Gyros-Schnitzel-Auflauf

Theres
Theres
Kalender
13. April 2022
Gyros Schnitzel Auflauf

Unser liebstes Seelenfutter

Rigatoni al forno
Rigatoni al forno
Pasta geht doch eigentlich immer, oder? Was gibt es besseres als einen warmen Nudelauflauf mit Käse überbacken und ganz viel Liebe zubereitet. Das ist echtes Soulfood und könnte ich eigentlich jeden Tag essen!

Der Gyros-Schnitzel-Auflauf ist eine echte Abwechslung, wenn ihr auch auf Gyros steht, so wie wir. Aktuell habe ich nämlich eine Auflaufphase, denn die kann ich richtig toll vorbereiten, brauche sie dann nur noch in den Ofen zu schieben und das war es.

Für den Gyros-Schnitzel-Auflauf keine Schnibbelarbeit am Fleisch

Gyros an sich ist bei uns immer ein Gericht, welches wir machen, wenn wir wenig Lust auf Kochen haben. Einfach Geschnetzeltes nehmen und würzen oder aber selber schneiden aus Schnitzeln, dann würzen und zubereiten. Ein wenig Krautsalat und Tzatziki dazu und fertig ist das Ganze. Für den Gyros-Schnitzel-Auflauf hatte ich aber absolut keine Lust auf das Geschnibbel. Daher habe ich die Schnitzel als Ganzes gelassen, mit dem Gyrosgewürz mariniert und kurz angebraten.

Gyros-Schnitzel-Auflauf

Du kriegst von Aufläufen auch nicht genug? Hier gibt es noch weitere:

Sauce gehört dazu

Weil Paprika und Zwiebeln dazu passt bzw. einfach dazugehören, habe ich diese dann im Bratensatz noch angedünstet, zu den Schnitzelchen gegeben und anschließend die Mehlschwitze darin gemacht. Diese habe ich für den Gyros-Schnitzel-Auflauf direkt sehr sämig und fest gemacht. Das Fleisch und auch das Gemüse verlieren ja beim Garen im Ofen noch weitere Flüssigkeit und dann wäre mir das flüssig geworden. Das wollte ich auf jeden Fall vermeiden.

Zum Schluss kommt natürlich noch Käse auf den Auflauf. Klar, dass es Feta sein muss. Da der aber nicht so tolle Schmelzeigenschaften hat, habe ich ihn noch mit etwas Gouda gemischt und dann darüber gegeben. Wer auf die grünen, eingelegten Peperoni steht, kann diese selbstverständlich auch noch mit dazupacken. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man da super ein paar, mit Frischkäse gefüllten, Paprikas unterbringen kann. Das hat dann beim Essen des Gyros-Schnitzel-Auflauf nochmal einen Überraschungseffekt. Dazu könnt ihr übrigens super auch Fladenbrot servieren.

Funktioniert auch mit Hähnchen

Unsere Schnitzel für den Gyros-Schnitzel-Auflauf sind vom Schwein gewesen, aber es funktioniert natürlich genauso gut mit Hähnchenfleisch. Achtet beim Schweinefleisch bitte auf die Qualität bzw. Haltungsform. Ihr werdet einen Unterschied im Geschmack feststellen. Es ist nämlich nichts schlimmer als nachher in einen Schweinestall zu beißen.

Einfach und superlecker!

Cordon Bleu Frikadellen
Cordon Bleu Frikadellen

Leckerste Frikadellen, die mit Kochschinken und Käse gefüllt werden.

📖 Rezept
Gyros-Schnitzel-Auflauf
Leckerer Gyros-Schnitzel-Auflauf mit bunter Paprika und einer leckeren Sauce.
Lass gerne eine Bewertung da!
4.67 von 9 Bewertungen
Gericht Hauptgericht
Land & Region Griechenland
Keyword Gyros-Schnitzel-Auflauf
Zubereitungszeit
20 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Gesamtzeit
1 Stunde 20 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
6
  • 6 Schnitzel (ca. 750g)
  • 3 TL Gyrosgewürz
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 bunte Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 g Butter
  • 1 EL Mehl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Sahne
  • Thymian
  • 150 g Feta
  • 100 g geriebenen Gouda
  • Salz
  • Pfeffer

🥘 Zubereitung

  • Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
    Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Paprika waschen, entkernen und dann in große Streifen/Stücke schneiden.
  • Nehmt das Gyrosgewürz und rührt es in das Pflanzenöl. Die Marinade dann auf die Schnitzel streichen.
    Eine Pfanne erhitzen und die Schnitzel von beiden Seiten kurz anbraten. In eine Auflaufform geben. Im Bratensatz die Paprika und die Zwiebel anbraten, beides dann zwischen den Schnitzeln in der Auflaufform verteilen.
  • Die Butter in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Die Knoblauchzehen darin hineinpressen und andünsten. Dann das Mehl gut darüber stäuben und es anschwitzen lassen. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und dabei gut rühren. Nach und nach die Brühe dazugeben, zum Schluss die Sahne hineingeben. Aufkochen lassen und mit Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken (es darf ruhig sehr sämig sein). Die Sauce dann über die Schnitzel geben und für 30 Min. in den Ofen schieben.
  • Nach Ablauf der Zeit die Auflaufform aus dem Ofen holen, den Feta darüberbröseln, ebenso den Gouda darauf verstreuen. Für weitere 20-30 Min (je nachdem wie braun ihr es wollt) in den Ofen geben und weitergaren lassen.
Endlich da!
Unsere neue Gewürzmischung in Bio-Qualität!

Gemeinsam mit der Bio-Gewürzmanufaktur Rimoco haben wir uns zusammengesetzt um für euch mit SCHMACKES einen echten Allrounder an den Start zu bringen. Eine Gewürzmischung die zu fast jeder herzhaften Speise passt. Angefangen bei Frikadellen, Bolognese, Geschnetzeltes, ja selbst bei Kartoffelpüree sorgt SCHMACKES für das gewisse Etwas.

Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Kommentar
25.04.2022
Theres
Das freut uns, gib uns gerne Feedback. Liebe Grüße, Theres
Kommentar
24.04.2022
Karin
Das Rezept hört sich lecker an. Werde es gerne ausprobieren.

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.