Dips & Saucen

Dips sind eine tolle Sache zum Brot, zum Fleisch oder auch Gemüse. Ob beim Grillen, zu einem Pastaabend oder auch gemütlich beim Fernsehen. Die passenden Rezepte dazu findet ihr bei uns.

Ja, laut Benni ist es der beste Chicken Burger, den er jemals gegessen hat. Und Benni hat viele Burger gegessen. Es gibt, glaube ich, mehrere Gründe, warum der Chicken Burger so gut ist. Da wäre zum einen das Hähnchenfleisch bzw. der Patty. Wir haben keine trockene Hühnerbrust genommen, sondern ausgebeinte Hähnchenschenkel (kriegt man Gottseidank immer mehr). Das ist nicht so trocken nach der Zubereitung, sondern besonders saftig. Dann wäre da die crunchige Panade um das Hähnchenfleisch. Darin steckt Gochuang-Sauce, eine Paprika-/Chili-Zubereitung aus Korea (die bekommt man gut online oder beim Asiamarkt). Wer sie nicht bekommt, kann übrigens auch Sriracha-Sauce nehmen. Und als dritten Grund, die Jalapeño-Sauce.

  • Werbung

Hach ja, die Bayern. Ich könnte mich in endlose Reden (sowohl positiv als auch nicht positiv) über dieses besondere Völkchen im Süden des Landes einlassen, aber das würde zu weit führen. Einmal im Jahr bricht im ganzen Land (und damit meine ich die BRD) das Oktoberfest-Fieber aus, von der Waterkant bis in die Alpen wird es dann zünftig. Und was wären wir für ein Foodblog, wenn wir da nicht mitgehen würden. Klar, dass uns beim Thema Oktoberfest Obatzda einfällt. Selbst innerhalb Bayerns heißt das, glaube ich, nochmal anders, Gezupfter, ist da eines der Ausdrücke.

Haben wir schon erwähnt, dass wir gerne Burger essen? Falls nicht… Wir essen gerne Burger ;-). Wir haben uns auch direkt mal wieder an eine neue Variante gemacht und was da raus gekommen ist, wollen wir euch nicht vorenthalten! Auf dem Burger sind Feigen-Balsmico Zwiebeln und ein guter Gorgonzola. Das war wirkliche eine Geschmacksexplosion. Und mit dem Meerrettich-Rote-Bete-Frischkäse hatten wir nicht nur geschmacklich was Tolles auf dem Teller, auch optisch ist das Ergebnis nicht zu verachten oder was denkt ihr?

  • Werbung

Viermal im Jahr ist es soweit, dann gibt es das Food.Blog.Friends. Einmal hat es bereits stattgefunden und dieses Mal stand es unter dem Motto „Sommer“. Was passt da besser als ein Dip oder ein Aufstrich. Gesagt, getan. Ich bin ein ganz großer Fan des Auberginendip, welchen es in meiner Heimat Lingen gibt. Jedes Malm, wenn wir da sind, wird ein großer Becher beim türkischen Händler gekauft und genussvoll verspeist.

  • Werbung

Wenn es im Sommer richtig heiß ist und die Küche kalt bleiben soll, mache ich sehr gerne Summer Rolls. Das ist quasi Salat eingerollt. Summer Rolls stammen aus Süd-Ostasien und man kriegt sie zum Beispiel beim Thailänder oder Vietnamesen gerne als Vorspeise. Durch ihre Wandelbarkeit sind sie für jeden etwas. Ich mag keine Garnelen, Benni […]

Wir stehen ja total auf Dips… Also wer tut das nicht? Aber so 5-6 Dips, vielleicht noch ein paar Antipasti, tolles ofenwarmes Brot… Das ist doch göttlich! Schön mit Freunden oder auch nur zu Zweit am Tisch. Ein bisschen hier von und ein bisschen davon. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen und […]

Bevor die ersten Zurufe kommen, dass es keine Tomatenmarmelade gibt, weil Marmelade nur aus Zitrusfrüchten bestehen darf… Es ist mir egal ;-) Ich sage auch Erdbeermarmelade und Kirschmarmelade und nicht Konfitüre. Man kann Dinge auch kaputtreglementieren! Meine Oma hat schon Marmelade gekocht und auch wir kochen Marmelade und wenn Jemand da was gegen hat, dann […]

Am 07.04. war es wieder soweit und wir haben uns mit Sascha & Torsten von www.diejungskochenundbacken.de zu unserem vierteljährlichen Food.Blog.Friends. getroffen und auch diesmal waren wir nicht nur zu viert. Am Samstag haben uns Line und Tim von www.hatt-gekocht.com Gesellschaft geleistet und wir haben einen schönen Tag miteinander verbracht, wo ein kulinarisches Blumenpflücken auf das […]

  • Werbung (unbeauftragt)

Manchmal hat man von Lebensmitteln und deren Herstellung eine ganz komische Vorstellung und traut sich nicht daran, sie selber zu machen. So erging es mir mit Senf. Diesen selber zu machen, kam mir einfach nicht in den Sinn. Stattdessen besuchte ich gerne die Gewürzmühlen in der Umgebung (damals noch Monschau – sehr zu empfehlen übrigens) […]