Linseneintopf oder auch Linsengemüse mit Würstchen

Ok… Es sieht wirklich nicht sooooo schön aus und wir haben uns lange überlegt, wie wir unseren Linseneintopf präsentieren wollen. Aber was soll man sagen? Am liebsten essen wir ihn einfach am nächsten Tag, wenn er nochmal aufgewärmt wird und da sieht er nun mal so aus;-) Man könnte etwas Wasser dazu geben, aber wir mögen es so und deswegen zeigen wir es auch:-)

Wenn man Ihn frisch gekocht hat und das erste mal isst, ist er natürlich noch wesentlich „saftiger“ und sieht nicht so besorgniserregend aus wie bei diesem Bild. Aber am besten schmeckt er eben aufgewärmt und da ist das ganze Wasser in die Linsen und das Gemüse gezogen und er sieht so aus, da machste nichts…

Hier nun das Rezept für unseren Linseneintopf und wer möchte kann ja gerne etwas mehr Wasser beimengen!

Zutaten für ca. 4 Portionen Linseneintopf:

  • 200 g Schweineschmalz
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 250 g Tellerlinsen
  • 125 g Speckwürfel
  • 1,2 l Geflügelbrühe
  • 1 mittelgroße Kartoffel (festkochend)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 8 Wiener Würstchen
  • 1 geh. TL Senf
  • 1 geh. TL Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Weißweinessig

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln.
  2. Speck mit dem Schweineschmalz in einem Topf gut anbraten und nach ca. 2 Minuten die Zwiebeln dazu und unter rühren andünsten bis die Zwiebeln glasig sind
  3. Linsen unter kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen, mit in den Topf geben und mit der Geflügelbrühe aufgießen. Dies lasst ihr nun eine knappe halbe Stunde (30 Min.) köcheln.
  4. In der Zeit das Gemüse abwaschen und alles in daumennageldicke Würfel schneiden und nach der Zeit mit zum Eintopf geben und alles dann erneut 15 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Würstchen in Stücke schneiden, mit dem Tomatenmark und dem Senf zusammen in den Topf geben, gut durchrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Essig abschmecken.

Loss et üch schmecke.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter ist zurück!

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.