Apfelsorbet mit Honig und Minze – Die sommerliche Erfrischung

Enthält Werbung
Benni
Kalender
31. Juli 2018

Einfach und superlecker!

Joghurtmousse
Joghurtmousse mit Beeren

Erfrischendes Dessert mit Joghurt und verschiedenen Beerensorten als Topping.

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber wenn Ihr aus unserer Umgebung kommt, zeigt der Sommer momentan mit aller Macht, was er in sich hat. Da sind wir immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen um uns zu erfrischen. Apfelsorbet ist eine feine Sache dachten wir uns und da passte es wunderbar, dass uns JAZZ nach einem Rezept für Ihre Äpfel gefragt hat.
Das Apfelsorbet ist so wunderbar erfrischend und fruchtig lecker im Sommer… Dazu der Honig und die Minze, wirklich herrlich! Wenn es auf Weihnachten zugeht, kann man die Minze auch durch eine Prise Zimt ersetzen und hat eine tolle Dessertvariation für das Feiertagsdessert, aber bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein und hoffentlich viel Eis den Hals hinunter ;-)

JAZZ Äpfel sind übrigens eine natürliche Kreuzung aus den Sorten Royal Gala und Braeburn, dadurch sind sie knackig frisch, süß und mit einer leichten Säure wirklich wunderbar einsetzbar. Egal ob pur oder in Desserts und Kuchen, mit diesen Äpfeln kann man wirklich nichts verkehrt machen. Durch einen niedrigen glykämischen Index, sind Äpfel übrigens auch für Personen ein toller Snack, die Probleme mit ihrem Blutzuckerspiegel haben.
Das Alles reicht noch nicht, sie sind ebenfalls reich an den Vitaminen B, C und E sowie Kalium, Natrium, Magnesium, Calcium und Eisen! Nicht umsonst heißt es „An apple a day, keeps the doctor away!“
Bevor ich jetzt aber auch noch anfange über die Vorzüge von Honig (der übrigens direkt von Bienen aus unserer Nachbarschaft stammt) und Minze zu sprechen, versorge ich euch bei dem Wetter besser mal mit dem Rezept für das Apfelsorbet ;-)

Einfach und superlecker!

Apfel Gin Sorbet
Apfel Gin Sorbet

Muskat im Dessert, klingt komisch, schmeckt aber gut und dieses Rezept für ein Sorbet mit Apfel, Gin und Muskat müsst ihr ausprobieren!

📖 Rezept
Apfelsorbet mit Honig und Minze
Apfelsorbet mit Honig und Minze ist nicht nur herrlich erfrischend, sondern auch noch gesund und lecker!
Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 1 Bewertung
Gericht Dessert, Eis
Küche Deutsch
Keyword Apfelsorbet
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
1 Stunde 20 Minuten
Gesamtzeit
1 Stunde 30 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
4
  • 640 g Jazz Äpfel ca. 4 Stück
  • 200 ml Saft aus Jazz Äpfeln aus dem Entsafter oder ersatzweise andere Apfelsaft
  • 1 Zitrone
  • 3 EL Honig
  • 6 Blatt Minze

🥘 Zubereitung

  • Zitrone auspressen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln (ca. 1 x 1 cm) und mit dem Zitronensaft vermischen, das Ganze dann in einer Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab zerkleinern.
  • Honig, Minze und Apfelsaft in einem Topf erhitzen und für 5 Minuten ein wenig einreduzieren lassen bevor ihr die Äpfel dazu gebt.
  • Die komplette Mischung mit den Äpfeln ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen und anschließend nochmal ordentlich klein mixen oder durch ein Sieb passieren.
  • Auf Zimmertemperatur herunter kühlen lassen und in die Eismaschine geben und danach servieren.
  • Wer keine Eismaschine hat, lässt die Masse über Nacht im Gefrierschrank und kann diese zum servieren mit einem Löffel abschaben oder in eine Küchenmaschine geben und ganz kurz fein mixen.

Zubereitung im Thermomix®:

  • Zitrone auspressen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen und achteln und mit dem Zitronensaft vermischen, damit die Äpfel nicht braun werden.
  • Honig, Minze und Apfelsaft in den Mixtopf geben und ca. 5 Min./Varoma/Stufe 1 ohne Messbecher köcheln lassen.
  • Äpfel dazu geben und alles für 15 Sek./Stufe 9 mixen, bis ein geschmeidiger Brei ohne grobe Stückchen entsteht.
  • 8 Min./Varoma/Stufe 2 kochen lassen und danach auf Stufe 9 erneut für 10 Sekunden mixen.
  • Auf Zimmertemperatur herunter kühlen lassen und in die Eismaschine geben und danach servieren.
  • Wer keine Eismaschine hat, lässt die Masse über Nacht im Gefrierschrank und kann diese zum servieren mit einem Löffel abschaben oder erneut in den Mixtopf geben und ganz kurz fein mixen.

Nährwertangaben pro Portion (ca.)

Kalorien: 118kcal | Kohlenhydrate: 31g | Eiweiß: 1g | Fett: 0.4g | Zucker: 23g



Loss et üch schmecke.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens JAZZ zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

Exklusiv bei Spicebude.de
HÖMMA LECKA - Unser Alleskönner

Unsere Geheim- und Allzweckwaffe für die herzhafte Küche, denn mit HÖMMA LECKA wird alles lecker! Egal ob Frikadellen, Geschnetzeltes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Gemüsepfannen, Saucen, Pilze… oder angerührt mit Mayo oder Öl zur Grillmarinade, hiermit verleiht ihr euren Gerichten das gewisse Etwas.

 

NUR FÜR EUCH – Bis zu 19% Rabatt!

Mit dem Gutscheincode: GERNEKOCHEN erhaltet ihr zusätzlich 10% Rabatt auf eure Bestellung! Mit dem automatischen Staffelrabatt kommt ihr somit auf einen Preisnachlass von bis zu 19%.

Ihr landet über den Link direkt bei Spicebude.de, wo ihr unsere Mischung kaufen könnt.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von: Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.