Die Beste Currywurst bzw. Currywurstsoße
Kalender
6. März 2019

Currywurst… Gibt es da Unterschiede?

Currywurst ist nicht gleich Currywurst… Da gibt es schon deutliche Unterschiede und während die Pottkinder behaupten, diese erfunden zu haben, gibt es auch die Berliner Franktion, die eben dies für sich beansprucht. Der wohl größte regionale Unterschied ist die Currywurst selber, also die Wurst. Während in den meisten Teilen Deutschlands dafür eine Bratwurst Verwendung findet, wird in Berlin dafür traditionell unterschieden in „mit oder ohne Darm“. Bei meinem ersten Besuch in unserer Hauptstadt hat mich diese Frage an der Currywurstbude etwas überrumpelt.
Die Leute aus dem Pott und aus dem Rheinland werden bei der Variante ohne Darm wahrscheinlich ihre Stirn runzeln und fühlen sich, optisch eher an eine Frikandell von unseren holländischen Nachbarn erinnert.

Ne Bockwurst als Currywurst?

Dazu kommt noch die Currybockwurst, die durch die Kantinen eines deutschen KFZ-Herstellers aus Wolfsburg, ihren Streifzug startete und mittlerweile auch in weiten Teilen Deutschlands bekannt ist.
Wir lassen, bei unserem Rezept, die Wurst erstmal aussen vor und konzentrieren uns auf die Soße. Denn sind wir mal ehrlich, die allerwenigsten von euch, werden sich die Wurst selber zubereiten. Da könnt ihr euch für das entscheiden, was ihr gerne mögt. Wir haben da tatsächlich keinen direkten Favoriten… Es muss eine gute Bratwurst sein, die uns schmeckt. Mit einer Currybockwurst können wir jedoch nicht so viel anfangen.

Der heimliche Star ist die Currywurstsoße!

Aber kommen wir doch mal zur Soße. Ich finde es so Schade, dass es in einigen Imbissen einfach nur kalter Ketchup mit Curry ist… In meinen Augen ist das wirklich langweilig und ich bin der Meinung, dass erst eine gute Soße die Currywurst zur Currywurst macht. Sonst kann ich mir auch einfach eine Bratwurst mit Ketchup holen und streue ein bisschen Curry drauf. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und Jeder soll es so essen, wie er es für lecker empfindet. Für mich darf die Sauce aber auch Charakter haben und nach langen Tests habe ich hier, die in meinen Augen, perfekte Soße für die Currywurst.
Für mich sollte die Currywurstsoße pikant, aber nicht scharf… süß aber nicht zu süß… ein bisschen sauer, aber nicht purer Essig… fruchtig, aber kein Fruchtcocktail sein. Dazu muss dann die Würze des Ganzen stimmen und deswegen jetzt hier unser Rezept für die perfekte Currywurstsoße.

Rezept
Currywurst - bzw. Currywurstsoße
Der heimliche Star bei einer Currywurst ist in unseren Augen die Currywurstsoße. Dieses Rezept hat, in unseren Augen, das gewisse Etwas. Lecker, pikant und schnell gemacht.
Gericht Saucen & Dips
Land & Region Deutsch
Keyword Currywurst
Zubereitungszeit
3 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
13 Minuten
Zutaten für das Rezept
10
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Orangenmarmelade
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Gernekochen Universalgewürz
  • 1/2 TL Paprikapulver geräuchert
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Sweet Chili Sauce
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  • Zwiebel schälen, fein würfeln und in einen großen Topf mit dem Rapsöl glasig anschwitzen.
  • Alle anderen Zutaten dazu geben und für 10 Minuten köcheln lassen und rühren.
  • Nochmal mit Salz abschmecken.
  • Mit einem Pürierstab mixen, bis die Zwiebelstücke in die Soße übergegangen ist.

Zubereitung im Thermomix®

  • Zwiebel schälen, halbieren 4 Sek. / St. 6 zerkleinern. Mit dem Spatel runter schieben und mit dem Rapsöl 4 Min. / Varoma / Rührstufe anschwitzen.
  • Alle übrigen Zutaten in den Mixtopf dazu geben und 10 Min. / 100°C / St. 1 aufkochen.
  • 25 Sek. / St. 10 aufmixen.

Loss et üch schmecke!

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen

WEITERE REZEPTE

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.