backfisch

Curry Backfisch mit Avocado-Remoulade – Fish & Chips mal anders

Kalender
4. Oktober 2016
backfisch

Ich bin wahrscheinlich nicht der größte Kirmesgänger (von mir aus auch Volksfest oder Rummel) unter der Sonne. Um genau zu sein mache ich um die Fahrgeschäfte einen großen Bogen! Früher, ja früher… Da war ich der John Wayne an den Schießständen und der Sebastian Vettel unter den Autoscooterpiloten… Aber das war eben früher ;-)

Heute sitze ich mit 1,95 m im Autoscooter wie ein Affe auf dem Schleifstein und das Schießen hat auch irgendwie seinen Reiz verloren. Wenn ich heute auf die Kirmes gehe, bin ich der typische Fressbuden-Hopper! Meine perfekte Kirmes startet heute mit gebackenem Blumenkohl oder frittierten Champignons, bevor man sich an die seit Jahren gleiche Backfischbude „von Stolzenberg“ begibt, um dann zum Schluss bei einer Schokobanane oder einem Paradiesapfel zu landen.

Um den mittleren Teil geht es bei uns heute, um den Backfisch! Ein klein wenig neu interpretiert in einer Art Tempurateig mit Curry und dazu eine Remoulade für die eine Avocado die Grundlage bildet. Ihr wollt wissen, wie das Ganze schmeckt? Super!!! Auch Frau Gernekochen war begeistert und deshalb wollen wir euch das Rezept nicht vorenthalten!

Zutaten für die Avocado-Remoulade:

  • 1/2 TL Kapern
  • 1 Schalotte
  • 2 Avocados
  • 3 hart gekochte Eier
  • 2 EL Gurken-Relish
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Saft einer Zitrone
  • 1/2 TL Zucker

Zubereitung im Thermomix:

  1. Die Schalotte schälen, vierteln und für 5 Sek. St. 6 in den Thermomix geben.
  2. Nun die Eier schälen, die Avodacos halbieren und das Fruchtfleisch zusammen mit den Eiern und den anderen Zutaten ebenfalls in den Mixbecher geben.
  3. 7-9 Sek. auf St. 6 laufen lassen. Nun nochmal abschmecken und wenn nötig mit Salz & Pfeffer nachwürzen.

Zubereitung:

  1. Die Schalotte schälen und in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Nun die Eier schälen, die Avodacos halbieren und das Fruchtfleisch zusammen mit den Eiern und den anderen Zutaten ebenfalls in die Schüssel befördern.
  3. Zum Schluß alles mit einem Mixstab mixen, bis die Maße die gewünschte Konsistenz hat.

Zutaten für das Curry Backfisch Rezept (für 4-5 Personen):

  • 640 g Kabeljaufilet
  • 6 EL Weizenmehl
  • 6 EL Speisestärke
  • 1 geh. TL Backpulver
  • 1 TL Currypulver
  • 2 TL Fischgewürz (z.B. von Spicebar) Ersatzweise Salz & Pfeffer
  • Sprudelwasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • ca. 1l Erdnussöl zum frittieren

Zubereitung:

  1. Zuerst solltet ihr die Fischfilets für den Backfisch säubern und trocken tupfen, bevor ihr ihn in handliche Stücke schneidet.
  2. Würzt nun beide Seiten mit dem Fischgewürz (oder Salz & Pfeffer).
  3. Aus Weizenmehl, Speisestärke, Backpulver, Curry und einer Prise Salz unter Zugabe von Sprudelwasser einen zähfließenden Teig anrühren. Er sollte in etwa die Konsistenz haben wie Flüssigseife (mir ist kein besserer Vergleich eingefallen, sorry). Wichtig ist, dass er gut am Fisch hängen bleibt.
  4. Bringt nun das Öl in einem Topf oder einer Fritteuse auf ca. 180°C. Entweder macht ihr das mit einem Thermometer oder ihr nehmt einen Schaschlikspieß aus Holz, wenn dieser beim eintunken Bläschen erzeugt, ist das Öl heiß genug.
  5. Jetzt mit einer Küchenpinzette oder einer Gabel immer ein Stück Fisch durch den Teig ziehen und sofort ins heiße Öl geben und dort goldgelb ausbacken.
  6. Zu guter Letzt den Backfisch, zum entfetten, mit einer Schaumkelle auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben .
  7. Gemeinsam mit der Avocado-Remoulade anrichten.

Backfisch_2

P.S.: Am besten passen dazu einfach Pommes oder auch ein altes labbriges Brötchen, wenn wir bei der Kirmes bleiben wollen ;-)

Loss et üch schmecke.

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar
04.10.2016
Benjamin Pluppins
Vielen lieben Dank Moni!
Kommentar
04.10.2016
Moni Flock
Ich liebe die Kirmes, aber auch nur wegen der Atmosphäre, besonders dann wenn es dunkel ist.. Und natürlich wegen der Fressbuden ;-) Euer Rezept klingt wirklich toll
DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.