Spekulatiusaufstrich

Spekulatiusaufstrich – Weihnachten für die Sinne

Kalender
4. Dezember 2019
Spekulatiusaufstrich

Ich weiß gar nicht, was ich groß zum Spekulatiusaufstrich sagen soll und auch nicht womit ich anfangen soll.

Eigentlich war mein Ziel, einen passenden Aufstrich zum Früchte-Nuss-Brot zu machen, welches einen Weihnachten spürbar auf die Zunge holt. Wenn man noch bedenkt, dass weihnachtliche Genüsse wie Lebkuchen und Printen nicht ganz meinem Geschmack entsprechen, war die Lösung schon auf der Hand und Spekulatius nicht weit.

Spekulatiusaufstrich, wie geht das?

Wie mache ich nun aber aus Spekulatius einen leckeren Aufstrich? Ich habe nicht lange gefackelt und Taten sprechen lassen, um ein Rezept aus dem Boden zu stampfen, was so schnell gemacht ist, dass es sogar länger dauert, sich beim Nachbarn ein Glas Nuss-Nougat-Creme zu leihen.

Deswegen will ich gar nicht mehr lange um unseren Spekulatiusauftrich herumreden und euch das Rezept zeigen. Es ist wirklich so verdammt einfach!

Spekulatiusaufstrich
Rezept

Spekulatiusauftrisch

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 1 Bewertung
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Der perfekte Genuss für die Weihnachtszeit. Passt toll auf Stuten oder auch Früchtebroten.
Gericht Aufstrich, Creme
Land & Region Deutsch, Deutschland
Keyword Aufstrich, Spekulatius, Spekulatiusaufstrich
Zubereitungszeit
4 Minuten
Kochzeit
7 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
3 Gläser
  • 250 g Gewürzspekulatius
  • 400 g Gezuckerte Kondensmilch je nach Sorte eine Dose
  • 140 g Butter

Zubereitung

  • Butter in einem mittelgroßen Topf zum schmelzen bringen und währenddessen den Spekulatius in einer Küchenmaschine oder einem Mixer klein mixen.
  • Topf vom Herd nehmen, Spekualtius und gezuckerte Kondensmilch dazu und kräftig miteinander vermischen.
  • Den Spekulatiusaufstrich in zwei sterilisierte Gläser füllen und noch warm oder kalt genießen.
Der Spekulatiusaufstrich hält im Kühlschrank ca. 3-4 Wochen.

Loss et üch schmecke.

Loss et üch schmecke.

Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

WEITERE REZEPTE

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.