Kenwood Cooking Chef

Die Kenwood Cooking Chef Gourmet ist die Küchenmaschine unserer Wahl. Auch wenn das Wort Küchenmaschine hier zweifellos untertrieben ist. Da sie Temperaturen bis 180°C erreicht, eignet sie sich sogar zum frittieren.

Mittlerweile haben wir so einiges ausprobiert und die Cooking Chef schlägt alle anderen Geräte unserer Meinung nach um Längen. Darin gelingen neben Teig auch ein perfektes Risotto, Gulasch, Bolognese Ragout usw. Durch die Vielzahl an erhältlichen Aufsätzen ist sie aber nicht „nur“ eine Küchenmaschine… Bei uns ersetzt sie einen Fleischwolf, Blender, Dampfgarer, eine Getreidemühle, Saftpresse, Pastawalze. Mit dem Würfelschneideaufsatz machen wir perfekte Würfel aus Kartoffeln…

  • Werbung

Hach ja, die Bayern. Ich könnte mich in endlose Reden (sowohl positiv als auch nicht positiv) über dieses besondere Völkchen im Süden des Landes einlassen, aber das würde zu weit führen. Einmal im Jahr bricht im ganzen Land (und damit meine ich die BRD) das Oktoberfest-Fieber aus, von der Waterkant bis in die Alpen wird es dann zünftig. Und was wären wir für ein Foodblog, wenn wir da nicht mitgehen würden. Klar, dass uns beim Thema Oktoberfest Obatzda einfällt. Selbst innerhalb Bayerns heißt das, glaube ich, nochmal anders, Gezupfter, ist da eines der Ausdrücke.

Wir haben das Confieren für uns entdeckt. Eine wunderbare Zubereitungsart, die sich ganz wunderbar für Fisch eignet. Unser confierter Kabeljau haben wir bei 80°C im Ofen gehabt, er war wunderbar glasig und gleichzeitig noch sehr saftig. Ein ganz toller Zustand, der mich echt stolz gemacht hat. Ich bin sonst nämlich eine, die den Fisch ziemlich trocken hinkriegt. Dazu haben wir eine Spinatpolenta gemacht und eine ganz schnelle Sauce Hollandaise, die nicht stundenlang über einem Wasserbad geschlagen werden muss.

  • Werbung

Mein lieber Mann mag keine Körner im Brot. Leider. Denn ich mag Körner im Brot. Meine Liebe zu Vollkornbrot war schon immer da und ich habe nie aufgehört. Pumpernickel, rheinisches Vollkornbrot und was es da nicht alles gibt. Wenn ich Brot kaufe, dann meistens zwei verschiedene Sorten, ein helles für Benni und ein dunkles für […]

Ach, was liebe ich Schokobrötchen. Früher in der Schule gab es in der zweiten großen Pause immer einen Brötchenverkauf. Da konnte man Campingbrötchen und Schokocroissants kaufen, die mit Marzipan (wahrscheinlich eher Persipan) gefüllt waren und die ich trotz dessen sehr mochte. Eine drittes Brötchen war das Schokobrötchen. Im Prinzip einfach das Campingbrötchen mit einer Hälfte in […]

  • Werbung

Der Frühling ist eigentlich meine Lieblingsjahreszeit. Die Tage werden länger, es wird wärmer und alles blüht so schön. Und es ist Bärlauchzeit. Ich liebe Bärlauch. Ob im Pesto, als Öl oder sonst wie verarbeitet. So leckeres Grünzeug. Und weil wir ja ein neues Spielzeug in der Küche haben, habe ich mich daran gemacht, die Pastawalze […]

  • Werbung

Wir haben ein neues Gerät bei uns in der Küche stehen. Ist ja nicht so, dass wir unendlich viel Platz in unserer Küche hätten, nein. Deshalb sind wir immer sehr sparsam, was neue Geräte angeht. Sie müssen schon einen Nutzen für uns haben, unsere Arbeit verbessern, erleichtern oder erweitern. Und das ist bei unserem Neuen […]

Pizzateig… Darum soll es hier heute gehen und nicht nur darum, sondern auch um einen ganz wunderbaren Tag mit Niki, Flo und Elli und dem Beefer. Aber fangen wir vorne an. Habt ihr unsere Tapas-Party mit den drei Pottkindern gesehen? Falls nein, verlinken wir euch alles nochmal im Beitrag. Damit startete auch direkt die Idee, dass […]

Der Brandenburger Ameisenkuchen ist ein Klassiker bei uns in der Familie. Immer und immer wieder kommt er auf den Tisch. Für Kinder ist dieser Ameisenkuchen natürlich allein vom Namen her interessant. Die erste Frage, die dann natürlich kommt, ist, ob dort wirklich Ameisen drin wären. Natürlich nicht, aber die Kiddies zu foppen, ist schon ganz […]

Pommesliebhaber bitte einmal die Hände heben! – Ah ja, ich sehe, es gibt noch mehr von mir/uns. Pommes sind eine der besten Sachen, die die Belgier bei uns gelassen haben. Außen knusprig und innen schön soft. Bislang haben wir die Pommes immer aus der Tiefkühltruhe probiert. Jetzt war es an der Zeit die Pommes einmal […]