ihr selbst ging. Ich wusste, ich kann nicht tiefer fallen als in Mamas Arme. Und das sie jetzt nicht mehr bei uns ist, ist für mich ein unendliches Gefühl der Einsamkeit, welches ich nun ein Leben lang mit mir herumtragen werde. Versteht mich nicht falsch: Ich bin nicht einsam, ich habe meine eigene kleine Familie, ich habe meine Schwester und ihre Familie, Freunde, usw. Aber Eltern habe ich nicht mehr, vor allem eben keine Mama mehr, kein absolutes Sicherheitsnetz mehr. Keine Mama Umarmungen mehr, keine Anrufe während des Abendbrots, keiner, der unsere Weinvorräte abnimmt… Stattdessen habe ich dieses Jahr eine Urne gestaltet, eine Traueranzeige aufgegeben, mit meiner Schwester eine Trauerfeier organisiert, Grabschmuck ausgesucht, eine Grabplatte gestaltet, ein Leben zusammengeräumt.

Und ich weiß, ich bade da gerade echt in Selbstmitleid, zumal ich meine Mama 36 Jahre lang hatte. So manch einer hat seine Mutter nicht so lange und nicht mal annähernd eine Mutter, die so war, wie unsere. Aber ich trauere auch für meine Tochter, die ihre Oma meinerseits nur aus ein paar Videoschnipseln und Fotos kennen wird. Die nicht mit ihr basteln und singen wird, ihr nicht erzählen kann, was sie heute im Kindergarten erlebt hat. Die statt zu ihrer Oma eben auf den Friedhof fahren wird.
Also: Gebt Acht auf euch, auf eure Gesundheit, die Gesundheit eurer Eltern. Macht Dinge, wenn ihr sie machen wollt, schiebt es nicht auf die lange Bank. Und im Sinne euer Nachfahren, geht zu einem Notar und regelt alles rechtzeitig.

Kommen wir jetzt zur Rückschau für unseren Foodblog Gernekochen:

Was war 2022 dein erfolgreichster Blogartikel?

Ein paar Dauerbrenner haben wir ja immer, die in den Top 10 rumschwirren. Tatsächlich hat sich aber ein Rezept, welches wir so gar nicht auf dem Schirm hatten, heimlich auf Platz 2 geschlichen. Aber der Reihe nach:
Platz 1 geht an die Grillmarinaden für Hähnchen. Sobald das Wetter gut wird, können wir davon ausgehen, dass dieser Beitrag von 2019 nach oben schnellt. Ich kann es aber auch sehr gut verstehen. Die sind einfach lecker und richtig gut.
Auf dem zweiten Platz findet sich ein Beitrag aus diesem Jahr, die Gazpacho. Das hatten wir nicht auf dem Schirm, dass sie so erfolgreich war, ich hatte eigentlich an ein anderes Rezept aus diesem Jahr gedacht, aber Überraschungen mag ich ja auch.
Der dritte Platz geht an die weltbeste BBQ Sauce. Und ja, sie ist wirklich die Weltbeste. Also unbedingt einmal ausprobieren.
Den vierten Platz nehme ich jetzt auch noch dazu, denn er ist der Vorjahressieger: Die Baked Feta Pasta. Auch ein Jahr nach dem Trend auf Social Media ist das immer noch ein gern gesehenes Gericht bei euch daheim.

Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Theres

Bohnensalat

Starten wir mit dem Bohnensalat. Das Dressing, eine Vinaigrette, ist von meinem Opa (daher von den Zutaten auch etwas speziell) und kann als Universaldressing eingesetzt werden. Der Bohnensalat wurde immer gemacht, wenn es eher herzhaft wurde. Auch wir lieben es heute sehr.

Chicken Kiew

Das zweite Rezept, Chicken Kiew oder Kiewer Kotelett, hat eher mit den Weltumständen zu tun: Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass es Krieg in Europa gibt, nach einer so langen Zeit des Friedens. Ein Einmarsch in ein demokratisches Land hat im Februar nicht nur meine Weltanschauung auf den Kopf gestellt. Ich denke, dass die neue politische Weltordnung uns noch eine ganze Weile im Griff haben wird, vor allem auch wirtschaftlich. Ein eiserner Vorhang geht wieder durch Europa und Schuld hat ein kleiner Mann, weil er ein großes Egoproblem hat.

Pasta Amatriciana

Für das dritte Rezept musste ich etwas überlegen, es gibt immerhin noch ein paar mehr in der Auswahl. Pasta Amatriciana habe ich in meiner Jugend als Pasta Arrabiata kennengelernt (offiziell heißt es bei mir immer noch so). Ich liebe die italienische Küche einfach sehr und als wir den Speck, Guanciale, Zuhause hatten, habe ich es mir nicht nehmen lassen, dann endlich mal die richtige Variante zu machen. Eine super einfach und unfassbar leckere Sauce, von der man nicht genug bekommen kann.

Benni

Für mich gibt es 2022 tatsächlich kein so richtig persönliches Rezept. Wenn ich jedoch zwei nennen müsste, wäre das einmal mein Thunfischsalat, den ich einfach liebe und das Rezept verfolgt mich quasi schon seit meiner Schulzeit.

kartoffelpüree

Und dann kommt schon mein Kartoffelpüree, weil ich diese Beilage einfach Liebe. Kartoffelpüree ist meine ABSOLUTE Nummmer 1 unter den Beilagen. Deswegen kommt es später auch nochmal vor ;-)

Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Benni

2022 war richtig wild! Erst einige Tage bevor 2022 startete kam unser kleiner Sonnenschein zur Welt und hat alles auf den Kopf gestellt und genau dies ist bei mir auch beruflich passiert. Neue Position mit viel Verantwortung und Möglichkeiten etwas zu bewegen. Beides hat dafür gesorgt, dass ich 2022 so gut wie nie auf anderen Blogs unterwegs war und wenn dann kann ich lediglich einen Blogger nennen, der mich inspiriert hat und das wäre Malte von malteskitchen.de. Malte ist über die Jahre ein toller und wichtiger Freund geworden, ein Vertrauter mit dem man über alles redet und eben auch viel über Kochen und Bloggen. Wenn es also eine Inspiration gab, die es zu nennen gilt, dann ist es Malte.

Theres

Ich muss gestehen, ich habe dieses Jahr Null nach anderen Ausschau gehalten. Es umgibt mich immer noch die Baby-Bubble und ich bin froh, dass wir es für unseren Blog hinkriegen, die Arbeit, die ansteht, zu leisten.

Welches der Rezepte, die du 2022 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Benni

kartoffelpüree

Da sind wir auch schon wieder beim Kartoffelpüree ;-). Ich denke dieses Rezept gab es dieses Jahr am häufigsten von mir.

Theres

Souvlaki

Dieses Jahr stand nicht nur viel Blog auf dem Programm. Nein, wir haben im Sommer auch noch unser viertes Kochbuch produziert, welches im März erscheinen wird. Man kann es hier bereits vorbestellen. Der Tod meiner Mutter hat uns da ein wenig im Zeitplan durcheinander gebracht, aber wir haben es geschafft. Das Souvlaki stand weder für den Blog auf dem Plan noch hatte ich es für ein Kochbuch eingeplant. Es ist aber so einfach und so lecker, dass es auch im Buch landen musste. Und im Sommer stand es häufig auf dem Tisch, weil es so einfach ist.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS
Unser neues Buch
Wenn ihr über diese Produktlinks bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.

Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2022 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Wir haben das ganze Jahr starke Serverprobleme gehabt und die Ladezeiten sind teilweise richtig schlecht, trotz sehr teurem Paket beim Provider und Server mit SSD. Deswegen wechseln wir zu einem neuen Provider. Dies aber erst 2023.

Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Das war der Instant Pot! Ich fand das Gerät schon immer interessant aber ich hätte niemals gedacht, dass wir ihn dann tatsächlich soooo häufig verwenden werden, wie wir es getan haben.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS
DAS HABEN WIR BEI DIESEM REZEPT VERWENDET :
Wenn ihr über diese Produktlinks bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.

Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf deinen Blog gekommen sind?

Löwenzahn

Keulen vom Hoppelhasen

Was wünschst du dir und deinem Blog für 2023?

Benni

Bessere Ladezeiten ;-) und außerdem ein gesundes und erfolgreiches Jahr mit vielen tollen Momenten mit unserem Sonnenschein.

Theres

Tatsächlich wünsche ich mir für den Blog keine großen Veränderungen. Wir werden hoffentlich ein genauso erfolgreich sein wie dieses Jahr. Herausfordernd wird für mich sein, dass ich die Blitzfotografie erlernen möchte. Durch die Kleine sind wir einfach nicht mehr so flexibel, was Essenszeiten angeht und gerade im Winter ist die Dunkelheit zu früher Stunde schon ein Problem. Ebenso wünsche ich mir ein wenig freier in meiner Rezeptkreation zu sein. Zu Beginn der Blogreise vor bald 9 Jahren habe ich gebloggt, was die Küche hergab. Mittlerweile ist man da ein wenig befangener… Daher wünsche ich mir frei Schnauze quasi zurück.

DANKE

Bleibt uns zum Abschluss nur wieder zu sagen: Danke. Danke, dass ihr unseren Blog lest, Feedback gebt, uns auf den Social Media Plattformen begleitet. Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit euch, einem neuen Kochbuch und kulinarischen Erlebnissen. Startet gut ins Jahr 2023!

Ab dem 14.03. im Handel
Unser neues und persönlichstes Buch

Feste sind die Zeit, in der Familie und Freunde zusammenkommen, und Gernekochen – Für Family & Friends hat genau die Rezepte, die euer Beisammensein zu etwas ganz Besonderem machen! Mit 60 leckeren Rezepten für das gemütliche Beisammensein gehen euch die Ideen für das perfekte Essen nie aus! Von orientalischen Mezze über spanische Tapas bis hin zu amerikanischem BBQ ist eine Geschmacksexplosion garantiert, die alle Geschmäcker abdeckt.

Gernekochen
Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar
10.01.2023
Theres
Liebe Julia, vielen Dank für deine lieben Worte. Dir auch alles Gute für dieses Jahr. Liebe Grüße, Theres
Kommentar
09.01.2023
Julia
Puh, beim Lesen des Beitrags kamen mir die Tränen. Einerseits sage ich herzlichen Glückwunsch zur Geburt euerer Tochter, andererseits sage ich herzliches Beilag zum Tod dein Mutter, Theres. Mein Sohn ist schon 6 Jahre alt und ich komme zwischen Job und Blog immer noch nicht dazu, in anderen Blogs zu stöbern Nur einmal im Jahr, da lese ich mir alle Foodblogbilanzen durch Eure Rezepte klingen allesamt verlocken, ein paar davon habe ich mir abgespeichert und werde berichten, wenn ich sie nachoche. Ich wünsche euch alles Gute für das neue Jahr! Liebe Grüße Julia
Kommentar
07.01.2023
Theres
Danke dir. Wir wünschen dir auch ein tolles neues Jahr.
Kommentar
03.01.2023
Kathrina
Ich kann euch sagen, mit Kindern vergeht die Zeit noch viel schneller. Keulen vom Hoppelhasen als Suchbegriff ist ja auch echt witzig. Euch für eure kleine Familie und den Blog alles Gute für 2023.

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.