Surf and Turf

Enthält Werbung
Benni
Kalender
7. Mai 2022
Surf and Turf

Unser liebstes Seelenfutter

Rigatoni al forno
Rigatoni al forno
Pasta geht doch eigentlich immer, oder? Was gibt es besseres als einen warmen Nudelauflauf mit Käse überbacken und ganz viel Liebe zubereitet. Das ist echtes Soulfood und könnte ich eigentlich jeden Tag essen!

Heute gibt es wieder was feines vom Grill, genauer gesagt von unserem Outdoorchef Davos 570 G. Worin dieser nämlich verdammt gut ist sind zwei Dinge: Vielseitigkeit und Hitze! Wir haben dieses Rezept vom Surf and Turf deswegen komplett auf dem Grill gemacht. Dies gilt für das Meerestier (Surf), das Fleisch (Turf) und auch die Soße. Eine weitere Beilage hätte man hier auch noch dazu machen können, aber die braucht es einfach nicht. Bestes Fleisch, leckere Garnelen und eine verdammt geile Sauce sind absolut ausreichend. Wer mag kann sich noch eine leckere Folienkartoffel dazu machen, das funktioniert auch wunderbar zeitgleich auf dem Grill.

Surf and Turf vom Outdoorchef Davos 570 G Gas-Kugelgrill

OUTDOORFCHEF DAVOS 570 G

Wir haben euch bei unserem Bericht zum Outdoorchef Davos 570 G ja schon beim letzten Mal gezeigt, dass ihr darauf nicht einfach nur grillen könnt und mit Hilfe des optionalen Woksets unsere asiatischen gebratenen Nudeln mit Hähnchen und Ei gezeigt. Ein absolut geniales Gericht, welches man problemlos auf diesem Grill zubereiten kann. Bei unserem Surf and Turf nutzen wir den Davos diesmal wirklich als Grill, bauen aber den optional erhältlichen Seitenkocher (COOKING ZONE) auch noch mit ein indem wir hier unsere Soße köcheln, die es in sich hat.

Heute benutzen wir unseren Davos, wie gerade schon erwähnt, zum Grillen und da in der Vulkanstellung. Dieser Grill hat nämlich eine wirklich geniale Funktion, das sogenannte Trichtersystem. Hier seht ihr im Bild einmal dieses System in seinen zwei verschiedenen Stellungen, ja nach Einsatz:

Links seht ihr die Trichterstellung, dabei ist das gesamte Grillrost eine indirekte Grillzone auf der ihr auch Sachen wie Spareribs, Brisket oder Pulled Pork Grillen könnt. Die Brenner sind komplett geschützt und tropfendes Fett oder auch Marinaden laufen direkt über den großen Trichter in den Fettauffang. Hier kann sowohl mit hohen als auch milderen Temperaturen gegrillt werden und die Hitze verteilt sich im kompletten Garraum.

Grillen in der Vulkanstellung

Surf and Turf

Bei der Vulkanstellung, die wir auch für unser Surf and Turf genutzt haben, wird der obere Trichter einmal komplett gedreht und bündelt so die komplette Hitze auf den inneren Bereich. Hier erreicht man nun sehr hohe Temperaturen und kann z.B. Steaks mit einem richtig tollen Branding versehen und von innen bleibt es schön rosa. Gleichzeitig hat der äußere Bereich immer noch eine ordentliche Temperatur um anderes Gargut etwas milder zu grillen.

Diese Stellung ist für ein Surf and Turf absolut perfekt. Erst werden die Garnelen ganz kurz scharf angegrillt und während man die Steaks zubereitet können diese auf dem äußeren Ring noch weiter Gar ziehen. Dies gilt dann natürlich nicht nur für Garnelen. Man kann so in der Mitte scharf angrillen und außen alles gar ziehen lassen um auch mehrere Leute gleichzeitig zu verköstigen. Dies ist bei uns die Stellung, wie wir unseren Outdoorchef am häufigsten benutzen.

Das Trichtersystem

Das Trichtersystem ist einzigartig auf dem Markt und einfach genial gemacht. Ohne weiteres Zubehör könnt ihr euren Outdoorchef immer indirekt oder direkt verwenden. Nicht nur, dass kein weiteres Zubehör gekauft werden muss, es muss auch nichts verstaut werden, wenn man es nicht benötigt.

Wir finden diese Umsetzung wirklich genial und haben sie sehr schnell zu Schätzen gewußt.

Unser Rezept für das beste Surf and Turf

Wir haben euch ja jetzt schon grob verraten, wie wir das Surf and Turf gemacht haben. Also in der heißen Zone erst die Garnelen kurz und scharf angegrillt und dann im äußeren Ring gar ziehen lassen, während in der Mitte die Steaks gegrillt werden. Wer eine Folienkartoffel dazu möchte, der kann diese auch im äußeren Bereich garen. Man sollte sie dann jedoch vorgaren oder schon deutlich früher auf dem Davos legen.

Auf dem Seitenkocher haben wir uns um die Sauce gekümmert. Diese Sauce ist der absolute Kracher und passt perfekt zum Surf and Turf. Wir reden von einer Sambalsauce. Wer diese Sauce noch nicht kennt, aber auf etwas Schärfe und Sauce Hollandaise steht, der MUSS sie probieren. Sie lässt eure Geschmacksknospen explodieren und für mich ist es die absolute Empfehlung zum Surf and Turf. Wenn ihr einen anderen Grill habt oder den Outdoorfchef Davos ohne Seitenkocher, könnt ihr sie natürlich auch auf dem Herd machen. So war es aber perfekt, die Sauce konnte auf dem Seitenkocher leise köcheln während ich auf dem Grill Steak und Garnelen zubereitet habe.

Sambalsoße

Mir läuft beim Schreiben schon wieder das Wasser im Mund zusammen, so so lecker war dieses Surf and Turf. Dazu passen natürlich auch Salat, Pommes, Rosmarinkartoffeln aus der Bratpfanne oder auch ein leckeres Kartoffelpüree. Erlaubt ist hier was schmeckt und zu so einem Gaumenschmaus schmeckt sehr viel.

Einfach und superlecker!

flanksteak
Flanksteak und Garnelen

Flanksteak ist gerade in aller Munde und auch wir genießen das tolle Fleisch oder Steak hin und wieder. Hier haben wir dazu ein grandioses Rezept für euch!

📖 Rezept
Surf and Turf mit Sambalsauce
Dieses weltbeste Surf and Turf müsst ihr unbedingt probieren. Es ist einfach ein genialer Gaumenschmaus. Lasst es euch wirklich nicht entgehen
Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Gericht Hauptspeise
Land & Region USA
Keyword Garnelen, Steak, Surf and Turf
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Gesamtzeit
🥕 Zutaten für das Rezept
2

🥘 Zubereitung

  • Fleisch ca. eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank holen.
  • Grill auf höchste Temperatur für ca. 10 Minuten vorheizen.
  • Garnelen in der Mitte verteilen und sobald diese rosa werden sofort umdrehen. In der Regel könnt ihr direkt bei der ersten Garnele beginnen, wenn ihr die letzte aufgelegt habt.
  • Garnelen am Rand verteilen und die beiden Steaks in die Mitte legen und für ca. 2 Minuten grillen. Sobald sie sich gut vom Rost lösen lassen, können sie gewendet werden und dann nochmal für 2 Minuten grillen.
  • Nun die Steaks auf die Garnelen am Rand legen, Deckel schließen und den Grill ausschalten.
  • Jetzt könnt ihr euch um die Sauce kümmern, den Tisch decken usw. Fleisch und Garnelen sollten jetzt nochmal ca. 5-10 Minuten im Grill ruhen.
  • Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann auch gerne ein Fleischthermometer nehmen. Das Fleisch sollte im Kern ca. 50°C – 60°C haben, je nachdem, ob ihr es lieber medium-rare oder medium-done haben möchtet. Wir würden die goldene Mitte empfehlen.
  • Zum Schluß Steak, Garnelen und Sauce servieren.
Endlich da!
Unsere neue Gewürzmischung in Bio-Qualität!

Gemeinsam mit der Bio-Gewürzmanufaktur Rimoco haben wir uns zusammengesetzt um für euch mit SCHMACKES einen echten Allrounder an den Start zu bringen. Eine Gewürzmischung die zu fast jeder herzhaften Speise passt. Angefangen bei Frikadellen, Bolognese, Geschnetzeltes, ja selbst bei Kartoffelpüree sorgt SCHMACKES für das gewisse Etwas.

Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.