Kalbsschnitzelchen vom Grill mit Zitronenbutter

Enthält Werbung
Kalender
15. September 2019

Wie steht ihr zu Kalbfleisch? Wir mögen es extrem gerne, da es so vielseitig ist. Im Grunde kann man alles, was man mit Huhn oder Schwein macht, auch mit Kalb machen. Das Ganze bekommt dann nochmal so ein Plus an Aroma und durch die Struktur hat es direkt etwas Hochwertiges. Ein gutes Beispiel dafür ist ein Wiener Schnitzel bzw. Schnitzel Wiener Art aus Schwein, das kann schon sehr lecker sein. Ein original Wiener Schnitzel aus Kalbfleisch ist dann die Königsklasse, da geht irgendwie nichts drüber. Ich als Schnitzeljunkie könnte dies wirklich regelmäßig essen und brauche dazu auch nichts außer etwas Zitrone.

Generell ist ein gutes Schnitzel vom Kalb richtig lecker! Man kennt ja meist nur den klassischen Vertreter aus der Oberschale mit luftiger Panierung oder bzw. auch aus der Keule. Aber das ist nicht alles, denn auch aus der Semmerrolle lassen sich wunderbare kleine Schnitzelchen schneiden, die nach dem Grillen nur leicht gesalzen unglaublich lecker und zart werden.

Außerdem ist Kalbfleisch kalorien- und fettärmer als Fleisch vom ausgewachsenen Rind. Dadurch ist es auch eine tolle Alternative zu Schweinefleisch oder Hähnchenfleisch mit einem ganz besonderen Aroma.

Unser heutiges Kalbfleisch haben wir von der VanDrie Group erhalten. Die VanDrie Group mit ihrem Sitz in den Niederlanden ist Weltmarktführer in Sachen Kalbfleisch und achtet dabei mit ihrem Safety Guard System auch auf die Einhaltung artgerechter Tierhaltung, eine kontrollierte Produktion sowie die lückenlose Rückverfolgbarkeit des Fleisches.

Rezept

Gegrillte Kalbsschnitzelchen mit Zitronenbutter

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 1 Bewertung
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Ein tolles und leckeres Rezept vom Grill. Das Kalb ist wunderbar zart und die Butter holt geschmacklich das Beste aus dem Fleisch heraus.
Gericht Fleisch, Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Keyword Kalbfleisch, Kalbsschnitzel
Zubereitungszeit
25 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
2

Zubereitung

  • Zuerst die Schnitzel im Schmetterlingsschnitt aus der Semmerrolle schneiden. Dazu schneidet man einmal durch das Fleisch, 1 cm weiter schneidet man so, dass man die letzen 5 mm übrig lässt und 1 cm weiter schneidet man wieder durch.
  • Das Fleisch klappt man dann quasi wie ein Buch auf und klopft es von innen nach aussen platt.
  • Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen, fermentierten Pfeffer dazu und mit etwas Salz würzen. (Pfanne wirklich nur auf kleinster Stufe erhitzen)
  • Zitrone halbieren, leicht in die Pfanne auspressen, in Scheiben schneiden und mit in die Butter geben.
  • Grill auf höchster Hitze vorheizen und die Schnitzelchen von jeder Seite knapp 2 Minuten grillen.
  • Schnitzel nachher leicht salzen und alles zusammen anrichten.
Dazu passen Ofenkartoffeln mit Kräuterquark.

Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens VanDrie zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

Loss et üch schmecke.

Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

WEITERE REZEPTE

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.