Thai Quinoa Salat

Na, seid ihr auch schon mal verführt worden, eines dieser Superfoods zu kaufen? Bislang habe ich mich immer geweigert, weil ich finde, dass manchmal nur ein Riesenhype darum gemacht wird, wir aber schon längst genau das Gleiche jahrelang im Regal stehen haben (z.B. Leinsamen). Nun gut, mich hat es jetzt bei Quinoa erwischt und ich finde es gar nicht so schlecht. Ein leicht nussiges Aroma und die drei unterschiedlichen Sorten machen einen optischen Hingucker im Salat. Ihr könnt das Quinoa aber ebenso durch Couscous ersetzen oder Reis (vielleicht sogar übrig gebliebener vom Vortag). Das Tolle an dem Salat ist, dass ihr direkt eine etwas größere Menge habt, die sich über mehrere Tage aufbewahren lässt. Wir haben sie mit ins Büro genommen.

Zutaten für das Rezept vom Thai Quinoa Salat:

  • 150 g Quinoa, roh
  • 3 Möhren
  • 1/2 Gurke
  • 2 rote Paprika oder mehrere kleine Snackpaprika
  • 150 g Sojabohnen (Edamame)
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 200 g Rotkohl
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 4 EL Fischsauce
  • 3 Limetten
  • Ingwer, ca. 2 cm
  • Salz, Pfeffer
  • Koriander, frisch
  • Basilikum, frisch
  • geröstete Erdnüsse

Zubereitung:

  1. Den Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten und auskühlen lassen.
  2. Möhren, Gurke, Paprika, Lauchzwiebeln klein schneiden. Den Rotkohl in Streifen schneiden.
  3. Die Limetten auspressen, den Saft mit den Ölen und der Fischsauce vermengen. Ein daumendickes Stück vom Ingwer hineinreiben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, das Salatdressing darüber geben.
  5. Koriander und Basilikum klein schneiden und über den Salat geben.
  6. Die Erdnüsse unter den Thai Quinoa Salat mengen. (Am besten kurz vor Schluss, da sie sonst durchweichen.)
  7. Vor dem Servieren noch einmal abschmecken.

Der Salat lässt sich auch gut zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Loss et üch schmecke.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll