Senfhähnchen mit angebratenen gnocchi

Senfhähnchen mit Gnocchi

Kalender
17. August 2021
Senfhähnchen mit angebratenen gnocchi

Wenn ihr auf der Suche nach einem schnellen Rezept für den Feierabend seid, dann ist unser Senfhähnchen mit angebratenen Gnocchi genau das Richtige für euch. Ein perfektes Gericht, was blitzschnell gemacht wird und mal nicht das Klassische, Nudeln mit Sauce, nutzt.

Senfhähnchen

Zum Senfhähnchen passen einfach Gnocchi

Für die Gnocchi könnt ihr natürlich selbst welche machen. Aber wenn es schnell gehen muss, haben die wenigsten wahrscheinlich Lust Gnocchis zu machen, denn das widerspricht der Schnelligkeit. Also nix Kartoffeln kochen, pressen, kneten und dann kochen. Es sei denn ihr habt welche auf Vorrat bei euch im Tiefkühler rumliegen. Dann seid ihr natürlich fix dabei (und clever noch dazu – das sollte ich mir selber merken). Man kann aber mittlerweile auch wirklich gute, frische Gnocchi im Supermarkt erwerben. Die finden wir völlig ok und nutzen sie auch, wenn es eben schnell gehen muss (und ich Cleverle keine eingefroren habe). Die Gnocchis passen übrigens ganz wunderbar zum Senfhähnchen. Es ist, ähnlich wie bei der Sauce, einfach mal was anderes als klassische Kartoffeln dazu oder Nudeln.

Produkte aus unserem Shop für das Senfhähnchen

Loading component …
Loading component …
Loading component …

Warum eine Senfsauce?

Das Hähnchen haben wir mit einer Senfsauce gemacht. Das ist mal etwas anderes als das übliche wie Currysauce oder Tomatensauce. Senf in Saucen schmeckt uns richtig gut, weswegen wir auch die Senfeier so sehr lieben. Und da wir es nicht so häufig haben, ist es dann eben immer etwas besonderes. Wobei – kennt ihr verlorene Eier? Die gab es bei uns früher immer mal wieder. Und soweit ich mich zurück erinnere werden ja auch die mit einer Senfsauce gemacht. Als Kind mochte ich die gar nicht, fällt mir mal gerade ein. Und dann der Rezeptname: Verlorene Eier. Das ist so ähnlich wie ich mich immer über Nasi Goreng beömmelt habe. Manchmal haben Rezepte einfach komische Namen, vielleicht damit sie einem im Gedächtnis bleiben? Für den Senf könnt ihr übrigens auch den Monschauer Senf aus unserem Shop nehmen. Der ist zwar nicht grob, aber es funktioniert damit natürlich auch hervorragend.

Du stehst auch so auf Gnocchi wie wir? Dann schau auch mal hier:

Rezept

Senfhähnchen mit Gnocchi

Lass gerne eine Bewertung da!
4.78 von 9 Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Leckeres, schnelles Senfhähnchen mit angebratenen Gnocchi. Super einfach und fix auf dem Tisch.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Keyword Senfhähnchen
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Gesamtzeit
30 Minuten
Zutaten für das Rezept
3
  • 500 g Hähnchengeschnetzeltes
  • 500 g Gnocchi am Besten frische aus dem Kühlregal
  • 1 Becher Sahne
  • 2 TL groben Senf
  • 1 Schalotte
  • 5 Stängel glatte Petersilie
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Senf
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 EL Butter
  • Olivenöl

Zubereitung

  • Das Hähnchen mit etwas Olivenöl in einer Pfanne rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite legen.
  • In die Pfannen nun die Butter geben und die Gnocchi nun rundherum anbraten. Währenddessen die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Die Gnocchi herausnehmen und ebenfalls beiseite legen.
  • Olivenöl in die Pfanne geben und die Schalotte darin glasig andünsten. Sahne, Brühe und Senf in die Pfanne geben und einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, ggf. etwas Zucker abschmecken. Die Gnocchis hineingeben (die binden die Sauce noch etwas, sollte sie zu flüssig sein) und das Hähnchen ebenfalls mit untermengen.
  • Die Petersilie klein schneiden und darüber streuen.

Loss et üch schmecke.

Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.