Steak-Sandwich
Rezept unterstützt von

Steak-Sandwich mit Balsamico-Zwiebeln

Enthält Werbung
Kalender
12. November 2020

Das Beste, was einem Flanksteak passieren kann.

Steak-Sandwich

Sieht das Steak-Sandwich nicht super aus??? Es war fantastisch und wenn ihr uns bei Instagram folgt, dann habt ihr vielleicht beim Live-Kochen gesehen, wie lecker und eigentlich auch einfach das zuzubereiten ist. Für alle, die das Live kochen verpasst haben, haben wir hier das Kochvideo als IGTV-Video zusammengefasst.

Alle Zutaten, gut bis auf die Mayo und Gewürze, kommen vom Stautenhof. Diesen Bio-Bauernhof haben wir euch in einem Beitrag bereits vorgestellt. Unsere Eindrücke zum Stautenhof findet ihr hinter dem Link. Wir sind da zwischen Schweinen und Hühnern, Rindern und Puten rumgewuselt und haben einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Was den Stautenhof so besonders macht

Das Tolle am Stautenhof ist zum einen, dass es ein Biohof, zum anderen, dass es ein geschlossenes System ist. Die Tiere werden dort aufgezogen, das Futter wird zum großen Teil auf dem Hof selber angebaut/hergestellt und die Schlachtung erfolgt auch vor Ort. Das Flanksteak, welches wir für unser Steak-Sandwich benutzt haben, stammt natürlich auch von einem der Rinder, die hier auf dem Hof groß gezogen wurden.

Aber nicht nur der geschlossene Kreis macht den Stautenhof so wunderbar. Nein, die Tiere werden nicht von irgendwem beim letzten Gang begleitet, sondern vom Landwirt, der sich tagtäglich liebevoll um die Tiere kümmert. Das Tier hat also die maximale Entspannung für diese Situation, da ihm alles vertraut ist und es keinen Stress empfindet. Wo sonst ein fremder Metzger das Tier empfängt steht hier eine vertraute Person. Auch wenn ich mir das unglaublich schwer vorstelle und dies selber wahrscheinlich nicht könnte, ist es wohl die größte Wertschätzung, die man einem Tier in dieser Situation zukommen lassen kann.

Was macht das Steak-Sandwich so besonders?

Steak-Sandwich

Zum Flanksteak obendrauf gab es nicht nur ein Roggenmischbrot aus der hofeigenen Bäckerei des Stautenhofes, sondern auch Balsamico-Zwiebeln. Die waren ein Gedicht, anders kann ich es nicht ausdrücken. Zusammen mit Balsamico schmorten die fingerdick geschnittenen Zwiebelringe in etwa zwanzig Minuten auf dem Herd. Der Zucker und der Balsamico werden dabei zu einer richtig leckeren Sauce und runden das Steak-Sandwich einfach nur ab.

Das Herzhafte, zusammen mit dem Käse und dem Bacon passt nämlich hervorragend zum Flanksteak. Und wer jetzt nicht richtig Bock auf dieses geile Steak-Sandwich hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen 😉.

Bevor wir euch nun aber zu unserem Rezept entlassen, wollen wir kurz noch die Zeit nutzen, um auf den Blog der BIOSpitzenköche hinzuweisen. Dort findet ihr weitere Tipps, Geschichten und leckere Rezepte passend zum Thema Ökolandbau.

Steak-Sandwich
Rezept

Steak-Sandwich mit Balsamico-Zwiebeln

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 2 Bewertungen
Steak-Sandwich mit einer superleckeren Sauce aus Balsamico und Zwiebeln. Das Flanksteak wird angebraten, um dann mit Knoblauchmayo und geschmolzenem Käse vereint zu werden.
Gericht Sandwich
Land & Region Deutsch
Keyword Steak-Sandwich
Zubereitungszeit
30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
4
  • 300 g Flanksteak
  • 8 Scheiben Brot etwas dicker als normal geschnitten
  • 8 Zwiebeln rot
  • 1 Packung Bacon
  • 70 g Zucker braun
  • 100 ml Balsamico
  • 30 ml Rotweinessig
  • 5 EL Mayo
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Scheiben Käse schmelzfähig
  • Salat
  • Kresse
  • Pflanzenöl
  • 1 EL Butter
  • 2 Lorbeerblätter
  • Steakpfeffer

Zubereitung

  • Den Ofen auf 100°C vorheizen.
    Die Zwiebeln schälen und in 1cm dicke Ringe schneiden. Die Ringe nicht auseinander nehmen, die sollen so bleiben.
  • In einer Pfanne 2 EL Pflanzenöl mit der Butter schmelzen, die Lorbeerblätter hineingeben. Den Zucker hineingeben und schmelzen lassen. Wenn der Zucker flüssig wurde, gebt ihr die Zwiebelringe als Ganzes in die Pfanne und legt sie auf die Schnittfläche. Nun muss der Balsamico und der Rotweinessig mit rein, lasst das kurz aufkochen. Dann einen Deckel auf die Pfanne geben (wer keinen hat, nimmt einen Teller oder Spritzschutz) und auf kleiner Flamme die Zwiebeln 20 Min. schmoren lassen.
  • Die Knoblauchzehen in eine kleine Schüssel pressen, mit Mayo verrühren und beiseite stellen.
  • Eine Pfanne gut aufheizen, 1 EL Pflanzenöl hineingeben und das Flanksteak von jeder Seite 2-3Min anbraten. Herausnehmen und in den Ofen geben. Das Steak sollte hinterher eine Kerntemperatur von 53°C haben, dann ist es perfekt medium.
  • Nun die heiße Pfanne nutzen, um den Bacon anzubraten. Kross ausbacken und dann auf ein Küchenpapier legen.
  • Die Pfanne nehmen und mit dem restlichen Fett/Öl die Brotscheiben von jeder Seite anrösten. Nun den Käse schmelzen, dazu mit der Resthitze arbeiten. Die Pfanne also auf kleinste Stufe stellen und die Scheiben Käse hineingeben bis er schmilzt, dann pro Scheibe Käse eine Scheibe Brot auf den geschmolzenen Käse legen und die Pfanne aussstellen.
  • Die anderen Scheiben Brot mit der Knoblauchmayo bestreichen. Salat und Kresse darauf geben. Die Zwiebeln aus der Pfanne holen und zusammen mit der eingedickten Balsamicosauce daraufverteilen. Das Flanksteak aus dem Ofen holen, in Tranchen schneiden und auf den Zwiebeln verteilen. Darauf den Bacon legen und mit der Käsescheibe zuklappen.
    Genießen.

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Dieses Rezept entstand mit freundlicher Unterstützung von
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.