Nuss-Nougat-Pralinen – ganz einfach gemacht

    Ich liebe Nougat und ich liebe Nuss-Nougat und ich liebe Pralinen. Wenn das mal nicht reicht um eine super leckere Nuss-Nougat-Praline zu zaubern, dann weiß ich auch nicht. Auch Benni war dieser Praline verfallen und auch wenn wir eigentlich immer nur ein bisschen naschen wollten, irgendwann waren sie dann weg.

    Nuss-Nougat-Pralinen

    Pralinen finde ich gerade zur Weihnachtszeit hervorragend zu machen. Man kann sie super verschenken und wer freut sich nicht, wenn man Selbstgemachtes geschenkt bekommt. In der Advents- und Weihnachtszeit wurden bei uns Zuhause am Kaffeetisch auch immer Pralinen neben die selbstgemachten Kekse gelegt. Darauf habe ich mich am meisten gefreut, vor allem wenn es die besten Rumkugeln der Welt gab. Zwar wurden wir immer aufgefordert, nicht so viel davon zu essen, aber hey, es ist Weihnachtszeit. Ich wäre damals auch ein großer Fan der Nuss-Nougat-Pralinen gewesen.

    Rumkugeln

    Was ich bei Pralinen, die man selber macht, gar nicht so mag, ist, wenn sie super kompliziert zu machen sind. Da ich eh nicht die filigranste bei solchen Arbeiten bin, hätte ich nach kurzer Zeit auch schon keine Lust mehr und würde alles entnervt in die Ecke schmeißen. Deshalb sind unsere Nuss-Nougat-Pralinen wirklich einfach zu machen. Es muss auch nicht ständig die Temperatur kontrolliert werden oder irgendwas zur Rose abgezogen werden, die Nuss-Nougat-Pralinen sind wirklich kinderleicht.

    Die meisten Zutaten sind sehr wahrscheinlich bei jedem im Haus. Wer Haselnüsse nicht mag, oder sogar allergisch darauf ist, der kann natürlich Mandeln verwenden. Und wenn das jetzt nicht danach schreit, diese Nuss-Nougat-Pralinen zu machen, dann weiß ich auch nicht.

    Weitere Pralinenideen

    Solltet ihr noch mehr Ideen benötigen oder nach unseren Nuss-Nougat-Pralinen noch mehr Lust auf ebensolche haben, so haben wir auch noch weitere Pralinenrezepte in der Hand. Da wären unsere Knusper-Nougat-Pralinen, die in wunderbaren Weihnachtsformen daher kommen.
    Wer eher was mit Schwips haben möchte, dem empfehlen wir die Irish-Cream-Trüffel. Zu guter Letzt zeige ich euch noch die Erdnusspralinen, die sind auch sehr schnell gemacht.

    Nuss-Nougat-Pralinen

    Pralinen mit Nuss-Nougat und Nuss-Nougat-Creme gefüllt mit einer ganzen Haselnuss.

    Gericht Nascherei
    Länder & Regionen Deutsch
    Keyword Nuss-Nougat-Pralinen
    Zubereitungszeit 10 Minuten
    Kochzeit 20 Minuten
    Portionen 25 Pralinen

    Zutaten für das Rezept

    • 100 g Nuss-Nougat-Creme egal, welche Creme
    • 150 g Nuss-Nougat stichfest
    • 100 g Haselnüsse gemahlen
    • 25 Haselnüsse ganz
    • 100 g Haselnüsse gehackt

    Zubereitung

    1. Den Nougat im Wasserbad oder in der Mikrowelle bei kleiner Stufe schmelzen.

    2. Die Nuss-Nougat-Creme unter den flüssigen Nougat geben, ebenso die gemahlenen Haselnüsse. Alles miteinander verrühren. Sollte die Masse nicht fest werden, dann etwas gemahlene Haselnuss dazugeben und anschließend in den Kühlschrank geben.

    3. Mit einem Teelöffel etwas von der Masse abstechen und eine ganze Haselnuss hineinstecken. Zu einer Kugel rollen.

      Die Kugel anschließend in den gehackten Haselnüssen wälzen.

    4. Die Nuss-Nougat-Pralinen können im Kühlschrank oder außerhalb (dann sind sie sehr weich) aufbewahrt werden.

    Loss et üch schmecke.

    Werbung

    In diesem Artikel geht es um:

    Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

    Unser Newsletter

    Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


    Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

    Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

    Werbung

    Unser brandneues Kochbuch

    Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

    Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

     

    Hier Bestellen

    Wir stecken hinter Gernekochen!

    Gernekochen, Rezepte, Foodblog

    Blogs die wir gerne lesen:

    Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

    Zu unserer Blogroll

    Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

    Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

    Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

    Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

    Datenschutzbestimmungen

    Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.