Zuppa Toscana – Toskanische Suppe

Die leckere Zuppa Toscana kann man als absolutes Seelenfutter bzw. Comfort food bezeichnen. Würzige Salsiccia, herzhafter Parmesan und Kartoffeln sowie Grünkohl machen die Suppe zu einem perfekten Rezept im Herbst und Winter. Die Suppe steht in ca. 30 Minuten auf dem Tisch und wer einen Thermomix® Zuhause hat, kann sie auch darin kochen.

Theres
Theres
Kalender
8. Februar 2024
Zuppa Toscana

Einfach und superlecker!

Salsiccia Pasta
Salsiccia Pasta

Cremige Pastasauce mit Salsiccia und Nudeln eurer Wahl, die in nur 30 Minuten auf dem Tisch steht.

Das erste Mal bin ich über die Zuppa Toscana gestolpert als ich auf amerikanischen Blogs rumgeturnt bin. Dort tauchte immer wieder eine einfache, aber dennoch gehaltvolle Suppe auf, die ich total lecker fand. Allerdings muss ich gestehen, fand ich sie wenig toskanisch. Nach ein wenig Recherche schien es aber so als sei sie doch der italienischen Region entsprungen, auch wenn man sie dort mit Bohnen serviert. Hängen geblieben ist das Rezept bei mir aber in der amerikanisierten Version der Zuppa Toscana.

Zuppa Toscana ist eine tolle Art Italien nach Hause zu bringen.

Ein neues Jahr – neue Rezepte für Thermomix®-Hits

Als jetzt die Thermomix® Blogger Runde wieder zusammenkam und sich dem Thema Suppe widmete, fiel mir direkt wieder die Zuppa Toscana ein. Also habe ich mich dran gemacht und es für die Küchenmaschine ein wenig abgewandelt bzw. geschaut, wie man sie in dem Gerät umsetzen kann. War gar nicht so schwierig und daher präsentiere euch sehr gerne das Rezept für die Zuppa Toscana im Thermomix®. Keine Sorge, wenn ihr kein solches oder ähnliches Gerät habt. Natürlich habt ihr auch eine Zubereitung ganz klassisch auf dem Herd in der Rezeptanleitung. Die Rezepte der Runde „Thermomix®-Hits – Gemeinsam gemixt“ findet ihr natürlich alle unter unserem Rezept verlinkt.

Zuppa Toscana – Die Wintersuppe

Die Zuppa Toscana habe ich ohne Bohnen gemacht. Es ist gerade Grünkohlzeit und daher hat er den Weg in die Zuppa gefunden, ebenso wie des Deutschen liebste Beilage, die Kartoffel. Das Würzige der Suppe kommt von der Salsiccia, die angebraten wird. Wer sie aufgrund der Fenchelnote nicht mag, der kann sich einmal im Supermarkt umschauen, nach einer ohne Fenchel. Die gibt es nämlich auch sehr häufig. Und wer nicht fündig wird, der kann auch einfach gemischtes Hackfleisch kaufen und ein paar italienische Kräuter unterrühren. Den Grünkohl für die Zuppa Toscana habe ich nur zum Schluss kurz mit untergerührt, damit er nicht ganz so blass und farblos daherkommt. Da reicht wirklich wenig Grünkohl aus. Vielleicht bekommt ihr ihn ja frisch an der Palme, da reicht ein Blatt definitiv von aus. Unser Bauernmarkt bietet den auch schon direkt geschnitten an, braucht man dann nur noch durchspülen und zugeben. Wer aber keinen Frischen findet, der kann zur Not auch den aus dem Glas nehmen oder auf kleingeschnittenen Mangold ausweichen, wenn keine Grünkohlsaison ist.

Lasst uns einmal die Zutaten genauer anschauen

Um sicherzustellen, dass eure Zuppa Toscana perfekt wird, ist die Qualität der Zutaten entscheidend. Hier sind die wichtigsten Zutaten und worauf ihr beim Kauf und der Verwendung achten sollten:

Salsiccia: Diese italienische Wurst ist für ihren würzigen und aromatischen Geschmack bekannt. Achtet beim Kauf auf frische Salsiccia aus dem Fachhandel oder dem Metzger eures Vertrauens. Sie sollte eine feste Konsistenz haben und keine unangenehmen Gerüche aufweisen. Die Würzmischung variiert je nach Region, aber eine gute Salsiccia enthält hochwertige Zutaten wie Schweinefleisch, Salz, Pfeffer und Fenchel.

Hühnerbrühe: Eine hochwertige Hühnerbrühe sollte aus natürlichen Zutaten bestehen. Selbstgemachte Brühe ist immer die beste Wahl, da sie keine Zusatzstoffe enthält und intensiver im Geschmack ist.

Parmesan: Echter Parmesan, auch Parmigiano-Reggiano genannt, hat einen unverwechselbaren, intensiven Geschmack. Haltet beim Kauf nach dem DOP-Siegel (Denominazione di Origine Protetta) Ausschau, das garantiert, dass der Käse aus der Region Emilia-Romagna in Italien stammt und nach traditionellen Methoden hergestellt wurde. Parmesan sollte eine feste, bröckelige Struktur haben und einen leicht nussigen Geruch aufweisen.

Mit diesen Tipps und der Auswahl der besten Zutaten stellen ihr sicher, dass eure Zuppa Toscana nicht nur gut aussieht, sondern auch hervorragend schmeckt. Viel Erfolg beim Kochen und Genießen!

Auch wenn ihr keine Suppenkasper seid, solltet ihr dieses Rezept probieren.

Einfach und superlecker!

Kartoffel-Karotten-Suppe mit Rapsöl-Rauke-Pesto

Unsere Kartoffel-Karotten-Suppe ist eine leckere Variante einer Kartoffelsuppe und wird gemeinsam mit dem Pesto zu einem echten Highlight.

📖 Rezept
Zuppa Toscana
Würzige Salsiccia, Kartoffeln und Grünkohl machen die Zuppa Toscana zu einem absoluten Comfort Food. Unser Rezept kann klassisch oder im Thermomix® gemacht werden.
Lass gerne eine Bewertung da!
4.93 von 13 Bewertungen
Gericht Suppe
Küche Italien
Keyword Zuppa Toscana
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Gesamtzeit
35 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
6
  • 250 g Salsiccia
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 300 g Kartoffeln
  • 750 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Becher Sahne
  • 30 g Parmesan
  • 50 g Grünkohl
  • 50 g Bacon

🥘 Zubereitung

Zubereitung im Thermomix®

  • Den Parmesan in den Mixtopf geben und für 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern, in eine kleine Schüssel umfüllen.
    Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel halbieren und beides in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Mit einem Schaber rausholen und beiseite stellen.
  • Das Brät aus der Salsiccia herausholen und in den Thermomix geben. Den TM für 5 Min./Varoma/Linkslauf/St.1 anbraten lassen.
    Dann die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und weitere 2 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 laufen lassen.
    In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und klein würfeln und in den Gareinsatz geben.
  • Die Hühnerbrühe (am Besten schon warm bzw. mit warmen Wasser aufgießen.) in den Mixtopf geben, Salz und Pfeffer dazu, den Gareinsatz einhängen. Dann für 20 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 kochen lassen.
    Ist die Zeit abgelaufen, mit einem Messer schauen, ob die Kartoffeln durch sind (Hängt von Sorte und Größe der Würfel ab), gegebenenfalls nochmal ein paar Minuten dran hängen.
    In der Zwischenzeit den Bacon kleinschneiden und in einer Pfanne kross ausbacken, beiseite stellen.
  • Sind die Kartoffeln gar, die Sahne, Parmesan und den Grünkohl zur Suppe geben. Für 2 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 0,5 unterrühren.
    Die Suppe abschmecken und zusammen mit den Bacon servieren.

Zubereitung klassisch

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Brät aus der Salsiccia herausholen und in einer Pfanne oder dem Topf auslassen. Die Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und mit andünsten.
  • Die Kartoffeln in der Zwischenzeit schälen und klein würfeln. Dann die Kartoffeln mit andünsten und alles mit der Hühnerbrühe, Salz und Pfeffer aufkochen lassen. Solange kochen lassen bis die Kartoffeln gar sind (ca. 20-30 Minuten). Die Sahne zugeben, Parmesan reinreiben und den Kohl hinzugeben. Noch einmal zwei Minuten aufkochen lassen.
    Abschmecken und servieren.
Statt Salsiccia kann auch gemischtes Hackfleisch genommen werden und zusätzlich noch italienische Kräuter genutzt werden.

Nährwertangaben pro Portion (ca.)

Kalorien: 250kcal | Kohlenhydrate: 13g | Eiweiß: 11g | Fett: 17g | Zucker: 2g

Weitere leckere Suppenrezepte außer der Zuppa Toscana für den Thermomix®

Die Thermi-Gang ist wieder am Start und natürlich haben alle eine leckere Suppe abgesehen von der Zuppa Toscana für euch gemacht. Hier findet ihr die Links zu den jeweiligen Rezepten der anderen Bloggerkollegen. Natürlich kann man die Rezepte auch ohne eine kochende Küchenmaschine zubereiten. Also probiert euch durch und gebt Bescheid, ob die Zuppa Toscana auch euer Favorit ist.

Bine von Was eigenes hat eine meiner liebsten Suppen gemacht, die Kartoffel-Lauch-Suppe. On top gibt es auch noch Speck und Brot dazu.

Zorra serviert uns auf ihrem Blog eine türkische Linsensuppe, namens Kırmızı Mercimek Çorbası.

Moey’s Kitchen aka Maja hat sich dem Brokkoli und Cheddar gewidmet und eine leckere Suppe daraus gezaubert.

Während Zorra in der Türkei zaubert, hat Marsha auf Eine Prise Lecker einen Abstecher nach Griechenland gemacht und bringt uns eine griechische Zitronensuppe mit Kichererbsen und Orzo mit.

Und Simone hat Bennis Lieblingsessen, Lasagne, zu einer Lasagnesuppe gemacht. Das hört sich doch auch spannend an, oder? Vielleicht für alle die kein Suppenkaspar sind.

Ricarda hat uns eine Möhrensuppe gekocht, die sowohl Lachs als auch einen Parmesanchip als Topping bekommt.

Mädchenkram bringt euch eine Süßkartoffel-Tortellini-Suppe mit.

FAQs zur Zuppa Toscana

Was ist Zuppa Toscana?
Zuppa Toscana ist eine traditionelle Suppe aus der Toskana in Italien. Sie besteht typischerweise aus Zutaten wie italienischer Wurst, Kartoffeln und Grünkohl in einer herzhaften Brühe.
Ist Zuppa Toscana gesund?
Zuppa Toscana kann als Teil einer ausgewogenen Ernährung gesund sein. Sie enthält Gemüse und Proteine, allerdings auch Sahne und Wurst, die fettreicher sind. Für eine leichtere Variante können fettärmere Zutaten verwendet werden.
Kann die Zuppa Toscana vegetarisch zubereitet werden?
a, die Suppe lässt sich leicht vegetarisch anpassen, indem die Wurst durch pflanzliche Proteinquellen wie Tofu oder Hülsenfrüchte ersetzt wird.
Wie lange hält sich Zuppa Toscana im Kühlschrank?
Gekochte Zuppa Toscana hält sich in einem luftdichten Behälter bis zu 3-4 Tage im Kühlschrank.
Kann man Zuppa Toscana einfrieren?
Ja, die Suppe kann eingefroren werden. Es ist jedoch zu beachten, dass die Textur der Kartoffeln sich beim Auftauen verändern kann.
Welche Beilagen passen zur Zuppa Toscana?
Traditionell wird die Suppe oft mit knusprigem Brot serviert. Auch ein frischer Salat passt gut dazu.
Welche Wurstsorten eignen sich am besten für die Zuppa Toscana?
Traditionell wird italienische Wurst wie Salsiccia verwendet. Alternativ können auch andere Wurstsorten mit ähnlichem Geschmacksprofil genutzt werden.
Kann man auch andere Gemüsesorten verwenden?
Ja, obwohl Grünkohl typisch ist, können auch andere Blattgemüse wie Spinat oder Mangold verwendet werden, um die Suppe an persönliche Vorlieben anzupassen.
Exklusiv bei Spicebude.de
HÖMMA LECKA - Unser Alleskönner

Unsere Geheim- und Allzweckwaffe für die herzhafte Küche, denn mit HÖMMA LECKA wird alles lecker! Egal ob Frikadellen, Geschnetzeltes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Gemüsepfannen, Saucen, Pilze… oder angerührt mit Mayo oder Öl zur Grillmarinade, hiermit verleiht ihr euren Gerichten das gewisse Etwas.

 

NUR FÜR EUCH – Bis zu 19% Rabatt!

Mit dem Gutscheincode: GERNEKOCHEN erhaltet ihr zusätzlich 10% Rabatt auf eure Bestellung! Mit dem automatischen Staffelrabatt kommt ihr somit auf einen Preisnachlass von bis zu 19%.

Ihr landet über den Link direkt bei Spicebude.de, wo ihr unsere Mischung kaufen könnt.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von: Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.