Crème brûlée mit Irish Cream und Tonkabohne

  • Werbung

Weihnachten steht vor der Tür und so langsam machen wir uns Gedanken über unser Weihnachtsmenü… Was ganz weit oben steht ist aktuell unsere Crème brûlée mit Irish Cream von Kerrygold.

Diese eignet sich nämlich nicht nur als leckerer Drink, ob pur oder gemischt, sondern man kann sie wunderbar in Desserts einarbeiten und dem Ganzen eine ganz besondere Note verleihen. Wie eben in dieser Creme.

Gemeinsam mit der Tonkabohne bekommt die Crème brûlée einen tollen weihnachtlichen Twist und wenn man daran nascht und die Augen schließt hört man leise wie Weihnachtsmusik aus dem Radio ertönt.

Crème brûlée

Crème brûlée mit Irish Cream

Crème brûlée ist ein Dessert, was wir immer wieder gerne machen und man kann sich schön austoben und verschiedene Varianten probieren. Eine Variante präsentieren wir euch hier!

Gericht Dessert
Länder & Regionen Französisch
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4

Zutaten für das Rezept

  • 1/3 Tonkabohne
  • 50 ml  Irish Cream Liqueur von Kerrygold
  • 50 ml frische Vollmilch
  • 250 ml Sahne
  • 3 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 4 TL Puderzucker

Zubereitung

Zubereitung der Crème brûlée mit Irish Cream im Thermomix®:

  1. Den Zucker in den Mixtopf geben uns ca. ein drittel einer Tonkabohne dazu reiben und 10 Sek./St. 10 pulverisieren.
  2. Milch, Irish Cream, Sahne und Eigelbe dazu geben und für 25 Sek./St. 4 aufmixen.
  3. Die Flüßigkeit in 4 feuerfeste Förmchen geben und in hitzebeständige Frischhaltefolie einpacken.
  4. Den Thermomix® mit einem Liter Wasser befüllen, 30 Min./Varoma/St. 1 laufen lassen und die Förmchen in den Varoma auf den Mixtopf stellen.
  5. Danach die Creme am besten über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.
  6. Am nächsten Tag die Folie entfernen und eventuell vorhandene Flüßigkeit auf der Creme auftupfen und dann jeweils ein TL Puderzucker darauf verteilen.
  7. Mit einem Flambierbrenner den Zucker karamellisieren und kurz abkühlen lassen und servieren.

Zubereitung der Crème brûlée mit Irish Cream:

  1. In eine Schüssel die Tonkabohne reiben und den Zucker, die Milch, Irish Cream, Sahne und Eigelbe geben und auf einem Wasserbad kurz aufrühren und aufschlagen bis der Zucker sich aufgelöst hast.
  2. Die Flüßigkeit in 4 feuerfeste Förmchen geben und diese in eine Auflaufform stellen. Diese mit Wasser befüllen, aber so, dass kein Wasser in die Förmchen läuft.
  3. In den Backofen auf die mittlere Schiene einlegen und bei Ober-/unterhitze mit 150°C ca. 35 Minuten stocken lassen.
  4. Danach die Creme am besten über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.
  5. Am nächsten Tag eventuell vorhandene Flüßigkeit auf der Creme auftupfen und dann jeweils ein TL Puderzucker darauf verteilen.
  6. Mit einem Flambierbrenner den Zucker karamellisieren und kurz abkühlen lassen und servieren.

Loss et üch schmecke!

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Kerrygold zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.

 

Crème brûlée 2

Was wir sonst noch mit der Irish Cream von Kerrygold gemacht haben?

https://www.gernekochen.de/rezepte/gebaeck-kuchen-kekse/schokoladentrueffel-mit-irish-cream/

https://www.gernekochen.de/rezepte/gebaeck-kuchen-kekse/irish-cream-brownies/

 

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll