Chimichurri

Chimichurri Sauce – perfekt für Steaks

Kalender
26. April 2020
Chimichurri

Eigentlich bin ich Purist. Will heißen, ich liebe es, ohne Schnick und Schnack zu essen. Es gab sogar eine ganze Zeit in meinem Leben, da habe ich auf sämtliche Saucen verzichtet. Kartoffeln wurden trocken gegessen, kein Schweinefilet ohne Sauce und die Wurst hat gerade mal Ketchup gesehen. Auch bei Steak bin ich so. Einfach nur Salz und Pfeffer dazu und ich bin glücklich. Ich brauche keine dreihundert Saucen, die mich nur von dem Ablenken, was ich schmecken möchte, nämlich Fleisch. Nichtsdestotrotz gibt es Ausnahmen. Eine solche Ausnahme ist Chimichurri.

Chimichurri

Was ist Chimichurri eigentlich?

Chimichurri ist eine klassische Sauce, die aus Argentinien kommt und dort ganz klassisch zu Steaks serviert wird. Welche Bedeutung das Wort Chimichurri hat, lässt sich nicht genau klären, es gibt diverse Deutungsansätze, die sich alle um eine lautmalerische Abbildung diverser Sätze bildet (in etwa so wie Agathe Bauer).

Für mich lässt sich Chimichurri am ehesten mit Pesto vergleichen, wenn es auch traditionell ein wenig anders ist (und wahrscheinlich kriegen alle Südamerikaner beim Lesen gerade graue Haare). Ich mag Chimichurri sehr, traditionell wird es sogar im Mörser hergestellt. Aber, da bin ich ehrlich, das habe ich nicht gemacht. Ich habe stattdessen die ganzen Kräuter mit der Hand geschnitten. Ob ihr es jetzt mörsert oder mit der Hand schneidet, das bleibt euch überlassen. Händisch sollte es auf jeden Fall sein, denn ich finde, man schmeckt einen großen Unterschied, ob es von der Hand oder mit der Maschine klein gemacht wurde.

Da ich zu den Menschen gehöre, die Scharf leider gar nicht bis wenig essen können, ist das Chimichurri bei mir auch nicht sonderlich scharf, sondern eher pikant geworden. Wenn ihr mehr Chili mögt, dann fühlt euch frei auch mehr davon hinein zu tun.

Chimichurri

Solltet ihr noch was vom Chimichurri übrig haben, so kann ich es euch auch sehr zu Nudeln empfehlen. Also doch wieder wie eine Art Pesto zu nutzen. Es schmeckte auch noch nach einer Woche im Kühlschrank wunderbar (traditionell wird es eigentlich auch zwei Wochen vor dem Verzehr dort gelagert).

Rezept
Chimichurri – Unsere Sauce zum Steak
0 von 0 Bewertungen
Chimichurri ist eine klassische Sauce, die zum Steak gereicht wird. Sie erinnert an ein Pesto und kommt ursprünglich aus Südamerika.
Gericht Saucen & Dips
Land & Region Argentinien, Südamerika
Keyword Chimichurri
Zubereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
4
  • 1 Bund Petersilie glatt
  • 2 Stiele Thymian
  • 4 Stiele Oregano frisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1 EL Zitronensaft frisch
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Nehmt ein Schneidebrett und ein scharfes Messer und schneidet alle Kräuter und Knoblauchzehen sehr fein.
  • Gebt die gut durchgeschnittenen Kräuter in eine Schüssel.
  • Entkernt die Chili und schneidet sie ebenfalls in feine Würfel, gebt sie zu den Kräutern.
  • Gebt so viel Olivenöl hinein, dass die Kräuter sehr gut bedeckt sind. Salz, Pfeffer, Essig und Zitronensaft (ggf. noch etwas Zucker) hineingeben und dann alles gut miteinander verrühren und abschmecken.
  • Servieren

Zubereitung im Thermomix®:

  • Die Chili schälen und entkernen, die Kräuter zweimal durchschneiden und in den Mixtopf geben.
  • Alle Zutaten (bis auf das Öl sowie den Essig) hinzufügen und 7 Sek./St. 5 kleinschneiden. Öl, Essig hinzugeben und 10 Sek./St. 1 durchrühren, umfüllen und abschmecken.

Loss et üch schmecke.

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen

WEITERE REZEPTE

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.