Chicken Kiew oder Kiewer Kotelett

Enthält Werbung

Kennt ihr Chicken Kiew? Oder Kiewer Kotelett? In beiden Fällen nein? Oder Côtelette de volaille? Immer noch nicht? Dann lasst euch gesagt sein, dass es ein super einfaches, leckeres Rezept ist, das auch perfekt ist für alle, die Schnitzel lieben.

Theres
Theres
Kalender
15. November 2022
Chicken Kiew

Einfach und superlecker!

Crispy Chicken

Hier bekommt ihr nicht irgendein Crispy Chicken, sondern vielleicht das weltbeste Crispy Chicken überhaupt und wenn nicht... Platz 2 ist auch ok ;-)

Kiewer Kotelett oder Chicken Kiew ist eine Hähnchenbrust, welche mit einer Kräuterbutter oder nur Butter gefüllt wird. Man kann die Hähnchenbrust entweder so schneiden, dass eine Tasche entsteht (Das ist die Variante für die ich mich entschieden habe). Oder man schneidet die Hähnchenbrust mit einem Schmetterlingsschnitt auf (wie bei einem Schnitzel auch) und klopft das Ganze dann flach. Die Kräuterbutter wird dann in die aufgeschnittene Hähnchenbrust gefüllt und gut verschlossen. Wenn man die geschnittene und geklopfte Variante nimmt, dann wird die Kräuterbutter richtig im Fleisch eingerollt. Hinterher sieht das dann aus wie eine Fleischkrokette. In beiden Fällen wird dann paniert und ausgebacken. Die gerollte Version ist mir aber, um ehrlich zu sein, einfach zu aufwendig für den Alltag. Daher habe ich mich für die „quick and dirty“-Variante entschieden und die Kräuterbutter in die geschnittene Tasche gepackt.

Beim Panieren setze ich auf Panko

Chicken Kiew

Beim Panieren kann ich euch nur den Tipp geben, das Fleisch für das Chicken Kiew in Panko zu panieren und auszubacken. Panko ist asiatisches Paniermehl, welches aus Weißbrot hergestellt wird und deutlich gröber ist als unser Paniermehl. Es gibt nach dem Ausbacken daher deutlich mehr Crunch als mit Paniermehl (die gleiche Empfehlung gilt übrigens auch für Schnitzel!).

Chicken Kiew mit schneller Kräuterbutter

Für die Kräuterbutter, also die Füllung des Chicken Kiew, habe ich mir meine kleine Zauberette geholt. Für alle, die sich jetzt fragen, was die Zauberette ist, keine Sorge, dass erkläre ich. Für unseren Stabmixer, dem ESGE Zauberstab, gibt es ein Zubehörset. Das Set ergänzt den Zauberstab um einige Funktionen, die ich mir tatsächlich sehr gewünscht habe. Mit der Zauberette kann ich nämlich Gemüse hobeln oder in Scheiben schneiden, eine Farce herstellen, Nüsse hacken und vieles mehr. Der Mixaufsatz (eigentlich müsste es Untersatz heißen) bekommt nämlich den Pürierstab aufgesetzt (natürlich ohne Pürier- oder Schlagaufsatz) und funktioniert dann wie eine kleine Küchenmaschine. Dabei nutzt sie natürlich die volle Kraft des Zauberstabs. Ich bin jetzt schon sehr verliebt, denn das hat meiner Meinung nach als Ergänzung bei uns im Haushalt gefehlt. Gerade wenn man Pesto machen möchte oder einfach nur Kräuter klein geschnitten braucht, dann ist der Pürierstab das falsche Hilfsmittel, sodass die Ergänzung hier wirklich ideal ist.

Zurück zum Chicken Kiew und der Kräuterbutterfüllung. Die habe ich fix in der Zauberette gemacht und dann in die geschnittene Tasche der Hähnchenbrust gegeben. Man kann das Ganze dann auch nochmal im Kühlschrank lagern oder die Butter vor dem Einfüllen tiefgefrieren, damit es möglichst nicht rausläuft beim Braten. Anschließend habe ich die gefüllten Brüste gut zusammengedrückt und dann mehliert, in Ei gewendet und in Panko gewälzt. Damit noch mehr Buttergeschmack rankommt, habe ich Butterschmalz in der Pfanne heiß werden lassen und die Chicken Kiew darin ausgebacken. Dann heißt es schnell servieren, denn die Butter wird ja flüssig und soll nicht aus der Tasche herauslaufen. Und jetzt läuft euch bestimmt das Wasser im Mund zusammen, daher hier das schnelle und einfache Rezept für Chicken Kiew.

Chicken Kiew
WERBUNG – AFFILIATE LINKS
Diese Produkte haben uns beim Chicken Kiew unterstützt:
Wenn ihr über diese Produktlinks bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.

Einfach und superlecker!

Leberwurst
Feine Leberwurst

Leberwurst selber zu machen ist gar nicht so schwer und mit diesem Rezept schmeckt sie unglaublich gut! Versucht es einfach mal selber!

📖 Rezept
Chicken Kiew
Leckere Kräuterbutterfüllung in einer Hähnchenbrust, die dann auch noch paniert und ausgebacken wird.
Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Gericht Hauptgericht
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
20 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
4
  • 4 Hähnchenbrüste
  • 90 g Butter
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 10 Stängel glatte Petersilie
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • 50 g Pankomehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butterschmalz

🥘 Zubereitung

  • Für die Kräuterbutter folgende Zutaten in dem Mixaufsatz vermengen:
    Butter, Knoblauch, Petersilie und etwas Salz. Abschmecken und in den Kühlschrank stellen (s. Tipps im Text)
  • Die Hähnchenbrust mit der Hand flach drücken und währenddessen mit einem scharfen Messer einmal längs eine Tasche hineinschneiden. Darauf achten, dass die Brust nicht durchgeschnitten wird.
  • Die Kräuterbutter in der Fleischtasche verteilen und diese gut zudrücken. Dann eine Panierstraße aufbauen: Einen tiefen Teller mit dem Mehl, einem mit dem verschlagenen Ei und zum Schluss einen mit dem Panko.
    Zuerst die Hähnchenbrust mehlieren, dann in Ei wenden und anschließend in Panko wälzen. Dabei nicht zu fest andrücken.
  • In einer Pfanne soviel Butterschmalz heiß werden lassen, dass das Chicken Kiew gut darin schwimmt. Von beiden Seiten goldgelb ausbacken und servieren.

                   

Endlich da!
Unsere neue Gewürzmischung in Bio-Qualität!

Gemeinsam mit der Bio-Gewürzmanufaktur Rimoco haben wir uns zusammengesetzt um für euch mit SCHMACKES einen echten Allrounder an den Start zu bringen. Eine Gewürzmischung die zu fast jeder herzhaften Speise passt. Angefangen bei Frikadellen, Bolognese, Geschnetzeltes, ja selbst bei Kartoffelpüree sorgt SCHMACKES für das gewisse Etwas.

Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.