Vegetarische Paella

Enthält Werbung
Kalender
23. September 2020

... und eine kleine Vorstellung unserer neuen Pfannen von Olav

Heute ist es endlich soweit und wir stellen euch nicht nur diese unglaublich leckere und vegetarische Paella vor, sondern auch unsere neuen Pfannen oder in diesem Fall, eine unserer neuen Pfannen. Warum das Ganze so lange gedauert hat und was an unserem neuen Kochgeschirr so besonders ist, das wollen wir euch erklären.

Vor einigen Monaten haben wir sie euch in unseren Stories bereits gezeigt und ihr habt auch schon zahlreich zugeschlagen, was uns und auch den Hersteller total gefreut hat. Eigentlich sollte damals auch relativ zügig ein Beitrag kommen, aber dann kam Corona…

Corona hat das kleine Start Up mächtig durchgeschüttelt und die Produktion sowie die Lieferung immer wieder verzögert. Ware kam nicht wie sie sollte und das alles zu dem Zeitpunkt, als man sich eigentlich den großen Sprung an die Öffentlichkeit auf die Todo-Liste gesetzt hat.

Aber worüber reden wir die ganze Zeit überhaupt?

Unsere Pfannen haben einen Namen: Olav

Fotocredits: Olav

Olav ist ein junges Start Up mit Sitz in NRW und dort hat man sich auf die Fahne geschrieben, die wohl besten Pfannen überhaupt zu einem bezahlbaren Preis auf den Markt zu bringen. Olav ist nicht irgendeine Pfanne, sondern eine mit inneren Werten, einem Kern aus Kupfer.

Alle Informationen könnt ihr direkt auf der Webseite myolav.com lesen, aber ein paar Totschlag-Argumente bringen wir euch schon hier:

  • Für alle Herdarten geeignet, auch Induktion,
  • Ofenfest bis zu einer Temperatur von 220 °C,
  • Spülmaschinengeeignet,
  • 5-Schicht Verfahren mit einem Kern aus Kupfer, 40% des Pfannenkörpers besteht aus Kupfer,
  • Wiederbeschichtbar.

Durch den hohen Anteil an Kupfer hat die Pfanne eine enorme Leitfähigkeit, denn Kupfer leitet die Wärme zwanzigmal schneller als z.B. Edelstahl und das merkt man sofort.

Dazu kommt noch, dass die Pfanne eine wirklich richtig gute Antihaft-Beschichtung vom Weltmarktführer aus Frankreich besitzt. Diese ist 100% PFOA-frei, zusätzlich keramisch verstärkt und dadurch extrem hitzebeständig. Aber das Beste: Sollte doch irgendwann in ein paar Jahren etwas an der Pfanne sein, dann kann man diese neu beschichten lassen.

Ich glaube ihr merkt, ich bin total begeistert von Olav und das Ganze soll gar nicht nach Verkaufsveranstaltung klingen, aber die Pfannen sind einfach mega! Deswegen höre ich hier erstmal mit den Produktdetails auf und widme mich unseren Erfahrungen.

Unsere Erfahrungen mit den Pfannen von Olav

Wir nutzen unsere Pfannen von Olav mehrmals die Woche und ich habe schon wirklich VIELE Pfannen in der Hand gehabt, aber mit Olav kann sich keine wirklich messen. Die Pfannen werden so schnell heiß und haben eine so gute Wärmeverteilung, das habe ich bisher nicht erlebt.

Dazu kommt, dass sie schon so unglaublich edel verpackt sind, dass man schon beim Auspacken das Gefühl hat ein Designerstück in den Händen zu halten.

Fotocredits: Olav

Zuerst haben wir Olav gegen meine ehemalige Lieblingspfanne eines deutschen Traditionsunternehmens mit einem Rührei-Test ins Rennen geschickt.

Beide Pfannen kalt auf den Herd, beide Platten gleichzeitig auf Stufe 7 und je zwei verquirlte Eier hinein gegeben. Während es bei der anderen Pfanne gerade anfing zu stocken, war das Rührei in der Pfanne von Olav fertig. Auch beim Omelett, eine so gleichmäßige Hitzeverteilung, dass sich die andere Pfanne ein wenig beschämt in den Keller verkrochen hat… wo sie bis heute liegt.

Wir haben in den Pfannen schon so viel gemacht: Gemüse, Eier in allen Varianten, Steaks, Fisch, kleine Fladenbrote, gebratenen Reis, Bratnudeln, Bratkartoffeln… Ich kann gar nicht alles aufzählen, da es so viel war und alles gelang darin wirklich gut.

Ohne zu übertreiben kann ich sagen: Ich möchte keine anderen Pfannen mehr! Ich hätte gerne noch die eine oder andere Pfanne von Olav, aber andere Hersteller brauche ich nicht mehr.

Unser klares Fazit: 1 mit Sternchen.

Ab Mitte Oktober sollten dann jetzt auch alle Pfannen endlich lieferbar sein und ich kann hier wirklich nur eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen.

Wollen wir endlich zur vegetarischen Paella kommen?

Nein, noch nicht ganz. Denn ein paar Dinge sind noch wichtig! Zum einen könnt ihr mittlerweile auch die Töpfe und das Kochmesser von Olav bestellen. Darüber erfahrt ihr mehr, wenn wir die Produkte ausgiebig getestet haben.

Zum anderen konnte ich noch einige Bloggerkollegen von Olav überzeugen und so haben wir uns zu einer Bloggerparade zusammengetan. Ihr findet ab heute dann auch noch viele weitere Rezepte auf anderen Foodblogs! Die Liste mit allen Teilnehmern findet ihr direkt unter diesem Rezept

Rezept

Vegetarische Paella

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 1 Bewertung
Unser schnelles Rezept für eine vegetarische Paella ist einfach gemacht und schmeckt unglaublich lecker.
Gericht Hauptgericht, Hauptspeise
Land & Region Spanien
Keyword Paella, vegtarisch
Zubereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
55 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
4
  • 300 g Paellareis
  • 200 g Zuckerschoten
  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Chili
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 Tomaten
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Safran
  • 1/2 TL Zucker
  • 2 EL Oliven
  • 60 g Manchego
  • 1 EL Olivenöl
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Zuckerschoten und Zucchini putzen, Zucchini längs vierteln und dann in Scheiben bzw. Dreiecke schneiden. Zuckerschoten vom kleinen Strunk entfernen und halbieren.
  • Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Chili in Ringe schneiden.
  • Pfanne auf den Herd und dann auf höchste Temperatur stellen, Olivenöl zugeben und in folgender Reihenfolge das Gemüse dazu geben: Zucchini, Zuckerschoten, Zwiebeln, Knoblauch und Chili. Zwischen jedem Gemüse ca. 30 Sekunden warten, das Gemüse anbraten, verrühren, neues Gemüse dazu usw.
  • Tomatenmark, 1 TL Salz und Paprika edelsüß in die Pfanne geben und gut verrühren, anschließend ca. 2-3 Minuten schmoren und die Leistung des Herdes auf 3/4 stellen.
  • In der Zeit die Tomaten über eine grobe Reibe reiben, mit in die Pfanne geben und mit 500 ml Gemüsebrühe und 500 ml Wasser aufgießen und 15 Minuten köcheln lassen.
  • Alles gut durchrühren, Safran mit in die Pfanne geben und die restlichen 250 ml Brühe wieder mit der gleichen Menge Wasser in die Pfanne geben. Nun noch den Reis dazu und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen. (Geht hier nach der Packungsangabe bei Paellareis)
  • Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken
  • Manchego klein schneiden, Oliven grob und Petersilie fein hacken und alles auf die Paella verteilen.

Weitere tolle Rezepte mit den Pfannen von Olav findet ihr bei unseren lieben Bloggerfreunden

Maja von moey’s kitchen
One Pan Ravioli mit Bacon, Mett und Spinat

Malte von Maltes Kitchen
Hackfleischpfanne mit Kritharaki Nudeln, Tomaten und Feta

Ann-Kathrin und Chris von Die Küche brennt
One Pan Rezept – Kaiserschmarrn

Heiko aka Mr. Nicefood
Steakpfanne mit Brokkoli

P.S.: Da wir beim Auspacken so neugierig waren, haben wir ganz vergessen Fotos von Verpackung und Pfanne zu machen, aber Olav hat uns netterweise die drei Fotos der Pfanne bzw. Verpackung zur Verfügung gestellt.

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.