Joppie Sauce – Die niederländische Geschmacksexplosion

Wer in Grenznähe zu den Niederlanden wohnt, kennt sie wahrscheinlich: Die Joppie-Sauce. Wenn ihr sie noch nicht kennt und den Namen auch noch die gehört habt, dann ran ans Rezept. Diese Sauce ist perfekt zu Pommes, Burger, Hot Dogs oder Sandwiches. Probiert es aus und berichtet uns in den Kommentaren davon.

Benjamin Pluppins
Benni
Kalender
9. September 2023
Joppiesauce

Einfach und superlecker!

Knoblauchcreme
Knoblauchcreme mit und ohne Thermomix
Knoblauch ist eine der vielseitigsten Zutaten, die man in der Küche verwenden kann. Er verleiht nicht nur vielen Gerichten eine würzige Note, sondern hat auch noch viele gesundheitliche Vorteile. Eine beliebte Art, Knoblauch zu genießen, ist in Form einer cremigen Sauce. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du eine aromatische Knoblauchcreme ganz einfach selbst zubereiten kannst - sowohl mit als auch ohne Thermomix.

Wer an niederländische Spezialitäten denkt, hat meist Käse und Tulpen im Sinn. Doch es gibt noch eine köstliche Leckerei, die unbedingt probiert werden sollte: Die Joppie Sauce! Daher erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag alles über diese wunderbare Sauce und wie ihr sie selbst zubereiten könnt.

Die Geschichte um die Sauce

Die Joppie Sauce stammt aus den Niederlanden. Die niederländischen Snackbar-Besitzerin Jannie van der Heijden hat sie kurz nach der Jahrtausendwende von der entwickelt. Der Name „Joppie“ ist eine Koseform von ihrem Spitznamen „Jop“, den sie von ihrem Mann erhielt. So wurde der Dip zu Ehren ihrer Erfinderin nach ihr benannt und erlangte in den Niederlanden rasch große Beliebtheit. Die Sauce ist eine Mischung aus Mayonnaise, Gewürzen und Zutaten wie Currypulver, Paprika, Zwiebeln und Senf. In den Niederlanden erfreut sie sich seitdem großer Beliebtheit und hat sich auch in anderen Ländern als beliebte Beilage zu Pommes Frites, Burgern und Sandwiches etabliert.

Joppie Sauce ist der perfekte Dip für (selbstgemachte) Pommes frites.

Joppie Sauce und ihre Zutaten

Um eure eigene Joppie Sauce zuzubereiten, benötigt ihr lediglich ein paar grundlegende Zutaten, die ihr wahrscheinlich bereits zu Hause habt. Neben der klassischen Mayonnaise sind Currypulver, Paprika, Dijon Senf, Ketchup und Gewürzgurke die Hauptzutaten dieser Sauce.

Mayonnaise: Wähle eine hochwertige Mayonnaise ohne künstliche Zusatzstoffe. Selbstgemachte Mayonnaise ist eine tolle Alternative und gibt dir die Kontrolle über die Zutaten. Achte darauf, frische Eier und ein gutes Pflanzenöl zu verwenden. Mayonnaise enthält gesunde Fette, die wichtig für den Körper sind.

Schalotte: Frische Schalotten sollten fest und ohne äußere Schäden sein. Sie haben einen milderen Geschmack als normale Zwiebeln und geben deinem Rezept eine subtile, süßliche Note. Schalotten sind reich an Antioxidantien und enthalten Vitamine wie Vitamin C und B6, die gut für das Immunsystem und die Nerven sind.

Currypulver: Achte auf ein hochwertiges Currypulver ohne künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. Ein gutes Currypulver besteht aus einer Mischung von Gewürzen wie Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel und Senfkörnern, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und die Verdauung fördern.

Dijon Senf: Verwende Dijon Senf von guter Qualität, der aus echten Senfkörnern hergestellt wird. Er verleiht deinem Rezept eine scharfe Note und enthält weniger Zucker und Salz als viele andere Senfsorten. Senf enthält antioxidative Verbindungen, die das Immunsystem stärken und entzündungshemmend wirken.

Gewürzgurke: Achte darauf, kleine, knackige Gewürzgurken ohne künstliche Süßstoffe oder Konservierungsmittel zu kaufen. Gewürzgurken sind nicht nur kalorienarm, sondern auch reich an Vitamin K, das für die Blutgerinnung und die Knochengesundheit wichtig ist.

Joppie Sauce – Ideal für verschiedene Gerichte

Joppie Sauce ist nicht nur ein hervorragender Begleiter für Pommes Frites. Sondern sie passt auch perfekt zu Burgern, Sandwiches und vielen anderen Gerichten. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, diese Sauce zu genießen. Richtig leckere selbstgemachte Pommes sind aber immer meine erste Wahl zum vernichten der leckeren Sauce.

Dieser begleiter ist weder zu scharf noch zu lasch, sondern bringt eine tolle Gewürzvielfalt mit, die dem Hauptkomponenten auch nicht die Show stielht.

Variationsmöglichkeiten der Joppie Sauce

Ihr könnt eure Joppie Sauce nach Belieben anpassen und mit verschiedenen Zutaten experimentieren. Fügt beispielsweise mehr Currypulver hinzu, um einen intensiveren Geschmack zu erzielen, oder ersetzt die Mayonnaise durch Joghurt, um eine leichtere Variante zu kreieren.

Natürlich passt die Sauce, wie oben bereits erwähnt, nicht nur zu Pommes. Sondern ihr könnt sie auch für ein Sandwich verwenden, als Dip für Nachos, als Topping in einer Bowl oder zum Marinieren von Fleisch. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Einfach und superlecker!

Dönersoße
Dönersoße

Entdecke meine unverzichtbare Dönersoße – Eine köstliche Kombination aus süßer Soße und Cacik mit Frischekick. Perfekte Balance aus Süße, Würze und Frische für jeden Döner-Genießer.

📖 Rezept
Joppie Sauce mit und ohne Thermomix®
In diesem Rezept geht es um die Zubereitung von Joppie Sauce, einer niederländischen Sauce, die sich besonders gut zu Pommes Frites, Burgern und Sandwiches eignet. Wir zeigen euch, wie ihr das Ganze mit und auch ohne Thermomix® zubereitet.
Lass gerne eine Bewertung da!
4.82 von 22 Bewertungen
Gericht Saucen & Dips
Küche Niederlande
Keyword Joppie Sauce
Zubereitungszeit
3 Minuten
Kochzeit
1 minute
Gesamtzeit
4 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
10

🥘 Zubereitung

Anleitung mit Thermomix®

  • Schalotte schälen, vierteln und mit allen anderen Zutaten in den Mixtopf geben. 5 Sek. / Stufe 5 mixen, mit dem Spatel nach unten drücken, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmal 10 Sek. / Stufe 4 verrühren.
  • Alles mit dem Spatel nach unten schieben und für 2 Sek. / Stufe 6

Anleitung ohne Thermomix®

  • Schalotte schälen und wie die Gewürzgurke sehr sehr fein hacken und anschließend mit allen Zutaten gut verrühren.

Nährwertangaben pro Portion (ca.)

Kalorien: 172kcal | Kohlenhydrate: 2g | Eiweiß: 0.4g | Fett: 18g | Zucker: 1g

FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Joppie Sauce

Woher kommt die Joppie Sauce?
Die Joppie Sauce stammt ursprünglich aus den Niederlanden und ist dort seit Jahrzehnten ein beliebter Begleiter zu Pommes Frites und anderen Gerichten.
Welche Zutaten benötige ich für die Joppie Sauce?
Zu den Hauptzutaten der Joppie Sauce gehören Mayonnaise, Currypulver, Paprika, Dijon Senf, Ketchup und Gewürzgurke.
Kann ich die Joppie Sauce auch ohne Thermomix® zubereiten?
Ja, die Joppie Sauce kann problemlos auch ohne Thermomix® zubereitet werden. Das Rezept am Anfang dieses Beitrags enthält Anweisungen für beide Zubereitungsarten.
Wie lange ist selbstgemachte Joppie Sauce haltbar?
Selbstgemachte Joppie Sauce sollte in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist dort für etwa eine Woche haltbar.
Welche Gerichte passen gut zur Joppie Sauce?
Joppie Sauce ist ein vielseitiger Begleiter und passt hervorragend zu Pommes Frites, Burgern, Sandwiches, Gemüsesticks und vielen anderen Gerichten.
Kann ich die Joppie Sauce auch vegan zubereiten?
Ja, für eine vegane Version der Joppie Sauce könnt ihr die Mayonnaise durch eine vegane Alternative ersetzen. Achtet dabei auf die Zutatenliste der Alternativprodukte, um sicherzustellen, dass sie vegan sind.
Exklusiv bei Spicebude.de
HÖMMA LECKA - Unser Alleskönner

Unsere Geheim- und Allzweckwaffe für die herzhafte Küche, denn mit HÖMMA LECKA wird alles lecker! Egal ob Frikadellen, Geschnetzeltes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Gemüsepfannen, Saucen, Pilze… oder angerührt mit Mayo oder Öl zur Grillmarinade, hiermit verleiht ihr euren Gerichten das gewisse Etwas.

 

NUR FÜR EUCH – Bis zu 19% Rabatt!

Mit dem Gutscheincode: GERNEKOCHEN erhaltet ihr zusätzlich 10% Rabatt auf eure Bestellung! Mit dem automatischen Staffelrabatt kommt ihr somit auf einen Preisnachlass von bis zu 19%.

Ihr landet über den Link direkt bei Spicebude.de, wo ihr unsere Mischung kaufen könnt.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Benjamin Pluppins
Dieser Beitrag kommt von: Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?
4.82 from 22 votes (22 ratings without comment)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Kommentar
13.09.2023 Benni
Hallo Josi, vielen lieben Dank! Das freut uns zu hören. Liebe Grüße Theres & Benni
Kommentar
10.09.2023 Josi
Hört sich alles sehr gut an

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.