Lebkuchenhaus – Familienzeit

  • Werbung

Die Vorweihnachtszeit ist, vom Schulstress einmal abgesehen, meine allerliebste Zeit. Ich habe die schönsten Kindheitserinnerungen an diese Zeit und genieße sie heute auch sehr. Auch wenn ich mich heute immer mehr daran erinnern muss, tatsächlich zu genießen und innezuhalten. Ansonsten rauscht die Zeit am Ende des Jahres komplett an mir vorbei.

Einen Moment innehalten konnte ich am vergangenen Wochenende. Der Kuchenbäcker hat gemeinsam mit Diamant Zucker zum Diamant Lebkuchenhaus-Contest aufgerufen, bei dem ihr eine KitchenAid gewinnen könnt (hier geht es zum Gewinnen). Und diesem Aufruf habe ich genutzt und meine wunderbare zweijährige Nichte (und das beste Patenkind noch dazu) zu uns eingeladen, um gemeinsam ein Lebkuchenhaus zu bauen. Mit von der Partie waren meine Mutter und meine Schwester sowie unser Schwager (Edda und Herrn Gernekochen nicht zu vergessen). Es war ein rundum gemütlicher Nachmittag, bei dem meine Nichte großartig das Haus zusammengeklebt hat und jede Verzierung konzentriert angegangen ist. Herrlich.

LebkuchenhausLebkuchenhausNach dem Zusammenbau sind wir dann noch zum Spazieren an den Rhein gefahren, Zuhause gab es dann noch eine heiße Schokolade – ein wirklich schöner Tag. Deshalb hat mich jetzt schon die Diamant Lebkuchenhaus-Aktion sehr gefreut, weil er mir Quality Time mit meinen Liebsten beschert hat (auch wenn unser Zuckerspiegel währenddessen exorbitant nach oben schoss).

LebkuchenhausLebkuchenhausLebkuchenhausWusstet ihr das Diamant Zucker seit 140 Jahren der Zuckerexperte ist. Ich verwende beim Backen sehr gerne den feinsten Zucker von Diamant, da er sich sehr gut auflöst. Für das Haus habe ich den braunen Zucker verwendet und natürlich Puderzucker. Den Gelierzucker von Diamant verwenden wir vor allem im Frühling und im Sommer. Bei unseren Eisrezepten kommen häufig Nachfragen von Euch, wie man die denn ohne Eismaschine machen kann. Da empfehlen wir immer den Zucker Eiszauber von Diamant. Auch der Kandiszucker war bei uns Zuhause zu finden, schließlich trinkt man im Norden viel Tee und da gehört nun mal Kandis rein.

Übrigens habe ich die Lebkuchenhausform bereits beim Teig ausrollen ausgeschnitten. Man kann das auch hinterher machen, aber ich wollte feste und runde Ecken in den Fenstern und Türen haben. Ich hatte, um ehrlich zu sein, auch ein wenig Schiss vor dem Ausschneiden nach dem Backen, weil ich (seit 31 Jahren im Besitz des Titels als Miss Geschick) keine Lust hatte, evtl. Ecken oder anderes abzubrechen.
Lebkuchenhaus

Jetzt heißt es aber ab zum Rezept:

Für das Rezept vom Lebkuchenhaus braucht ihr folgende Zutaten (ergibt 2 Lebkuchenhäuser):

  • 350 g Honig
  • 150 g Butter
  • 100 g Feinster Zucker von Diamant
  • 100 g Brauner Zucker von Diamant
  • 2 Eier
  • 3,5 gehäufte EL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 850 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 3 Eiweiß
  • 750 g Puderzucker von Diamant
  • Streusel, Kandis oder andere Verziersachen

LebkuchenhausZubereitung des Lebkuchenhauses:

  1. Honig, Butter und die beiden Zuckersorten in einem Topf verrühren und auf mittlerer Stufe auf dem Herd erhitzen, sodass der Zucker sich aufgelöst hat. Anschließend abkühlen lassen.
  2. Eier, Gewürz, Salz, Mehl, Backpulver, Kakao unter die Zuckermasse geben und daraus einen glatten Teig kneten lassen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und in Frischhaltefolie gewickelt für eine Stunde in den Kühlschrank geben.
  3. In der Zwischenzeit eine Vorlage für die Hausseiten basteln oder Vorlagen aus dem Internet nehmen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und in vier Teile teilen. Auf Backpapier ausrollen (damit verhindert man nach dem Ausschneiden der Formen ein Deformieren des Teiges, sodass die Teile nicht mehr zusammenpassen würden), der Teig sollte einen halben Zentimeter dick sein. Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  5. Die passenden Vorlagen auf den Teig legen und mit einem Messer genau entlang der Vorlagen fahren. Den Teig rund um die Hausteile herum wegnehmen und das Backpapier vorsichtig auf ein Backblech geben.
  6. So verfahren bis alle Teile des Hauses ausgeschnitten sind.
  7. Bevor es jetzt in den Ofen geht, schneidet ihr noch Fenster aus oder stecht sie mit Hilfe von Keksformen aus.
  8. Die Häuserteile in den Ofen geben und für 10-15 Min. backen. Anschließend gut auskühlen lassen.
  9. Während des Abkühlens kann man schon die Verzierungen bereitlegen.
  10. Die 3 Eiweiße steif schlagen und anschließend Diamant Puderzucker darunter heben. Jetzt habt ihr den Kleber, die gleichzeitig auch die Verzierungsmasse ist. Verteilt die Masse am Besten auf mehrere Spritzbeutel auf und legt sie mit zu den Verzierungen, jetzt geht nämlich der Zusammenbau los. (Als kleiner Tipp: Stellt euch Flaschen oder anderes auf, was man zum Halten, Gegenlehnen oder Stabilisieren nutzen kann.)
  11. Als Erstes baut ihr die Hauswände zusammen, dazu die Zucker-/Eiweißmasse an die Kanten spritzen und die Ecken gut zusammenfügen. Die Ecken gut verfugen, mehr hilft hier auch mehr. Dann Trocknen lassen.
  12. Die beiden Dachteile dann ebenfalls gut zusammenkleben und auf der Hausbasis (natürlich wieder gut eingeschmiert mit der Zuckermasse) aufsetzen lassen und stabilisieren. Gut trocknen lassen.
  13. Jetzt kann es ans Verzieren gehen, was euch gefällt, ist erlaubt.

Zubereitung im Thermomix®:

  1. Honig, Butter und die beiden Zuckersorten in den Mixtopf geben und bei 5 Min./50°C/St.2 verrühren.
  2. Schritte 2-9 von oben verfolgen.
  3. Den Mixtopf sauber machen und den Schmetterling einsetzen. Die Eiweiße hineingeben und auf St. 3 zu Eischnee schlagen lassen, dann durch das Loch den Puderzucker einrieseln lassen. In die Spritzbeutel umfüllen.
  4. Schritt 11-13 von oben befolgen.

 

Und wer jetzt eine KitchenAid-Küchenmaschine gewinnen möchte, der darf gerne auf die Seite des Kuchenbäckers hopsen und sein Glück versuchen.

Loss et üch schmecke.

 

 

#Diamantzucker, #DiamantLebkuchenhaus, #lebkuchenbaecker

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Diamant Zucker zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll