Kalbstafelspitz mit Bacon-Kartoffelpüree und Brokkoli

Enthält Werbung
Benni
Kalender
18. Oktober 2020
kalbstafelspitz

Unser liebstes Seelenfutter

Rigatoni al forno
Rigatoni al forno
Pasta geht doch eigentlich immer, oder? Was gibt es besseres als einen warmen Nudelauflauf mit Käse überbacken und ganz viel Liebe zubereitet. Das ist echtes Soulfood und könnte ich eigentlich jeden Tag essen!

Heute haben wir was richtig Feines für euch und ich schmelze jetzt noch dahin, wenn ich an das Fleisch denke! Heute gibt es Kalbstafelspitz und der war nicht nur unglaublich zart und saftig, sondern auch noch grandios im Geschmack. Aber erstmal erzähle ich euch, wie ich auf die Idee zu diesem Rezept gekommen bin.

Der Kalbstafelspitz aus der Bullerei in Hamburg

Die, die uns schon länger auf dem Blog oder Instagram folgen, haben vielleicht noch in Erinnerung, dass ich „vor Corona“ in der Bullerei gewesen bin und dort das Überraschungsmenü wählte. Den ganzen Bericht über das Menü könnt ihr übrigens auch direkt im Beitrag zur Bullerei lesen.

Die Hauptspeise dort hat damals so einiges in den Schatten gestellt und ist auch die Grundidee für das heutige Rezept. In der Bullerei gab es einen Sous-vide gegarten Kalbstafelspitz mit Wurzelgemüse und einem Kartoffelpüree aus geräucherten Kartoffeln. Ohne zu übetreiben, das war eines der besten Gerichte, die ich die letzten Monate gegessen habe. Das Fleisch war auf den Punkt gegart und hatte schöne Röstaromen und dieses Püree, das war einfach nur lecker.

Was wollte ich bei unseren Kalbstafelspitz anders machen?

Für mich war klar, dies muss ich in ähnlicher Form Zuhause probieren und bei einer Sache werde ich keine Experimente eingehen und auch auf Kalbstafelspitz setzen.

Bei den Beilagen habe ich aber ein wenig experimentiert. Einmal liebe ich Brokkoli und wollte diesen auf jeden Fall dabei haben und das Püree sollte einen richtig kräftigen Geschmack bekommen und einfach in der Umsetzung sein. Kartoffeln zu räuchern dauert lange und kann auch nicht einfach jeder zuhause machen, deswegen habe ich mich für das Aroma kurzerhand auf Bacon verlassen, schmeckt prima und gibt ordentlich Geschmack an die Sache.

Warum wir auf Kalbfleisch setzen!

Kalbfleisch ist einfach unglaublich lecker, zart und saftig und extrem vielseitig. Theres isst zum Beispiel nur sehr selten und ungerne Schweinefleisch, da es für sie oft einen leichten Geschmack nach „Stall“ hat. Bei Kalb hat man dies jedoch nicht, dafür ist es genau so vielseitig wie Schweinefleisch, aber einfach edler in Geschmack und die Konsistenz von Kalbfleisch ist außerdem einzigartig, es ist wirklich zart und hat doch noch Biss. Es ist schwer zu beschreiben, wenn man es noch nicht probiert hat.

So ist der Tafelspitz auch perfekt als Steak zu verwenden oder wie hier, am Stück langsam gegart und dann nochmal scharf angegrillt.

Kalbfleisch vom Weltmarktführer VanDrie Group

Unser Kalbfleisch stammt von der VanDrie Group. Alle Unternehmen dieser Gruppe stehen hinter dem hohen Anspruch an die Qualität ihrer Produkte.

Eigens deswegen hat die VanDrie Group das hauseigene Qualitätssicherungs-System Safety Guard ins Leben gerufen. Dies garantiert die Einhaltung, z.B. der Nahrungsmittelsicherheit sowie die artgerechte Tierhaltung in der gesamten Produktionskette. Diese strengen Richtlinien werden von Dutzenden Animal Welfare Officers kontrolliert.

Unser Rezept für den Kalbstafelspitz

Einfach und superlecker!

Kalbsfilet-Schnitzel mit Waldpilzen

Diese leckeren Schnitzelchen mit einer Panierung aus Haselnüssen und Semmelbröseln sind ein echter Gaumenschmaus.

📖 Rezept
Kalbstafelspitz mit Bacon-Kartoffelpüree und Brokkoli
Dieses Stück Fleisch ist so unfassbar zart und lecker. Ihr solltet Kalbstafelspitz unbedingt mal ausprobieren.
Lass gerne eine Bewertung da!
4.91 von 10 Bewertungen
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Keyword Kalbstafelspitz, Tafelspitz
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
🥕 Zutaten für das Rezept
5

Kalbstafelspitz

Bacon-Kartoffelpüree

Brokkoli

🥘 Zubereitung

  • Tafelspitz trocken tupfen, mit Senf und Pfeffer einreiben und dann einvakuumieren. Das Fleisch könnt ihr so über Nacht marinieren um das perfekte Ergebnis zu erzielen. Es geht aber auch, wenn ihr dies direkt vor dem Garen macht.
  • Nun kann der Tafelspitz bei 55°C für 7 Stunden sous vide gegart werden. Wer keinen Sous Vide Garer hat, aber einen Kombi Dämpfer oder Dampfgarbackofen, der kann das Fleisch auch dort für 7 Stunden bei 55°C garen.
  • Ca. eine Stunde bevor die Zeit rum ist, könnt ihr euch um die weiteren Zutaten kümmern. Brokkoli in Röschen schneiden, die Kartoffeln schälen und in gleich große Stücke schneiden.
  • Kartoffeln kochen und in der Zeit in einer Pfanne den Bacon kross braten (ohne zusätzliches Fett, Fett später nicht wegschütten), auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann klein schneiden. Den Brokkoli in stark gesalzenem Wasser ca. 7 Minuten blanchieren und kurz im kalten Wasser abschrecken.
  • In einer Pfanne die Pinienkerne gleichmäßig anrösten, Brokkoli und die weiteren Zutaten dazu geben und bei schwacher Hitze warm halten. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Wenn die Kartoffeln gar sind (dies mit einem Messer testen), das Wasser abschütten und alle anderen Zutaten dazu geben und mit einem Kartoffelstampfer kräftig stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Deckel zum Warmhalten auf den Topf.
  • Tafelspitz aus dem Beutel holen, abtupfen und dann entweder in der Pfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten scharf anbraten, danach in Scheiben schneiden und salzen, mit Kartoffelpüree und Brokkoli anrichten.
Endlich da!
Unsere neue Gewürzmischung in Bio-Qualität!

Gemeinsam mit der Bio-Gewürzmanufaktur Rimoco haben wir uns zusammengesetzt um für euch mit SCHMACKES einen echten Allrounder an den Start zu bringen. Eine Gewürzmischung die zu fast jeder herzhaften Speise passt. Angefangen bei Frikadellen, Bolognese, Geschnetzeltes, ja selbst bei Kartoffelpüree sorgt SCHMACKES für das gewisse Etwas.

Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Kommentar
12.08.2022
Sabine
Da es bei deinem Bullerei-Bericht leider keine Kommentarfunktion gibt, muss ich unbedingt hier meinen Senf dazu geben: Es ist schon ein paar Tage her, dass wir in der Bullerei waren und wir hatten genau das gleiche Empfinden was den Service betrifft! Unaufdringlich, aber immer da, wenn man ihn brauchte, unglaublich sympathisch, höflich und korrekt, dabei aber immer authentisch und natürlich. Für mich der beste Service, den ich bislang hatte - auch im Vergleich mit Sternelokalen.

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.