Turrón – Mandelnougat

  • Werbung

Kennt ihr Turrón? Turrón ist eine spanische Variante des weißen Nougats mit blanchierten und gerösteten Mandeln. Das erste mal bewusst mit dieser Leckerei in Kontakt getreten bin ich bei einem Spanienurlaub. Damals haben wir uns Barcelona angeschaut und gerade auf dem Markt gab es gefühlt hunderte Stände, an denen man dieses Mandelnougat kaufen konnte und wie das Schicksal es so will… Es war Liebe auf den ersten Bissen.

Heute zeigen wir euch unsere Turrón Variante! Wir gehen hier wirklich alle Schritte durch und schälen und rösten die Mandeln selber. Wenn ihr es euch einfacher machen wollt, kauft direkt blanchierte und geschälte Mandeln. Das ist eigentlich die meiste Arbeit und der Rest ist kinderleicht. Aber, wie gesagt, diesen Schritt könnt ihr euch auch sparen.

Unser Turrón machen wir übrigens mit einem hohen Anteil an Mandeln, in der Kenwood Cooking Chef Gourmet. Denn sind wir mal ehrlich, was Mandelnougat heißt, muss auch aus einer ordentlichen Menge Mandeln bestehen. Grundsätzlich gibt es hier zwei Varianten. Einmal die ziemlich weiße Variante mit Mandelstücken und diese hier, die wirklich aus einem sehr großen Teil aus Mandeln gemacht wird.

Man muss sagen, die Cooking Chef kann hier direkt eine Vielzahl ihrer Vorzüge ausspielen… Angefangen beim Blanchieren und Zerkleinern der Mandeln… Aufschlagen des Eiweißes oder auch das Erhitzen des Honigs. Bis auf das Rösten und Verstreichen der Masse erledigt alles unser kleines Küchenwunder.

Turrón – Mandelnougat

Unser Turron hat gegenüber dem "Original" einen etwas höheren Anteil an Mandeln und schmeckt uns noch besser. Probiert es doch einfach mal aus.

Gericht Nascherei, Süßigkeiten
Länder & Regionen Spanien
Keyword Mandelnougat, Turron
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Reifezeit 10 days
Portionen 8

Zutaten für das Rezept

  • 650 g Mandeln mit Haut
  • 400 g Puderzucker
  • 100 g Honig
  • 3 Eiweiß

Zubereitung

  1. Erhitzt die Edelstahlschüssel mit 2 l Wasser, bis das Wasser kocht. (Stellt das Thermometer dafür einfach auf 105°C)

  2. Sobald das Wasser kocht, darin die Mandeln für 3 Minuten blanchieren und danach über ein Sieb ausgießen und direkt mit ordentlich kaltem Wasser abschrecken.

  3. Nun könnt ihr die Mandeln ganz einfach häuten, indem ihr sie aus der Schale drückt und dann auf einem Küchentuch ein paar Minuten trocknen lasst. Vorher könnt ihr den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

  4. Mandeln auf ein Backblech verteilen und für knapp 10 Minuten in den Ofen geben. Dies kann je nach Restfeuchtigkeit in den Mandeln auch länger oder kürzer dauern. Deswegen behaltet die Mandeln im Auge, sie sind fertig sobald sie leicht goldgelb sind.

  5. Anschließend die 3 Eiweiß in der Edelstahl-Schüssel mit dem Ballonschneebesen aufschlagen und in ein anderes Gefäß umfüllen.

  6. 30 schöne Mandeln raussuchen und danach die restlichen Mandeln im Multizerkleinerer auf höchster Stufe für knapp 2 Minuten zermahlen.

  7. Edelstahl-Schüssel ordentlich ausspülen und den Honig darin mit Koch-Rührelement bei 105°C unter Rühren erhitzen bis er flüssig ist und dann den Puderzucker dazu geben und unterrühren lassen.

  8. Koch-Rührelement entfernen, Flexi-Rührelement einsetzen und die Mandeln (zerhackt wie auch im Ganzen) dazu geben und 2 Minuten verrühren.

  9. Eiweiß dazu geben und für weitere 5 Minuten verrühren. Sollte die Masse zu trocken sein, könnt ihr einen kleinen Schuß Wasser dazu geben.

  10. Anschließend etwas Öl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, darauf dann die Maße verteilen, wieder Backpapier darauf geben und mit einem Nudelholz ca. 1 cm dick ausrollen.

  11. Nun das Papier abziehen und den Mandelnougat an einem kühlen und trockenen Ort knapp 5-10 Tage trocknen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Loss et üch schmecke.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Kenwood zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.