wasabi burger

Eatventure-Wasabi-Burger

Enthält Werbung
Kalender
31. Juli 2021
wasabi burger

Wasabi-Burger klingt vielleicht erstmal relativ exotisch, aber eigentlich ist dieser Burger einfach nur eine Geschmacks- und Texturenbombe. Crunchy Flackes, weicher Käse, ein Patty mit Röstaromen, Cremiger Frischkäse,Mayo und Avocado, Fabelhafter Bacon und geschmolzener Käse. Dazu gesellt sich dann noch ein Curry Bun, der einfach nur unfassbar lecker ist. Also um es mal kurz und knapp zu beschreiben, die Mischung der Zutaten bietet alles was man von einem guten Burger erwartet.

Der Wasabi-Burger hat aber noch eine Besonderheit. Er besteht zum Großteil aus Produkten, die euch alle eatventure direkt im Shop anbietet. Man könnte also sagen, auf diesem Burger vereint sich ein Sammelsurium aus eatventure-Leckereien.

Hier haben wir nicht nur die Hackbombe von eatventure am Start. Buns, Pfeffer und BBQ Flakes vereinen sich hier mit Wasabi, Bacon und Avocado zu unserem eatventure-Wasabi-Burger. Bei so vielen tollen Zutaten war eigentlich schon vorab klar, dass dieser Burger eine Geschmacksbombe wird.

Wasabi-Burger

Wir vertrauen eatventure seit 2017

2017 haben wir eatventure, in Form von Greta und David kennengelernt. Schnell wurden wir Stammkunde und dann Partner. Seit über 4 Jahren kennen, schätzen und lieben wir Greta, David, die Produkte von eatventure und das wofür eatventure steht. Höchster Fleischgenuss aus Deutschland! Mittlerweile gibt es, neben erstklassigem Fleisch, ja auch viele weitere Produkte. Angefangen bei Soßen, über Gewürze, Wunderwürze, BBQ Flakes um nur wenige davon zu nennen.

Was ist drauf, auf dem Eatventure-Wasabi-Burger?

Mit von der Partie sind die knusprigen BBQ Flakes, erstklassige Curry Burger Buns und Pfeffermosaik. In unseren Augen ist Pfeffermosaik das Beste, was du deinem Steak oder Burger antun kannst. Diese Pfeffermischung aus fermentiertem Kampot Pfeffer, Meersalz und weiteren ausgewählten Zutaten ist wirklich genial und auch wenn wir bei Gewürzen ausnahmslos auf eine bestimmte Marke setzen, an Pfeffermosaik kommt bei uns nichts vorbei.

Das Sortiment bei eatventure wächst und wächst und somit auch die Produkte mit absoluter Suchtgefahr. Schaut einfach mal direkt bei Greta und David im Shop vorbei und schaut euch das geniale Sortiment an. Wir lieben die Produkte und unser Wasabi-Burger vereint einige davon.

Rezept

Eatventure-Wasabi-Burger

Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Unser Eatventure-Wasabi-Burger ist eine echte Wucht und vereint direkt einige genialer Produkte von eatventure in einem Burger.
Gericht Burger, Hauptgericht
Land & Region Amerika, Deutschland
Keyword Burger, Wasabi, Wasabi-Burger
Zubereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
2

Zubereitung

  • Hackbombe in der Mitte aufschneiden und in einer Schüssel mit dem Fleur de Sel/Salz vermischen und in 4 gleichgroße Kugeln formen.
  • Kugeln auf ein Blatt Backpapier verteilen und mit einer geölten Palette oder auch einem glatten Topf- bzw. Pfannenboden (geölt) flach streichen. Anschließend das Backpapier so schneiden, dass ihr jeweils ein Patty auf einem Stück Backpapier habt.
  • Avocado in der Mitte aufschneiden, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel herauslösen und in Streifen schneiden.
  • Wasabi mit Frischkäse vermischen, beiseite stellen und dann den Bacon in einer großen Pfanne knusprig ausbacken. Danach das Fett in der Pfanne lassen.
  • Buns aufscheiden und diese dann mit der Innenseite nach unten in die Pfanne mit Baconfett legen, knusprig anbraten und beiseite stellen.
  • Patties bei starker Hitze in die Pfanne geben, nach ein paar Sekunden das Backpapier abziehen und wenden wenn die Patties am Rand ganz leicht braun werden. Danach etwas Pfeffermosaik darauf streuen und jeweils eine Scheibe Cheddar darauf legen und die Hitze auf kleinste Stufe drehen.
  • Unterseite der Buns mit dem Frischkäse bestreichen, darauf etwas Rucola verteilen, dann in der Pfanne ein Patty auf ein anderes legen und diesen Doppeldecker dann auf die Bun Unterseite geben.
  • Darauf kommen dann Bacon, Avocado, Pfeffermosaik, Mayonnaise, BBQ Flakes und der Deckel.

Loss et üch schmecke.

Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.