Maracuja-Eierlikör-Pralinen

Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen

Enthält Werbung
Kalender
19. November 2021

Die leckerste Versuchung an Pralinen

Maracuja-Eierlikör-Pralinen

Eierlikör und ich sind keine großen Freunde. Während meine weiblichen Anverwandten das Getränk quasi überall drüber geben, am liebsten über Eis, kann ich dem nicht so wirklich was abgewinnen. Bis ich das erste Mal Passionsfruchtsaft, Eierlikör und Crushed Ice zusammen getrunken habe. Das ist eine Offenbarung sage ich euch. Den ganzen Abend könnte man davon trinken – herrlich und gefährlich. Diese Mischung habe ich jetzt in die Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen gegeben und die sind eine echte Wucht.

Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen

Die Pralinenhohlkörper habe ich fertig gekauft. Wer die selber macht, der hat meine echte Hochachtung verdient. Im Leben käme ich Grobmotorikerin mit kurzem Geduldsfaden nicht auf die Idee, die Teile selber zu machen. Solltet ihr die Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen nachmachen wollen, dann rate ich euch dazu direkt die doppelte Menge zu machen. Ihr werdet nicht glauben, wie schnell die kleinen Teile weg sind. Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich sie auch schon gemacht und ich musste darum kämpfen überhaupt welche abzubekommen. Das Rezept habe ich übrigens bei Janina von Kleines Kulinarium entdeckt und ich könnte nicht dankbarer sein, denn sie sind wirkliche Lieblingspralinen geworden. Ich habe es nur in kleinen Bereichen geändert, das Original-Rezept von Janina habe ich euch auch verlinkt.

Die Füllung der Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen

Die Füllung der Pralinen besteht aus Passionsfruchtpüree, Glukosesirup, Eierlikör und weißer Kuvertüre. Für das Püree empfehle ich euch Wana Bana Passionsfrucht. Da habt ihr direkt 100% Frucht püriert, ohne Zusätze (Vitamin C zur Haltbarkeit). Der Beutel ist auch wiederverschließbar, sodass ihr da super portionieren könnt. Dem Fruchtfleisch wird bei der Herstellung das Wasser entzogen, sodass wirklich fast die reine Frucht im Beutel ist. Ihr bekommt die Fruchtbeutel von Wana Bana nicht nur im großen, 500g Beutel, sondern auch in kleineren Portionsgrößen in ausgewählten Supermarkts oder bei Wana Bana direkt im Shop. Wusstet ihr das Passionsfrucht und Maracuja die gleiche Sache von Pflaume und Zwetschge ist? Also beide gehören zur Gattung Passionsfrucht, sind aber eben leicht unterschiedlich.

Passionsfrucht

Glukosesirup ist für Pralinen und auch Eis hervorragend geeignet, weil sich da keine Kristalle bilden bzw. der Zucker schon direkt aufgelöst ist. Es bleibt dann bei einem schönen, störungsfreien Mundgefühl. Für die Kuvertüre entscheidet ihr euch am Besten selber für ein Produkt eurer Wahl. Ihr könnt etwas teuerere nehmen, bspw. Callebaut oder Valhrona, oder aber (vielleicht auch erstmal zum Probieren) die aus dem Supermarkt. Ich nehme tatsächlich eine der beiden genannten, weil die sich auch einfacher portionieren lassen als die großen Blöcke aus dem Supermarkt.

Übt euch in Geduld…

Pralinen machen ist nichts für Eilige. Und wenn ihr mit mit den Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen durch seid, werdet ihr verstehen, wieso Pralinen einfach auch echt teuer sind, möchte man sie kaufen. Der Zeitaufwand für die kleinen Dingerchen ist einfach enorm hoch. Wenn ihr die Schokolade schmelzt, dann nehmt euch bitte Zeit dafür. Ich habe schon so oft schnell arbeiten wollen und dann die dreifache Zeit benötigt, weil dadurch irgendwas schief ging. Solltet ihr ein Wasserbad benutzen, achtet darauf, das kein Wasser in die Schmelzschale kommt. Dann könnt ihr nämlich die ganze Schokolade wegschmeißen. Wenn ihr es in einem Topf auf dem Herd macht, wirklich nur die kleine Stufe nehmen und lieber in Geduld üben als das die Schokolade anbrennt. Wer eine Küchenmaschine hat, die kochen kann, kann auch mal schauen, ob es ein Schokoladenprogramm gibt. Das ist ebenfalls mega hilfreich.

Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen
Rezept

Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 1 Bewertung
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Unfassbar leckere Pralinen, die perfekt sind zum Verschenken oder selber naschen. Die Füllung besteht aus weißer Schokolade, Eierlikör und Passionsfruchtpüree.
Gericht Pralinen
Land & Region Deutsch
Keyword Maracuja-Eierlikör-Pralinen, Passionsfrucht-Eierlikör-Pralinen
Zubereitungszeit
30 Minuten
Kochzeit
2 Stunden
Gesamtzeit
2 Stunden 30 Minuten
Zutaten für das Rezept
60 Pralinen

Für die Füllung

  • 60 Pralinenhohlkörper weiß
  • 250 g weiße Kuvertüre
  • 125 g Passionsfrucht von Wana Bana
  • 125 g Eierlikör
  • 25 g Glukosesirup

Für das Verschließen

  • 50 g weiße Kuvertüre

Zum Verzieren

  • 300 g weiße Kuvertüre
  • Pralinengitter

Zubereitung

  • Das Fruchtpüree zusammen mit dem Glukosesirup in einem kleinen Topf auf kleiner Stufe erhitzen bis alles zusammen einmal aufgekocht ist.
  • In das heiße Fruchtpüree die 250g Kuvertüre geben und solange rühren bis alles geschmolzen ist. Dann den Eierlikör dazugeben.
  • Alles zusammen in einen Spritzbeutel oder Spritze geben, auskühlen lassen und beiseite stellen.
    Die Hohlkörper bereitstellen, den Spritzbeutel mit einer kleinen Öffnung versehen und die Pralinenkörper damit bis kurz unter der Öffnung füllen (lieber mehr Platz lassen).
  • 50 g Kuvertüre schmelzen und in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Die Pralinenhohlkörper damit verschließen und die Kuvertüre aushärten lassen.

Für die Verzierung:

  • Die 300g Kuvertüre bei kleiner Temperatur schmelzen (max. 45°C). Abkühlen lassen, bis sie bei 28°C ist.
  • Die Pralinen mit der Pralinengabel in die weiße Schokolade tauchen, rausnehmen, abtropfen lassen und über ein Pralinengitter rollen, damit die Zacken entstehen. Beiseite stellen und mit allen Pralinen so weiter machen.
    Ggf. die Kuvertüre wieder erwärmen, sollte sie zu fest werden.

Loss et üch schmecke.

Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.