Quiche Lorraine mit Salami

  • Werbung

Jeder dürfte die weltberühmte Quiche Lorraine aus Lothringen kennen. Der Speckkuchen ist eine echte Delikatesse und dabei doch total einfach herzustellen. Wir haben den Klassiker der französischen Küche ein wenig abgewandelt und den Speck gegen die französische Baguette-Salami von Aoste ausgetauscht. Ich kenne viele Menschen, die Speck nicht mögen (liebe Grüße an meine Schwester), und Salami kommt von der Intensität für mich am Nächsten dort heran. Warum wir uns für die Baguette-Salami von Aoste entschieden haben?Quiche

Wir haben im Sommer einige Tage in der Ardèche verbracht und uns dort die Produktion der Baguette-Salami und der anderen Spezialitäten angeschaut. Hier geht es zu unserem Bericht. Die Baguette-Salami wird  traditionell hergestellt und ist seit mehreren Jahrzehnten ein Klassiker an der deutschen Bedientheke.  Von der Körnung her, ist die Baguette-Salami fein. Der Edelschimmel sorgt für einen Schutzmantel und gibt natürlich auch Geschmack bei der Reifung ab. Quiche

Quiche Lorraine mit Salami

Statt Speck wie in der traditionellen Quiche Lorraine haben wir uns für Salami entschieden, genauso herzhaft und lecker. 

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Französisch
Keyword Lorraine, quiche
Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 12

Zutaten für das Rezept

Teig:

  • 200 g Mehl Type 405
  • 0,5 TL Salz
  • 100 g Butter
  • 3 EL Wasser
  • alternativ fertigen Tarte-/Quicheteig

Füllung:

  • 200 g Aoste Baguette-Salami L'Original
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 150 g Gruyére oder anderen herzhaften Käse
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung des Teiges:

  1. Mehl mit Salz, Pfeffer vermengen.
  2. Nach und nach die Butter dazu geben, bis der Teig Streusel bildet. Dann das Wasser dazu geben.
  3. Teig zu einer Kugel kneten, mit Frischhaltefolie umwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  4. Eine Tarteform (ca. 28cm) gut einfetten. Den Teig ausrollen und in die Tarteform legen und überall gut andrücken.
  5. Den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Auf den Teig Backpapier legen und Backbohnen (oder getrocknete Bohnen oder Erbsen) darauf verteilen, damit der Teig nicht aufgeht beim Backen. Für 20 Min. backen, die Bohnen mit Backpapier entfernen und den Boden auskühlen lassen.

Zubereitung im Thermomix®:

  1. Alle Zutaten (bis auf das Wasser) in den Mixbecher geben. 1 Min./Teigstufe vermengen.
  2. Das Wasser durch den Deckel hinzugeben und noch einmal 30 Sek./Teigstufe weiter kneten.
  3. Mit Schritt 3 s.o. weiter machen.

Zubereitung der Füllung:

  1. Die Aoste Baguette-Salami in Streifen oder Würfel schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls in Streifen schneiden.
  2. Eine Pfanne heiß machen und die Salami darin kurz anbraten. Dann die Zwiebeln mit dazugeben und dünsten, bis sie glasig sind.
  3. Die Salami-Zwiebel-Mischung auf dem Quicheboden verteilen.
  4. Eier, Sahne, Milch und Gewürze in einem hohen Becher verrühren. Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  5. Den Käse reiben und über die Salami und Zwiebeln geben.
  6. Die Eiermilch nun darüber geben und die Quiche in den Ofen geben. Für ca. 20-25 Min. backen.

Loss et üch Schmecke

Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens Aoste zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

Werbung

In diesem Artikel geht es um:

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Werbung

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll