Soulfood

Was ist Soulfood?! So ein richtiges „Wohlfühlessen“, welches man immer wieder essen mag und einen einfach nur glücklich macht. Gerade Gerichte die man mit einer Kindheitserinnerung verknüpft gehören unbedingt dazu.

Habe ich mal erwähnt, dass ich Spargel liebe? Das unterscheidet mich leider stark von Frau Gernekochen, denn ihr kann man höchstens mit grünem Spargel eine kleine Freude bereiten. Wobei Freude hier wahrscheinlich das falsche Wort ist. Auf der, nach unten offenen, Sympathieskala, steht weißer Spargel bei ihr eher auf der Stufe von Rosenkohl oder Brokkoli. […]

Tomato-Bacon-Jam hatte ich schon ewig auf der Liste der Dinge, die ich mal als Rezept umsetzen möchte, aber irgendwie hat es sich immer unnötig verzögert. Wieso? Keine Ahnung! Eigentlich haben wir dafür alles immer im Haus, dennoch hat es einige Zeit gedauert, aber wie sagt man so schön? Was länge währt, wird gut! So war […]

Vor wenigen Tagen haben wir euch unsere Sandwich Baguettes gezeigt und diese habe ich ja nicht ohne Grund gebacken. Davon abgesehen, dass ich noch ein bisschen rumgespielt habe und in der nächsten Zeit auch noch das eine oder andere Exemplar auf den Blog kommen wird, so war das Hauptziel ein Philly Cheese Steak Sandwich. Ich muss gestehen, dieses Prachtexemplar gehört zu meinen absoluten Lieblingen, wenn es um belegte Teiglinge geht.

Wir sind mittendrin in der grandiosen Bärlauchzeit. Wahrscheinlich wird mir der Bärlauch in ein paar Wochen aus dem Halse hängen, aber aktuell kann ich davon nicht genug bekommen. Deshalb sind sie auch in die Agnolotti gewandert. Diese Nudelsorte stand schon lange (viel zu lange eigentlich) auf der Nachkochliste. Agnolotti sind Nudeln, die wie eine Tasche geformt sind und in ihnen drin ist meist eine leckere Creme.

  • Werbung

Hattet ihr es eigentlich schon mitbekommen? Gemeinsam mit Spicebar haben wir unser nächstes Gewürz entwickelt. Diesmal sollte es um eine meiner absoluten Leibspeisen gehen und dies ist eine gute Bolognese!

Wir haben diesmal aber keine Spaghetti gemacht, sondern eine Lasagne Bolognese. Es war sooooo lecker!

  • Werbung

Heute widmen wir uns einem Sandwich, aber was für einem!!! Es soll um ein wirklich geniales Pastrami-Sandwich gehen, welches in wenigen Minuten fertig auf dem Tisch steht. Würziges Brot aus dem Holzofen, dazu eine ordentliche Portion leckerem Pastrami, Spiegelei, Krautsalat, Chili-Mayo und einem Klecks Senf. Das war so unglaublich lecker und so schnell gemacht, dass ich es gerade schon wieder essen könnte! Was Steinhaus damit zu tun? Klickt euch zum Beitrag und erfahrt mehr.

  • Werbung

Wir lieben Kräuterquark… Vor allem Kräuterquark mit Pellkartoffeln und Ei. Wir sind nicht wirklich festgelegt, ob als Rührei, Spiegelei, pochiert oder auch einfach nur  gekocht. Wir machen meist das, was uns gerade im Sinn steht. Manchmal reichern wir das Ganze mit etwas Speck oder Hühnchen an. Was aber in Stein gemeisselt ist, ist der Kräuterquark und die Kartoffeln. Wir waren schon etwas erschrocken, als wir gesehen haben, dass dieses Rezept nicht auf unserem Blog ist. Passend zur ALDI SÜD Parade zum Thema „Frühlingskräuter“ haben wir uns also endlich diesem Gericht gewidmet.

Aber kommen wir doch mal zur Soße. Ich finde es so Schade, dass es in einigen Imbissen einfach nur kalter Ketchup mit Curry ist… In meinen Augen ist das wirklich langweilig und ich bin der Meinung, dass erst eine gute Soße die Currywurst zur Currywurst macht. Darum soll es hier dann auch gehen, um eine richtig gute Currywurstsoße.

  • Werbung

Heute wird es bei uns ganz wild! Aber auch lecker, denn es gibt Rehgulasch aus unserem Berndes b.double. Ich weiß nicht ob ihr gerne Wild esst, aber gerade in der Winterzeit landet es bei uns hin und wieder auf auf den Tisch und wir mögen es wirklich sehr gerne. Es ist nichts für jeden Tag, aber gerade auch für einen Anlass wie Nikolaus oder einen Adventssonntag ist es einfach ein echtes Festmahl. 

Für Rehgulasch gibt es wahrscheinlich so viele Rezepte, wie für Gulasch vom Rind oder Schwein und wir mögen zu wild einfach unglaublich gerne einen kräftigen Geschmack, Rotwein und ein schöne Süße und deswegen kommt in unser Rehgulasch dann auch Speck, Rotwein und eine gute Portion Heidelbeer Konfitüre. Wir nutzen hier übrigens immer einen bekannten dänischen Fruchtaufstrich und dadurch wird das ganze schön dunkel und lecker. Wenn ihr also auf der Suche nach einem leckeren Rezept für ein leicht fruchtiges Rehgulasch seid, vielleicht ist dieses Rezept dann genau das Richtige für euch!

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.