Agnolotti mit Beef Wellington Füllung

  • Werbung

Unsere Dreierreihe zum Beef Wellington neigt sich mit diesem Beitrag dem Ende entgegen. Als Abschluss haben wir das Beef Wellington als Pastafüllung gemacht. Die ausgewählte Form waren die Agnolotti, ihr könnt natürlich auch genauso Ravioli machen. Für die Füllung haben wir euch zwei Varianten gemacht.

Unsere zwei Varianten

Die erste Variante besteht aus dem Verwenden der Überreste des Beef Wellington Gulasch. Daraus haben wir mit Mascarpone eine Farce gemacht, die wir dann in die Agnolotti als Füllung hineingegeben haben. Dabei reicht eine kleine Menge (halbe Portion) des Gulaschs durchaus aus. Ihr müsst es also nicht extra kochen, sondern könnt es als Resteverwertung der letzten Portion machen (vor allem bevor man es wegschmeißt).

Die zweite Variante haben wir mit angebratenem Rinderhackfleisch gemacht. Nicht jeder möchte vorher ein Schmorgericht kochen oder hat Lust ein Schmorgericht zu kochen. Deshalb ist diese Variante für alle die, die spontan Lust auf diese Agnolottifüllung haben.

Richtig gut kommen die Agnolotti mit Beef Wellington Füllung wenn man sie mit angebratenen Pilzen in Butter schwenkt und dann direkt serviert. Man braucht keine dicke Sahnesauce oder anderes, es reicht die Butter vollkommen aus.

Wer eine genaue Bildanleitung für das Erstellen der Agnolotti haben will, der kann man bei den Agnolotti mit Bärlauchfüllung vorbeischauen.

Wenn euch die anderen Rezepte auch interessieren, dann haben wir hier einmal das klassische Beef Wellington und hier das Beef Wellington als Gulasch.

Agnolotti mit Beef Wellington Füllung

Tolle Resteverwertung für übriggebliebenes Gulasch. Wir haben auch eine Variante mit frischer Füllung

Gericht Hauptspeise
Länder & Regionen Deutsch
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen 3

Zutaten für das Rezept

Nudelteig

  • 300 g Mehl Type 00, alternativ 405
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz

Füllung aus Gulasch

  • 1 Portion Beef Wellington Gulasch
  • 1 Handvoll Pilze gemischt
  • 2 EL Mascarpone
  • Salz
  • Pfeffer

Frische Füllung aus Hackfleisch

  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • Paprika edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Pilze

Zubereitung

Pastateig

  1. Die Zutaten zu einem glatten Pastateig kneten. Erst wenn die Füllung fertig ist, den nächsten Schritt gehen.

  2. Den Lasagneaufsatz auf die Cooking Chef Gourmet setzen und aus dem Pastateig Nudelbahnen bis St. 6 rollen lassen.

Füllung der Agnolotti mit Beef Wellington Füllung – Variante Gulaschverwertung

  1. Das Gulasch mit der Mascarpone und den Gewürzen in den Multimixer geben und zu einer glatten Farce mixen. Abschmecken und in einen Spritzbeutel füllen.

    Die Pilze scharf anbraten und beiseite stellen.

  2. Die Nudelbahnen ausrollen und auslegen.

  3. Die Füllung mit Hilfe des Spritzbeutels in langen Bahnen der Länge nach auf einem seitlichen Drittel spritzen. Der Abstand zum Längsrand sollte in etwas 2 cm betragen.

  4. Nun die Füllung mit dem 2cm Rand einschlagen und mit Hilfe der Finger im regelmäßigem Abstand (2cm) die Füllung und Nudelteig zusammenpressen.

  5. Mit Hilfe eines gezackten Backrädchens (Messer tut es auch) schneidet ihr nun mit 1cm Abstand am oberen Rand der Taschen entlang. Und anschließend schneidet ihr von unten nach oben jeweils an den Druckstellen eurer Finger mit dem Rädchen ebenfalls ein. Die Agnolotti sollten sich so eigenständig verschließen und diese Tasche bilden.

  6. Kochtopf mit Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen, salzen und die Agnolotti hineingeben und drei, vier Minuten kochen lassen.

  7. In einer Pfanne etwas Butter auslassen und mit den Pilzen die abgetropften Agnolotti schwenken. Servieren.

Frische Füllung

  1. In einer Pfanne das Hackfleisch scharf anbraten. Die Zwiebel und Knoblauchzehe fein schneiden und ebenfalls mit anbraten.

  2. Den Inhalt der Pfanne zusammen mit den restlichen Zutaten, (außer den Pilzen) in den Multimixer geben und zu einer Farce rühren. Diese in einen Spritzbeutel geben.

    Nun die Schritte 2- 7s.o. verfolgen.

Loss et üch schmecke.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Kenwood zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.