Grünes Thai Curry

Grünes Thai Curry

Enthält Werbung
Kalender
27. Juli 2022
Grünes Thai Curry

Ein lauer Sommerabend, eine leichte Brise Wind, was Leckeres zu Essen und ein Gläschen Wein – mehr braucht es manchmal nicht, um in seiner kleinen Welt glücklich zu sein! All das kriegt ihr heute von uns präsentiert und das mit einem einfachen grünem Thai Curry. Grün heißt es übrigens, weil die meisten Zutaten darin grün sind, aber auch die Thai Curry Paste mit den grünen Chilis natürlich ihre Farbe abgeben.

Perfekt für einen Sommerabend: Grünes Thai Curry

Die Paste für das grüne Thai Curry könnt ihr übrigens super selber auf Vorrat machen, ein Rezept dafür findet ihr auch bei uns. Ich empfehle euch mit der Paste vorsichtig zu sein, denn die grüne Paste ist die schärfste von allen. Eigentlich bin ich nämlich nicht von der scharfen Sorte, aber hier hat es super gepasst. Daher lieber nachher nachwürzen als am Anfang zu viel reinzugeben. So hatten wir eine wunderbare Schärfe, die aber den Geschmack des Currys und auch die Aromen unseres gewählten Weines nicht übertüncht haben.

Grünes Thai Curry

Unsere Weinempfehlung

Als Weinbegleitung haben wir nämlich einen unserer Lieblingsweine gewählt, den Moscato. Gallo Family Vineyards, ein kalifornisches Familienweingut, hat diesen Wein mit tollen Ananas- und Pfirsicharomen, die eine super Kombination mit dem grünen Thai Curry bilden. Der Weißwein ist leicht süßlich und eisgekühlt ein toller Genuss an einem Sommerabend mit Freunden. Und wenn man dann unser grünes Thai Curry in die Mitte stellt, dann kann dieser Abend nur perfekt werden.

Wusstet ihr, dass Gallo seit mehr als 80 Jahren ein Familienunternehmen ist?

Gegründet wurde Gallo Family Vineyards von zwei Brüdern, Ernest und Julio, in den Dreißigern in Kalifornien. Ihre italienischen Wurzeln legten natürlich den Grundstein für ihre Liebe zum Wein. Sie legten sich ein Weingut zu und beschlossen Wein für besondere Momente zu machen. Das ist den beiden gelungen. Ihr Werk wird mittlerweile von drei Generationen zusammen weitergeführt.

Wenn ihr noch weitere Weine möchtet, dann schaut euch doch mal die Weine von Gallo Family Vineyards an.

Grünes Thai Curry

Je nachdem, wann ihr euer grünes Thai Curry machen wollt, könnt ihr auch auf weiteres saisonales grünes Gemüse zurückgreifen: Bohnen oder Zucchini, Spinat oder Erbsen. Passt es auf euch an, der Genuss bleibt der gleiche. Und dann ist das Thai Curry auch schon schnell gemacht. Die meiste Zeit geht fast immer für das Schnibbeln drauf. Das Kochen nachher ist super einfach. Solltet ihr einen Grill mit einem Seitenkocher haben, schaut mal, ob ihr das Curry dann nicht einfach auch draußen kocht. Gerade wenn die Freunde schon dabei sind, kann man super beim Kochen und genießen des Gallo Moscato ins Gespräch kommen. Und natürlich hat man so auch direkt noch eine Schnibbelhilfe. Für den Extracrunch habe ich noch Cashew Nüsse angeröstet. Die verleihen dem Ganzen nochmal eine besondere Note und einen schönen Crunch.

Grünes Thai Curry

Thai Curry Tipp

Um das Aroma des Thai Curry richtig rauszukitzeln, empfehle ich die Thai Curry Paste im Wok oder Pfanne mit etwas Kokosöl anzurösten bis es krümelig wird. Dadurch bekommen alle Aromen nochmal einen Kick. Aber Achtung: Nicht direkt den Kopf darüber halten, da seid ihr dann ein paar Minuten mit schnauben und schniefen beschäftigt!

Einfach und superlecker!

rotes thai curry
Rotes Thai Curry mit Hähnchenfleisch

Thailändische Küche erinnert mich immer sofort an Urlaub… Sonne… Strand und ist dann noch so unglaublich lecker. Unser Rotes Thai Curry sollte jeden Liebhaber asiatischer Küche überzeugen und für die Vegetarier unter euch, lasst das Hähnchen einfach weg.

📖 Rezept

Grünes Thai Curry

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 1 Bewertung
Instagram Logo

Du hast das Rezept bereits getestet?

Wie schmeckt es dir? Wir freuen uns immer über Lob, wohlwollende Kritik oder Deine Erfahrungen.
Schreib uns doch gerne über die untenstehende Kommentarfunktion, damit wir uns dazu austauschen können.

Grünes Thai Curry mit allerlei Gemüse, steht in 30 Min. auf dem Tisch.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Thailand
Keyword Grünes Thai Curry
Zubereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Gesamtzeit
35 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
4
  • 400 g Hähnchenbrust in Streifen geschnitten
  • 200 g Brokkoli
  • 75 g Zuckerschoten
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 100 g kleine Champignons
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 500 g Kokosmilch
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • 4 EL grüne Thaicurrypaste
  • 1 TL Fischsauce
  • 1 TL Zucker
  • 1 cm Ingwer
  • 1 EL Kokosöl

🥘 Zubereitung

  • Den Brokkoli in die feinen Röschen schneiden. Von den Zuckerschoten die beiden Enden entfernen und dann den Strunk in der Mitte ziehen. Vom grünen Spargel das untere Drittel abschneiden, den Rest in kleine 1 cm Stücke schneiden.
    Die Champignons putzen (solltet ihr nur größere bekommen haben, dann bitte einmal vierteln). Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Chilischote in Ringe schneiden.
    (Wer Reis dazu servieren möchte, sollte den an dieser Stelle zubereiten.)
  • In einem Wok oder einer Pfanne Kokosöl heiß werden lassen und das Hähnchenfleisch kurz von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und im Bratensatz die Currypaste anbraten bis sie richtig krümelig geworden ist.
    Kokosmilch und Gemüsebrühe sowie Fischsauce und Zucker hinzugeben und kurz aufkochen lassen.
  • Das kleingeschnittene Gemüse (bis auf Chili) hineingeben und kurz mit unter Rühren. Ebenso kann das Hähnchen hinzugefügt werden. Alles für ca. 3-4 Min. leicht köcheln lassen. Die Chili unterheben und abschmecken.
  • Servieren.
Um noch ein wenig mehr Crunch hineinzukriegen, kann man Cashewkerne anrösten und zum Schluss darüber streuen.
Als Weinbegleitung empfehlen wir den Gallo Family Vineyards Moscato, der mit seinem fruchtigen Aroma hervorragend zum grünen Thai Curry passt.

Loss et üch schmecke.

Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.