Boeuf Bourguignon – Klassiker der französischen Küche

  • Werbung (unbeauftragt)

Das Boeuf Bourguignon stand schon lange auf meiner Nachkochliste. Erst die Blogaktion „All you need is Schmorgerichte“ hat mich das Rezept kochen lassen. Sage und schreibe 26 weitere Blogs nehmen daran teil. Seit Julia Child (Filmempfehlung Julie & Julia) gibt es gefühlt nur eine Möglichkeit das Boeuf Bourguignon zu kochen. Ich war recht erstaunt, dass die Art und Weise dieses französischen Gerichts sich sehr mit meinem klassischen Gulasch ähnelt. Wobei Benni eh immer sagte, dass es sehr fein ist, also vom Geschmack her.

Boeuf BourguignonSchmorgerichte sind eine tolle Sache, weil sie eigentlich ganz einfach sind. Grob gesagt, anbraten, Flüssigkeit angießen und dann in Ruhe vor sich hin schmoren lassen. Perfekt zum Vorbereiten, und fasst immer kann man es auch mal vergessen, da es nur besser werden kann ;-) . Und so ein Schmorgericht schmeckt am nächsten Tag noch einmal besser als am ersten. Hach ja, Schmoren ist echt klasse! Weil es ein Blogevent ist, findet ihr unter unserem Rezept eine Liste mit allen Foodblogs, die daran teilnehmen.

Boeuf Bourguignon

Einer der beiden Klassiker der französischen Küche ist das Boeuf Bourguignon. Ein Schmorgericht mit wenig Zutaten, welches an ein feines Gulasch erinnert. 

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Französisch
Keyword Boeuf Bourgignon
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten für das Rezept

  • 1 kg Rindergulasch in grobe Würfel geschnitten, findet ihr z.B. hier
  • 300 g Schalotten
  • 3 Möhren
  • 300 g Champignons
  • 700 ml Rinderbrühe
  • 1 l Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 75 g Speck
  • Butterschmalz
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie Thymian, Lorbeer als Bouquet gebunden

Zubereitung

  1. Das Butterschmalz in einem Bräter heiß werden lassen, darin das Fleisch rundherum braun anbraten.
  2. Das Tomatenmark in den Bräter geben und ebenfalls mit anrösten. Den Herd nun auf mittlere Stufe stellen.
  3. Die Hälfte des Weines zum Fleisch dazugeben und reduzieren lassen. Der Wein sollte fast verdampft sein, wenn ihr die andere Hälfte hineingebt. Auch diesen reduzieren lassen.
  4. Dann die Brühe hinzugeben, das Bouquet garni hinzugeben und den Deckel schließen. Das Boeuf zwei Stunden lang so schmoren lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Schalotten schälen und ganz lassen, die Champignons putzen und vierteln, die Möhren schälen und klein schneiden.
  6. Eine Pfanne heiß werden lassen und den Speck darin auslassen. Dann Schalotten dazugeben und andünsten. Das mit etwas Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. In eine Schüssel umfüllen.
  7. Im Speckfett zuerst die Möhren andünsten, umfüllen, und dann die Champignons scharf darin anbraten.
  8. Nach Ablauf der zwei Stunden die Kräuter entfernen und Speck, Schalotten, Möhren, Champignons hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Boueuf Bourginon schmeckt natürlich am Besten mit Kartoffeln oder Nudeln, wie ein Gulasch quasi auch.

Hier ist die Liste mit den anderen Bloggern und ihren wunderbaren Schmorgerichten. Schaut doch mal bei ihnen vorbei, ihr werdet mit Sicherheit auch dort fündig. Ich finde das liest sich alles ganz fantastisch und macht Hunger auf mehr.

Kleiner Kuriositätenladen Geschmorte Schweinebäckchen | Daube de joues de porc braisées

Lebkuchennest Kalbsbäckchen in Portweinjus mit karamellisierter Senfsaat dazu Ofenwurzelgemüse mit Misoglasur und Sellerie-Maronenpüree

moey’s kitchen Klassische Rinderrouladen mit Rotweinsauce und Petersilienkartoffeln

S-Küche Barbacoa Style Beef Tacos – Langsam geschmortes mexikanisches Rindfleisch und Tacos mit Avocado Crema

Gaumenpoesie Altwiener Wirtshausgulasch

Jankes*Soulfood Sauerbraten nach Art des Hauses

trickytine ruck-zuck-coq-au-vin

Madam Rote Rübe Vegetarisches Kartoffel-Gulasch mit Sauerkraut

Möhreneck Wirsingpäckchen mit Frischkäse-Semmel-Füllung

Delicious Stories Geschmorte Hähnchenkeulen mit Cider

Kartoffelwerkstatt In Milch geschmorter Schweinebraten mit halbseidenen Knödeln

Küchenlatein Rotwein-Rindfleisch-Sugo

Foodistas Geschmortes Schweinefilet

LECKER&Co Geschmorter Ochsenschwanz mit Pommes Macaire und Endivie

zimtkringel Svickova – Rind in böhmischer Sauce

speedelicious Schmorhühnchen mit Steinpilzen

Brotwein Ossobuco alla milanese mit Gremolata und Safran-Risotto

pinch of spice Geschmorte Hirschnuss mit Maronen-Cranberrysauce und Haselnussspätzle

Kleines Kuliversum Champignons à la bourguignonne

Ina Is(s)t Geschmorter Lauch mit Honig-Hafercrunch und rauchigem Kartoffelstampf

pastasciutta Geschmortes Wintergemüse mit Couscous

Barbaras Spielwiese Rinder-Schmortopf, flämisch angehaucht

Küchenliebelei Geschmortes Schweineherz mit Äpfeln

fräulein glücklich Wintereinbruch {Veganes Schmorgericht}

Patrick Rosenthal Italienischer Gulaschtopf

Langsam kocht besser Spanferkel-Schwarzbierbraten aus dem Slowcooker

 

Loss et üch schmecke.

Ich muss diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen, da ich andere Blogger verlinke. Wir haben keinerlei Gegenwert für die Veröffentlichung dieses Beitrages erhalten.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.