Lemon Curd
Lemon Curd – Zitroniger Brotaufstrich
Kalender
8. September 2019
Lemon Curd

Bis vor ein paar Jahren kannte ich Lemon Curd gar nicht. Und für alle, denen es genauso geht, ihr verpasst was. Lemon Curd ist eine Zitronencreme und kommt aus England (wie sollte es auch sonst sein?). Der Brotaufstrich wird aus Zitronensaft und Zitronenzesten gemacht. Dazu kommt Butter, Zitrone und Eier. Das Ganze wird dann aufgekocht und kriegt eine puddingartige Konsistenz.
Man kann Curd aus auch anderen Früchten machen, z. B. gibt es auch Rhababercurd oder Beerencurd. Das Ganze ist super erfrischend und macht einen richtig wach. Zumindest, wenn man es mit Zitronen macht.
Lemon CurdDer Lemon Curd ist aber nicht nur geeignet, um ihn sich aufs Brot zu schmieren. Als Füllung von Kuchen, Keksen oder anderen Leckereien eignet er sich genauso. Und gerade im Sommer sehr erfrischend.

Rezept
Lemon Curd
Zitroniger Brotaufstrich aus Großbritannien. Lemon Curd ist ein puddingartiger Aufstrich, der sich ganz vielseitig einsetzen lässt.
Gericht Saucen & Dips
Land & Region Britisch
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
20 Minuten
Zutaten für das Rezept
2 Gläser
  • 200 g Puderzucker
  • 40 g Zucker braun
  • 3-4 Zitronen Bio
  • 120 g Butter
  • 3 Eier

Zubereitung

  • Von zwei Zitronen die Schale abreiben, von allen Zitronen den Saft auspressen und auffangen.
  • Die beiden Zucker, Butter und Zitronenschale und Zitronensaft in einen Topf geben und bei kleiner Flamme schmelzen lassen.
  • In einer kleinen Schüssel die Eier miteinander verquirlen und mit in den Topf geben. Solange rühren bis eine dickliche Masse entsteht.
  • Den Lemon Curd in saubere Gläser geben und verschließen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung im Thermomix

  • Die Schale von zwei Zitronen entweder abreiben oder dünn abschneiden. (Wenn man sie abgeschnitten hat, dann mit dem Puderzucker zusammen bei 20 Sek./St.10 pulverisieren.) Alle Zitronen auspressen.
  • Butter, Eier und Zitronensaft in den Mixbecher geben und 20 Min./90°C/Stufe 2 erhitzen.
  • Zum Schluss Messbecher einsetzen und 20 Sek./St. 6 vermischen und in Gläser füllen.

Loss et üch schmecke.

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen

WEITERE REZEPTE

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.