sauce hollandaise

Sauce Hollandaise

Kalender
19. November 2020

Dieser Klassiker darf bei Spargel und Raclette nicht fehlen

sauce hollandaise

Sauce Hollandaise ist ein absoluter Klassiker unter den Saucen und so unglaublich vielseitig in der Anwendung und egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, für diese Sauce gibt es keine falsche Jahreszeit!

Ich muss dann auch direkt gestehen, dass es Sauce Hollandaise bei mir früher immer nur im Tetra Pack gab. Ich habe mich nie weiter damit beschäftigt, diese Sauce überhaupt selber zu machen. Päckchen auf, Sauce in die Mikrowelle oder beim Raclette direkt in die Pfännchen, fertig. Es war einfach und es gab damals eine Marke, die hat mir so auch geschmeckt.

Als wir mit dem bloggen angefangen haben und dadurch auch noch experimentierfreudiger wurden, habe ich mich irgendwann dann auch an eine Sauce Hollandaise gewagt und die erste Version war schon ok, aber irgendwie dann doch ziemlich langweilig, es fehlte das gewisse Etwas, welches in der Fertigvariante wahrscheinlich durch irgendwelche E-Nummern erzeugt wurde. So habe ich damals ein bisschen rumprobiert und bin irgendwann bei einer Variante hängengeblieben, die für mich nun absolut perfekt ist.

Holländische Sauce geht zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter

Ihr findet auf dem Blog schon ein paar abgewandelte Varianten in Rezepten, wie unsere Eggs Benedict oder auch unsere Trüffel-Hollandaise, aber hier ist mein All-Time-Favourite ohne irgendwas drum herum!

Diese Sauce Hollandaise schmeckt im Frühjahr zum Spargel, im Sommert zu Grillgemüse, im Herbst zu Blumenkohl oder im Winter zum Raclette. Es gibt keine Jahreszeit in die Sauce Hollandaise nicht passt! Wir essen sie zwar nicht oft, aber so 3-4 mal im Jahr kommt sie auf den Tisch und ich freue mich jedes Mal. Auch einfach nur zu Pellkartoffeln oder blanchiertem Ei. Sauce Hollandaise ist einfach ein Träumchen.

Was ich noch dazu erwähnen möchte ist mir auch ganz wichtig. Die Sauce ist so einfach herzustellen, dass sich der Kauf fertiger Sauce nicht rechtfertigen lässt und wer eine entsprechende Küchenmaschine hat, für den macht sich diese Sauce quasi von ganz alleine.

Nun zum Rezept unserer Sauce Hollandaise

Ran an den Topf und ab sofort bleibt das Tetra Pack im Supermarkt! Ok?

Rezept

Sauce Hollandaise

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 3 Bewertungen
Der Saucenklassiker von Frühjahr bis Winter! Sauce Hollandaise ist einfach gemacht und schmeckt so so gut!
Gericht Saucen & Dips
Land & Region Deutsch, Deutschland
Keyword Raclette, Sauce Hollandaise, Spargel
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
6
  • 250 g Butter
  • 4 Eigelb
  • 2 EL Weißwein
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz (gestrichen)
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Prise Weißer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung ohne Thermomix®

  • Butter im Topf oder in der Mikrowelle schmelzen.
  • Alle anderen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und auf einem heißem Wasserbad erhitzen.
  • Dabei die flüssige Butter unter ständigem Rühren langsam hineingießen.
  • Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung ohne Thermomix®

  • Butter im Mixtopf 4 Min. / 70 °C / St. 2 zum schmelzen bringen und danach Butter umschütten.
  • Schmetterlingseinsatz einsetzen und alle anderen Zutaten in den Mixtopf 4 Min. / 70 °C / St. 3,5. Dabei den Messbecher einsetzen und daneben die Butter langsam auf den Deckel geben, damit diese langsam in den Mixtopf fließt.
  • Anschließen mit Salz und Pfeffer abschmecken.

DAZU PASST

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.