American Rib Sandwich mit Sriracha-BBQ-Sauce und Coleslaw

    Wie bereits bei der Sriracha-BBQ-Sauce angekündigt ist es hier nun unser Beitrag zur amerikanischen Völkerverständigung… Das American Rib Sandwich!

    Die Idee war eigentlich ganz einfach. Ich liebe Sandwiches und ich liebe Spareribs und beides dann zusammen zu bringen ist dann nicht weiter schwer. Ich wollte jedoch nicht wie eine Burgerkette hingehen und einfach die Ribs durch Hackfleisch ersetzen, ich wollte für mein American Rib Sandwich schon echte Spareribs haben und was macht man dann? Nach dem Trockenrub verschwinden die Gesellen erstmal für 18 Stunden im Sous-Vide Garer.

    Ja, ihr habt richtig gehört… für 18 Stunden und das bei 75°C. Man hätte auch mit einer kürzeren Zeit arbeiten können oder mehr Hitze, aber das wollte ich nicht. Ich wollte dem Fleisch (in diesem Fall Spareribs vom bunten Bentheimer) und vor allem dem Fett auch die Zeit geben, die Konsistenz zu ändern und das ist auch perfekt gelungen. Wie ihr schon auf Instagram sehen konnten, konnte man die Knochen so aus dem Fleisch ziehen und zusätzlich war das fett so weich, das es kein bisschen schwabbelig mehr war, sondern cremig. Danach durften die Stücke noch kurz unter den Beefer, damit auch ordentlich Röstaromen daran kommen.

    Ich war mit meinem Ergebnis schon sehr zufrieden und ich denke, unsere lieben Freunde, die mit uns zusammen den Tag bestreitet haben auch.

    Unser American Rib Sandwich war nämlich ein Teil unseres Food.Blog.Friends. mit Sascha & Torsten von DieJungskochenundbacken.de und Line & Tim von Hatt-Gekocht.com.

    Wir haben in diesem Fall das Sandwichbrot auch selbst gebacken, das müsst ihr natürlich nicht tun, wir finden aber, dass es sich durchaus lohnt! Das Rezept findet ihr HIER.

    Da Line & Tim einen großartigen Coleslaw gemacht haben, ist dieser auch auf unser Rib Sandwich gelandet. Das Rezept dazu ist leider noch nicht online, deswegen hier vorerst der Link zu unserem Coleslaw.

    American Rib Sandwich

    Wir lieben Rippchen oder Spareribs und wir lieben Sandwiches, wieso nicht beides zu einem American Rib Sandwich vereinen?

    Gericht Fingerfood, Hauptgericht, Snack
    Länder & Regionen Amerikanisch
    Zubereitungszeit 30 Minuten
    Kochzeit 10 Minuten
    Sous Vide Garzeit 18 Stunden
    Gesamtzeit 40 Minuten
    Portionen 4 Sandwiches

    Zutaten für das Rezept

    Zubereitung

    1. Am Vorabend die Silberhaut von den Spareribs entfernen, dazu einfach mit dem Stiel eines Löffels zwischen die Rippen unter die Silberhaut fahren, dann mit dem Finger rein und vorsichtig abziehen.
    2. Spareribs in 3-4 Stücke portionieren und dann ordentlich ringsherum mit Zauberstaub würzen

    3. Stücke einvakuumieren und für knapp 18 Stunden bei 75°C im Sous-Vide-Garer garen.
    4. Vor dem servieren die Scheiben vom Sandwichbrot entweder angrillen, braten oder toasten.
    5. Spareribs aus den Beuteln holen und unter dem Backofengrill bei voller Hitze oder im Beefer nochmal schnell angrillen, damit das Fleisch ein bisschen Röstaromen bekommen.
    6. Nun jeweils knapp 1,5 EL Coleslaw auf eine Brotscheibe, dann Fleisch und zum Schluss die Sauce darüber, Deckel drauf... Fertig.

    Loss et üch schmecke!

    Werbung

    In diesem Artikel geht es um:

    Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

    Unser Newsletter

    Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


    Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

    Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

    Werbung

    Unser brandneues Kochbuch

    Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

    Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

     

    Hier Bestellen

    Wir stecken hinter Gernekochen!

    Gernekochen, Rezepte, Foodblog

    Blogs die wir gerne lesen:

    Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

    Zu unserer Blogroll

    Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

    Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

    Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

    Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

    Datenschutzbestimmungen

    Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.