Butternut-Kürbissuppe mit Ziegenfrischkäse

Als ich Herrn Gernekochen kennenlernte, hatte er eine Ras-el-Hanout-Phase. In fast jedem Essen fand sich diese Gewürzmischung wieder. Das Problem war: Ich bin nicht so der Zimtfreund. Und jede Dosis Zimt (und sei sie auch noch so homöopathisch) wird von mir erschmeckt und erschnuppert. Bei jedem Bissen folgte also ein Kommentar meinerseits: Da ist doch Zimt drin, oder? – Nein, es ist nur Ras-el-Hanout. – Aber das ist doch Zimt!

Nun ja, mittlerweile glaube ich ja, er hat es absichtlich so gemacht und nach und nach meine Zimtdosis erhöht. Es ist immer noch nicht mein Lieblingsgewürz, aber ich bin nicht mehr so pimschig beim Würzen. Deshalb kann ich voller Stolz heute die Butternut-Kürbissuppe präsentieren. Die braucht nämlich Ras-el-Hanout, weil wir sie ein wenig marokkanisch angehaucht haben. Dazu noch Granatapfelkerne und Pistazien, Ziegenfrischkäse und Koriander. Wirklich unglaublich lecker.

Auch dem Anti-Suppenkaspar hat sie super geschmeckt (es wurde sogar was mit zur Arbeit genommen – unglaublich). Wer Lust auf einen kleinen Winterabstecher nach Marokko hat, der folge uns:

Butternut-KürbissuppeZutaten für die Butternut-Kürbissuppe:

  • 1 Butternutkürbis
  • 1-2 EL Kokosöl
  • 1,5 TL Currypulver
  • 1/4 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Ras el Hanout
  • 1 TL Salz
  • 400 g Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • etwas Ziegenfrischkäse
  • Koriander
  • 1 Handvoll Pistazien
  • Granatapfelkerne

Zubereitung der Butternut-Kürbissuppe:

  1. Den Butternutkürbis schälen und grob würfeln.
  2. In einem hohen Topf das Kokosöl heiß werden lassen und die Kürbiswürfel darin leicht anbraten.
  3. Die Kokosmilch und die Brühe hinzufügen und 12 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit dem Pürierstab alles kleinmachen und mit den Gewürzen abschmecken.
  5. Auf einem kleinen Teller den Ziegenfrischkäse zerbröseln, vom Koriander Blätter abzupfen und die Pistazien ergänzen. Mit den Granatapfelkernen anrichten.
  6. Die Suppe servieren und mit den Zutaten vom Teller garnieren.

Zubereitung im Thermomix:

  1. Den Kürbis schälen und grob würfeln.
  2. Den gewürfelten Kürbis zusammen mit dem Kokosöl in den Mixtopf geben und 6.30 Min./Varoma/St. 1 andünsten.
  3. Kokosmilch und Brühe hinzufügen und 15 Min./Varoma/St. 2 kochen.
  4. Die Suppe nun pürieren 15 Sek./St. 10.
  5. Die Gewürze hinzufügen, 20 Sek./St. 3 vermengen und erneut abschmecken. Ggf. noch einmal nachwürzen.
  6. Auf einem kleinen Teller den Ziegenfrischkäse zerbröseln, vom Koriander Blätter abzupfen und die Pistazien sowie Granatapfelkerne ergänzen.
  7. Die Suppe servieren und mit den Zutaten vom Teller garnieren.

Loss et üch schmecke.

Da gerade die Frage kam, das Geschirr stammt aus der Soup Passion Serie von Villeroy & Boch.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll