Bärlauchgnocchi mit Edamame und Zander

Wir wollen euch heute gerne eine etwas ungewöhnliche Kombination vorstellen… Unsere Bälauchgnocchi mit Edamame und Zander! Wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass ich mich überhaupt am Teig beweisen möchte, erzähle ich in ein paar Tagen bei unserem Gnocchi Rezept für ganz klassiche Gnocchi di Patate. Denn in dieser „Findungsphase“ ist dieses Rezept entstanden und hat uns so begeistert, dass es auf den Blog musste.

Die Kombination klingt im ersten Augenblick jetzt nicht so, als wenn man sie ständig auf irgendeiner Speisekarte sehen würde, aber man sollte ;-) Es hat uns richtig gut geschmeckt und im Grunde kam es zu diesem Gericht aus vier Gründen…

  1. Ich liebe Gnocchi und wollte die für mich perfekten Gnocchi machen und da habe ich viel experimentiert.
  2. Es ist Bärlauchzeit und ich hatte einfach Bock darauf!
  3. Wir hatten schon den Tag davor richtig Lust auf Fisch und als uns der Zander so anlachte… Wer kann da schon nein sagen?
  4. Uns fehlte Gemüse beim Gericht.bärlaiuchgnocchi

Ursprünglich wollte ich einfach nur Bärlauchgnocchi machen und dazu ein bisschen Fisch, aber das reicht uns nicht. Irgendwie was gemüsiges sollte es schon sein. Wir hatten frische Auberginen da, Zucchini, Tomaten usw. Erst dachte ich an eine Art Ratatouille mit Bärlauchgnocchi und dem Zander. Aber dann wäre geschmacklich ja eher das Ratatouille im Vordergrund gestanden und das wollte ich einfach nicht. Fisch und Gnocchi sollten der Hauptdarsteller sein und da viel mir ein, dass wir noch Edamame Bohnen im Gefrierschrank hatten. Es ging dann also ab in den Keller und das Gericht stand fest. Ich kann euch das Nachkochen hier nur empfehlen. Es hat uns so gut geschmeckt und es war nicht das letzte Mal, dass wir es so auf den Tisch bringen werden.

Zu dem Fisch gab es dann noch ein ganz leichtes Sößchen aus Butter, Weißwein und Schalotten. Hier nun das komplette Rezept:

Bärlauchgnocchi mit Edamame

Gericht Hauptgericht, Pasta
Länder & Regionen Deutsch, Italienisch
Zubereitungszeit 40 Minuten
Kochzeit 1 Stunde 5 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 45 Minuten
Portionen 4

Zutaten für das Rezept

  • 1 kg Kartoffeln mehligkochend
  • 160 g Weizenmehl Typ 00
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Parmesan
  • 20 g Bärlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Hartweizengrieß

Zutaten für die Beurre Blanc

  • 1 Schalotte
  • 100 g Butter
  • 100 ml Weißwein
  • 50 ml Noilly Prat
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. Weißweinessig

Zutaten für den Zander:

  • 500 g Zanderfilet
  • Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln ein wenig mit einer Gabel einstechen und für 45 Minuten bei 180 °C (Umlut) im Ofen backen.
  2. Kartoffeln halbieren und ein paar Minuten abkühlen lassen.
  3. Bärlauch fein haben und beiseite stellen.
  4. Nun durch eine Kartoffelpresse drücken (niemals einen Pürierstab oder Mixer nehmen). Wenn diese nicht vorhanden ist, geht Notfalls auch ein Kartoffelstampfer.
  5. Jetzt die Kartoffeln salzen, pfeffern und mit Muskat würzen. Die Eigelb, Parmesan, Bärlauch und das Mehl dazu geben und alles vorsichtig ohne viel Druck miteinander verkneten. Wenn man zu feste drückt wird die Masse schlotzig, sie sollte aber locker und stabil sein. Wenn sie zu feucht ist noch etwas Mehl hinzugeben.
  6. Probiert die Masse kurz ab, und würzt eventuell nach.
  7. Bringt einen Topf mit Wasser zum kochen, salzt es und kocht darin für knapp 8 Minuten die Edamame Bohnen. Schüttet das Wasser ab und stellt die Bohnen beiseite.
  8. Nun nimmt man sich ein Stück von dem Teig und rollt es, zusammen mit etwas Hartweizengrieß, zu einer 1-2 cm dicken Wurst. Schneidet einzelne Nocken mit einer Breite von 1-2 cm ab. Die Größe ist im Grunde vollkommen euch überlassen. Damit es schneller geht, rollt ruhig erstmal 3-4 Würste und legt diese zum schneiden zusammen und schneidet mehrere Gnocchi auf einmal.
  9. Wasser in einem Topf zum kochen bringen und dann kräftig salzen und die Gnocchi schubweise darin kochen. Sobald die Gnocchi oben schwimmen sind sie gut und können mit einer Schaumkelle aus dem Topf gehoben werden.
  10. Edamame Bohnen mit den Gnocchi vermischen und gemeinsam mit Zander und Sauce servieren.

Zubereitung der Beurre Blanc

  1. Die Schalotte fein würfeln. In etwas Butter andünsten.

  2. Mit dem Weißwein und dem Noilly Prat ablöschen. Die Hitze runterfahren.

  3. Unter Rühren nach und nach die Butter hinzugeben. Die Beurre Blanc sollte eine sämige Konsistenz haben. 

Zubereitung des Zander:

  1. Den Zander trocken tupfen und auf Gräten überprüfen. Diese ggf. mit einer Grätenzangen ziehen.

  2. Anschließend den Fisch portionieren. Den Zander von der Hautseite einritzen. Ofen auf 80°C erhitzen (Umluft).

  3. Eine Pfanne erhitzen und etwas Olivenöl hineingeben. Den Zander mit der Hautseite nach unten in die Pfanne geben und kurz kross anbraten.

  4. Die Zitrone in Scheiben schneiden und in eine Auflaufform legen. Den Fisch salzen und auf die Zitronen Scheiben legen.

  5. Mit Olivenöl gut bedecken und den Fisch für 30 Min. in den Ofen geben.

Bärlauchgnocchi

Loss et üch schmecke!

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Werbung

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll