Pork Belly Burnt Ends

Enthält Werbung
Kalender
5. Juli 2020

Schweinebauch in seiner leckersten Form

Ich glaube, dieses Rezept will ich schon machen, seit letztes Jahr der Genesis II von Weber bei uns eingezogen war. Immer wieder habe ich mich erwischt, wie ich auf Instagram sabbernd Bilder von Pork Belly Burnt Ends angeschaut habe.

In der ganzen Zeit studierte ich wahrscheinlich eine zweistellige Anzahl an Rezepten und häufig habe ich mir gedacht: Da ist zu viel BBQ Sauce dran… Gerade wenn ich wirklich hochwertiges Fleisch verwende, will ich ja nicht diesen Geschmack komplett mit Gewürzen und Saucen überdecken. So ein bisschen soll ja auch die Qualität des Fleisches zu schmecken sein.

Pork Belly Burnt Ends vom Weber SmokeFire EX6

Als der SmokeFire nun bei uns anklopfte und um Asyl bat, stand fest, dass endlich Burnt Ends auf den Grill landen müssen. Man muss dazu sagen, so Pork Belly Burnt Ends kann man letztlich auf jeden Grill oder sogar im Backofen machen. Aber das letzte Tüpfelchen Geschmack bekommen sie natürlich im Rauch und was bietet sich dann mehr an, als diese kleine Schweinerei auf dem SmokeFire zuzubereiten. Denn letztlich kombiniert Weber hier die Präzision eines Backofens mit dem Geschmack eines Smokers/Grills.

Die Kontrolle ist hier einfach unübertroffen. Einmal die Temperatur eingestellt, regelt der Pelletgrill die ganze Zeit die Temperatur von alleine und versorgt den Schweinebauch mit Hitze und Rauch.

Wie schmecken denn nun die Pork Belly Burnt Ends aus dem Weber SmokeFire EX6?

Wollen wir euch das überhaupt verraten? Hmmm…. Ok, wir tun es! Man muss hier erwähnen, Schweinebauch gehört zu den Sachen, die Frau Gernekochen so gar nicht mag. Also Schweinefleisch ist schon so nicht ihr Favorit und Schweinebauch dann noch weniger und deswegen wär sie auch schon sehr skeptisch, was die Burnt Ens angeht. Sicherheitshalber hat Theres sich noch Hackfleischspieße gemacht, aber was soll man sagen?

Wir waren beide begeistert! Der Geschmack der Pork Belly Burnt Ends war so gut und der Verzicht auf eine große Menge BBQ Sauce war absolut richtig. Man schmeckte noch die Qualität vom Schweinefleisch und die Konsistenz war einfach klasse. Total soft im Inneren und außen leicht kross und so ein wenig sticky. Genau so war es richtig und wir werden sie immer wieder so machen. Ich bin jetzt schon gespannt, was der nächste Besuch sagt, der sie probieren darf.

Rezept
Pork Belly Burnt Ends
5 von 21 Bewertungen
Diese Pork Belly Burnt Ends sind eine Offenbarung. Das Rezept ist wirklich sehr einfach und sooooo unglaublich lecker. Macht es unbedingt nach und loss et üch schmecke.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Amerikanisch
Keyword Burnt Ends, Pork Belly
Zubereitungszeit
30 Minuten
Kochzeit
5 Stunden
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
6
  • 2,4 kg Schweinebauch mit Haut und Knochen
  • 90 g BBQ Rub z.B.: #Wieselpower oder Magic Dust
  • 70 g Butter
  • 70 g Ahornsirup
  • 2 EL BBQ Sauce

Zubereitung

  • Am Tag vorher die Haut vom Schweinebauch entfernen, sowieso Knochen und Knorpel auslösen. Ihr könnt dies natürlich auch direkt vom Metzger eures Vertrauens machen lassen. Ohne Haut und Knochen hatte das Stück knapp 2 kg, ich habe es nicht genau gemessen, auf ein paar Gramm kommt es aber auch nicht an.
  • Nun den Schweinebauch in ca. 3-4 cm dicke Scheiben und danach in Würfel schneiden.
  • Schweinewürfel nun großzügig mit einem leckeren BBQ Rub wie z.B. Magic Dust einreiben. Wir haben hier #Wieselpower von Ankerkraut genommen, welches uns richtig gut schmeckt. Nehmt aber einfach das was ihr mögt.
  • Würfel nun vakuumieren oder in einer luftdichten Dose über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Grill auf 120°C einregeln und die Würfel darauf verteilen und für knapp 3 Stunden garen. Wir haben hier den Weber SmokeFire verwendet.
  • Nach der ersten Phase die leckeren Schweinewürfel (sie schmecken jetzt schon genial) in eine große Gastroschale geben, die Butter und den Ahornsirup darauf verteilen und alles mit Alufolie abgedeckt wieder für 70 Minuten auf den Grill geben. Die Temperatur kann dabei unverändert bleiben.
  • Jetzt kann die Folie entfernt werden und ihr gebt die Barbecuesoße dazu und vermischt alles in der GN Schale und lasst es ohne Folie für weitere 30 Minuten auf dem Grill. Dabei immer mal wieder gut durchrühren.
  • Im letzten Schritt legt ihr die Burnt Ends erneut ohne Schale auf den Grillrost und gibt den Leckerchen nochmal knapp 20 Minuten Zeit bei 140 Grad.
  • Jetzt sind sie perfekt und können gegessen werden.

DAZU PASST

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

WEITERE REZEPTE

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.