Confierter Knoblauch

Dieses Rezept schlummert komplett fertig seit 16 Monaten hier auf dem Blog und jetzt wollen wir es endlich befreien und mit euch teilen. Warum es so lange gedauert hat? Keine Ahnung…

Confiert? Häää? Was ist das?? Confieren oder Konfieren ist eigentlich eine Methode, um Lebensmittel haltbar zu machen. Confierter Knoblauch ist nicht nur etwas konservierter, es hat auch noch zwei drei weitere Vorteile Knoblauch so zu behandeln. Zum einen verliert der Knoblauch das Scharfe, was einen manchmal aufstoßen lässt (ganz üble Geschichte im Beisein von anderen), zum anderen kann man so leckeren, frischen Knoblauch das ganze Jahr über haben. Und, was ich ganz vergessen habe, man stellt auch noch Knoblauchöl nebenbei her. Mir bekommt Knoblauch, so verarbeitet, wesentlich besser, weshalb ich ihn regelmäßig so zubereite. Er hat dann auch eine leichte Note von Ofenknoblauch, den ich sehr liebe. Wenn man ihn in kleine Gläser umfüllt, kann man ihn auch super verschenken.Natürlich habe ich beim Schälen eine kleine Hilfe, denn so viele Knoblauchzehen zu schälen, ähm, nein danke. Das hier* ist mein kleines Helferlein und ich kann ihn nur empfehlen. Er hat mir eine Menge Arbeit erspart und meine Hände stanken wahrscheinlich nicht allzu schlimm nach Knobi. Wer davon eine richtig große Menge herstellen will, der sollte den Knoblauch nur die Hälfte der Zeit confieren und dann in Weckgläser umfüllen und anschließend im Schnellkochtopf (nach Anleitung) oder im Backofen bei 150°C 30 Min. einwecken. Wer es erst einmal ausprobieren möchte, hier kommt die Anleitung.

Zutaten für das Rezept (1-2 Gläser Confierter Knoblauch):

  • 4 Knollen Knoblauch (frisch oder getrocknet, was ihr wollt)
  • Pflanzenöl

Zubereitung im Topf:

1. Knoblauch schälen und in einen Topf geben, mit Pflanzenöl bedecken.

2. Den Herd so einstellen, dass eine Temperatur von max. 75°C erreicht wird und 3o Min. lang die Knoblauchzehen darin confieren.

3. Umfüllen in ein Glas und wenn man es braucht, rausholen. Durch das heiße Öl ist es länger haltbar, wer aber sicher gehen will, sollte es in den Kühlschrank.

Wenn Öl übrig bleibt, kann man ihn in einem kleinen Fläschen aufbewahren und verschenken oder für ein Dressing nehmen oder, oder, oder…

Zubereitung im Thermomix:

1. Knoblauch schälen und in den Thermomix geben.

2. Mit Öl bedecken und 30 Min./75°C/Rührstufe einstellen.

3. Den confierten Knoblauch umfüllen in ein Glas und wenn man es braucht, rausholen. Durch das heiße Öl ist es länger haltbar, wer aber sicher gehen will, sollte es in den Kühlschrank.

Loss et üch schmecke.

 

*affiliate Link

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll