Risotto mit Pfifferlingen

Risotto mit Pfifferlingen, Gruyère und Noilly Prat

Kalender
6. Oktober 2017
Risotto mit Pfifferlingen

Liebt ihr Risotto auch so sehr wie wir? Regelmäßig landet dieser leckere Reis bei uns auf den Tisch und dabei lieben wir es zu experimentieren und machen Risotto eigentlich immer anders.
Risotto ist auch das einzige Reisgericht, mit dem man Frau Gernekochen an den Tisch locken kann. Eigentlich kann man sie mit Reis fast jagen, aber bei Risotto macht sie eine Ausnahme und isst ihn sogar gerne.
Gerade auch wenn man mal keine richtige Lust zu kochen hat oder auch einfach keine Zeit oder Idee… Risotto geht einfach immer und wir lieben ihn!

Heute haben wir mal ein bisschen experimentiert und den Parmesan durch Gruyère ersetzt und anstatt Weißwein haben wir (wie schon häufiger) Noilly Prat genommen. Dazu ein paar Pfifferlinge in Butterschmalz angebraten und fertig war uns Risotto mit Pfifferlingen. Weil wir vom Vortag noch ein Stück Lachs und Garnelen übrig hatten, hab es die auch noch dazu… Frau Gernekochen entschied sich überraschenderweise für den Lachs und ich habe mir die Garnelen gegriffen! Lecker war es… Aber nun ab zum Rezept!

Risotto mit Pfifferlingen und Lachs
Rezept

Risotto mit Pfifferlingen

Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Unser Risotto mit Pfifferlingen ist hier immer gern gesehen. Nicht nur, weil es so lecker ist. Es ist auch unglaublich einfach in der Zubereitung.
Gericht Hauptgericht, Risotto
Land & Region Italien
Keyword Pfifferlinge, Risotto
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Gesamtzeit
40 Minuten
Zutaten für das Rezept
2
  • 340 g Risottoreis
  • 2 Schalotten
  • 100 ml Noilly Prat
  • 45 g Gruyère Käse
  • 1 l Kalbsfond
  • 300 g Pfifferlinge
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Butterschmalz
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Zuerst sollten die Pfifferlinge geputzt, die Schalotten geschält und fein gewürfelt und der Gruyère fein gerieben werden.
  • Dann habt ihr die meiste Arbeit auch schon hinter euch. Einen ausreichend großen Topf erhitzen und einen Schuß Olivenöl und die Schalotten hinein geben.
  • Diese kurz glasig anschwitzen und dann den Reis dazu und auch diesen kurz rösten bevor ihr das Ganze mit dem Noilly Prat ablöscht.
  • Den Herd auf mittlere Hitze stellen, immer gut rühren und dann einen Teil des Fonds hinzu geben und immer wieder rühren.
  • Während der Risotto köchelt könnt ihr das Butterschmalz in einer Pfanne auslassen, darin die Pfifferlinge anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Wenn ihr Fisch oder Fleisch dazu machen wollt, solltet ihr dies jetzt auch tun.
  • Immer wieder Fond nachgießen und rühren, damit der Risotto nicht anbrennt oder zu trocken wird.
  • Sobald das Korn einen angenehmen Biss hat, die Butter und den Käse unterrühren und mit den Pfifferlingen anrichten!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.