Rezept unterstützt von

Wirsingstampf mit Steak vom Rehrücken

Enthält Werbung
Kalender
27. September 2020

Mit Zutaten vom Biolandhof Finke

Vor Kurzem haben wir euch von unserem Besuch auf dem Bioland Hof Finke berichtet. Wir haben uns dort die Tierhaltung angesehen, wobei wir sehr begeistert waren von der Dammwildhaltung, die wir so noch nicht auf einem Hof gesehen hatten. Dazu kam der Einblick in die Ernte von einigen Gemüsesorten.

Wer uns auch noch auf Instagram folgt, der hat dann bestimmt auch mitbekommen, dass wir einige Tage später eine „kleine“ Lieferung bekamen, die es in ein leckeres Gericht umzusetzen galt. Wir hatten eine riesengroße Auswahl an Kohlsorten, Karotten, Kartoffeln, zwei Steaks vom Rehrücken und vieles mehr.

Wieso wir uns für den Wirsing entschieden haben?

Ich habe mich relativ schnell für den Wirsing entschieden, da er nicht nur zu meinen liebsten Gemüsesorten zählt, sondern weil er mich beim Hofbesuch schon so angelacht hat. Schaut selbst!

Wirsingstampf gehört zu meinen Leibspeisen

Was genau wir aus dem Wirsing machen, das stand nicht sofort fest. Vor dem Wirsingstampf dachte ich zuerst an Wirsing mit Milchsoße. Dies ist ein Gericht aus meiner Kindheit, welches ich absolut geliebt habe und beinahe täglich hätte essen können. Doch wir wollten natürlich auch das Reh ins Rezept integrieren und das hätte optisch nicht so gut gepasst und wenn ich Wirsing mit Milchsoße mache, dann wie damals… mit Bratwurst, Frikadellen oder etwas ähnlich Rustikalem, aber nicht mit einem feinen Stück Reh.

So gab es dann einen Wirsingstampf. Dieser ist eigentlich super einfach in der Zubereitung und ich liebe ihn. Man kann ihn einfach so, ohne weitere Beilage essen aber genauso zu einem leckeren Steak, wie hier geschehen. Dazu gab es noch ein schnelles Sößchen aus Portwein, Speck und Zwiebeln und das ganze war ein richtiges Festmahl.

Bevor wir euch nun aber zu unserem Rezept entlassen, wollen wir kurz noch die Zeit nutzen, um auf den Blog der BIOSpitzenköche hinzuweisen. Dort findet ihr weitere Tipps, Geschichten und leckere Rezepte passend zum Thema Ökolandbau.

Hier das Rezept zu unserem Wirsingstampf mit Rehrückensteak und Portweinsoße

Rezept

Wirsingstampf mit Steak vom Rehrücken

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 3 Bewertungen
Wirsingstampf gehört zu meinen absoluten Leibspeisen und wenn sich dazu dann noch ein köstliches Steak gesellt, dann kann es besser kaum werden. Abgerundet wird das Ganze dann noch mit einer Portwein-Soße.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch, Deutschland
Keyword Kartoffelstampf, Stampf, Wirsingstampf
Zubereitungszeit
20 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
4

Zutaten für den Wirsingstampf

Zutaten für die Portweinsoße

  • 125 g Speck
  • 300 ml Rinderbrühe
  • 250 ml Portwein
  • 1 rote Zwiebel

Zutaten für das Rehrückensteak

  • 500 g Rehrückensteaks
  • Salz
  • Butterschmalz

Zubereitung

  • Ungefähr eine Stunde vor dem Kochen die Rehrückensteaks aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Wirsing in Streifen schneiden und dann die Kartoffeln schälen.
  • Zwiebeln und Speck für die Sauce fein würfeln und erst den Speck in der Pfanne auslassen und dann die Zwiebeln dazu geben. nach 4-5 Minuten mit dem Portwein ablöschen und 2 Minuten einreduzieren lassen, dann mit der Brühe ablöschen und ganz leicht köcheln lassen.
  • Zwei Töpfe auf den Herd stellen und in einem die Kartoffeln in Salzwasser kochen und im anderen Wasser zum Kochen bringen und dieses dann kräftig salzen.
  • Eine Schale mit kalten Wasser neben den Herd stellen und sobald das salzige Wasser kocht, den Wirsing darin in 2-3 Etappen je ca. 5 Minuten kochen und danach mit einer Schaumkelle ins kalte Wasser geben.
  • Backofen auf 100°C vorheizen und nun die Rehrückensteaks in einer Pfanne anbraten. Dazu die Pfanne auf höchster Hitze aufheizen, den Butterschmalz darin schmelzen und dann die Steaks von jeder Seite knapp 3-4 Minuten anbraten. Wichtig ist es, dass das Fleisch in Ruhe gelassen wird, also in die Pfanne legen, etwas andrücken, 3-4 Minuten warten, wenden und wieder 3-4 Minuten warten.
  • Danach die Steaks in eine ofenfeste Form geben und am besten mit einem Fleischthermometer kontrollieren. Die Kerntemperatur sollte bei etwa 56°C liegen.
  • Während das Fleisch im Ofen nachgart, kümmert ihr euch um den Wirsingstampf.
  • Die Kartoffeln sollten nun knapp 30 Minuten gekocht haben, diese nun abschütten und dazu dann Milch, Butter, Schmackofatz, ca. 1/2 TL geriebenen Muskat, eine Prise Salz und Pfeffer geben. Alles mit einem Kartoffelstampfer ordentlich stampfen.
  • Wirsing abtropfen lassen, unter den Stampf mischen und wenn nötig bei schwacher Hitze nochmal anwärmen.
  • Dann Stampf mit der Sauce (die mittlerweile gut eingekocht sein sollte) und den Rehrückensteaks anrichten.
Wem die Sauce zu flüssig ist, der kann diese ein wenig andicken. Dazu Speisestärke mit etwas Wasser verrühren und nach und nach unter rühren in die köchelnde Sauce gießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

DAZU PASST

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Dieses Rezept entstand mit freundlicher Unterstützung von
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.