Apfeldessert zu Weihnachten

Enthält Werbung

Habt ihr schon mal ein Dessert in der Mikrowelle gemacht? Wir bisher tatsächlich noch nie und entsprechend gespannt waren wir, ob unsere Idee auch aufgeht. Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt ein wenig spoiler, aber die Idee ging auf und unser Apfeldessert aus der Mikrowelle ist ein echter Kracher.

Benni
Kalender
3. Dezember 2022
Apfeldessert

Einfach und superlecker!

Rouladentopf
Rouladentopf aus dem Instant Pot

Dieser Rouladentopf ist einfach der absolute Wahnsinn. Nicht nur unfassbar lecker, im Instant Pot auch in wenigen Minuten gekocht. Besser geht es nicht.

Dieses Apfeldessert ist eine absolute Premiere, denn es ist das erste Mal, dass ich in einer Mikrowelle nicht einfach nur was aufgewärmt habe, sondern komplett zubereitet. Um ganz ehrlich zu sein, bin ich auch nicht davon ausgegangen, dass das so klappt und war mir relativ sicher, dass das Ergebnis mich nicht überzeugt. Aber es kam dann doch ganz anders.

Für unser Apfeldessert war die Grundidee quasi ein gedämpfter Bratapfel… Noch ein kleines bisschen knackiger im Biss, aber richtig lecker und aromatisch gedämpft mit verschiedenen Aromaten. Dazu dann eine ordentliche Portion Marzipan, ein paar karamellisierte Nüsse und Vanillesauce. Das war die Grundidee und eigentlich ist alles ganz simpel und einfach.

Apfeldessert

Dampfgaren in der Mikrowelle mit ROBERT AUER

Habt ihr schon Mal von ROBERT AUER gehört? ROBERT AUER ist eine Marke der Auer GmbH, welche schon seit 1985, vorrangig im Bereich Verpackungs- und Transportlösungen tätig ist. Wenn man sich die Zahl mal anschaut… Diese Firma gibt es schon fast so lange wie mich und länger als Theres. Welches Unternehmen kann das heute von sich behaupten und daran sieht man, dass sie vieles richtig gemacht haben.

Aber damit nicht genug, dass neue Baby der Auer GmbH ist die Marke ROBERT AUER, benannt nach einem der Geschäftsführer des Unternehmens. Wenn jemand seinen eigenen Namen für eine Produktwelt hergibt, kann man sich sicher sein, dass derjenige genau weiß, was er tut und zu 100% dahinter steht. Unter der Marke ROBERT AUER findet ihr viele spannende Produkte aus den Bereichen LIVING und KITCHEN.

Alles wirkt sehr robust und hochwertig, ist wertig verpackt und extrem gut verarbeitet. Der erste Eindruck war überraschend gut, als wir den Dampfgarer und das Rührschüssel Set ausgepackt haben.

Wir haben dann ein bisschen mit den Produkten rumgespielt und müssen sagen, der erste Eindruck festigte sich auch bei der weiteren Nutzung. Das eigentliche Herzstück unseres Beitrags war dann aber der Dampfgarer und dieser durfte sich auch direkt beweisen.

Apfeldessert aus der Mikrowelle

Apfeldessert

Ich habe vorher noch nie davon gehört, dass man in einer Mikrowelle dampfgaren kann. Also natürlich gibt es entsprechendes Zubehör für bestimmte Geräte oder eben diese sind mit der Funktion ausgestattet. Das es aber ein Zubehör gibt, womit man dies in praktisch jeder Mikrowelle machen kann, war mir neu. Entsprechend gespannt war ich auch auf das Ergebnis und was soll ich sagen? Eins mit Sternchen! Das Ergebnis war perfekt! Der Apfel hat den Geschmack der Aromaten ganz leicht angenommen und wurde dabei noch perfekt gegart. Genau so, habe ich es mir für das Apfeldessert gewünscht.

Apfeldessert

Das Ganze geht so einfach und schnell, dass ich es mit absoluter Sicherheit nicht das letzte Mal gemacht habe und ich kann euch nur empfehlen, die paar Euro zu investieren. Der Dampfgarer von ROBERT AUER ist wirklich günstig und kostet keine 20 EUR. Dafür habt ihr eure Mikrowelle quasi in ein völlig neues Gerät verwandelt. Von uns eine klare Kaufempfehlung und jetzt ran an das Apfeldessert.

Einfach und superlecker!

Bratapfeltarte
Bratapfeltarte

Eine Tarte perfekt zur Weihnachtszeit: Bratapfeltarte. Die Füllung besteht aus Äpfeln, Mandeln und Rosinen.

📖 Rezept
Apfeldessert aus der Mikrowelle
Unser Apfeldessert aus der Mikrowelle ist der absolute Kracher und so einfach und schnell gemacht. Das müsst ihr unbedingt probieren!
Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Gericht Dessert
Land & Region Deutschland
Keyword Apfeldessert, Bratapfel, Dampfapfel
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
🥕 Zutaten für das Rezept
4
  • 4 Äpfel
  • 300 ml Weißwein
  • 1 Zimtstange
  • 120 g Marzipan
  • 100 g Studentenfutter
  • 5 EL Grafschafter Goldsaft Zuckerrübensirup

🥘 Zubereitung

  • Äpfel putzen und das Kerngehäuse entfernen.
  • Marzipan in Stangen rollen und in die Äpfel füllen.
  • Weißwein und Zimtstange in den Garbehälter.
  • 4 Äpfel in den Garkorb legen und alles für 10 Minuten bei 750 Watt garen.
  • Studentenfutter in einer Pfanne etwas anrösten, wenn die Äpfel fast fertig sind, den Goldsaft mit zum Studentenfutter geben und alles umrühren und vom Herd nehmen.
  • Studentenfutter auf den Boden eines Tellers geben und jeweils einen Apfel darauf geben.
  • Wenn gewünscht, mit Vanillesauce servieren.
Wir empfehlen dem Ganzen noch mit einem Schuß Vanillesauce in den 7. Himmel zu helfen.
Ab dem 14.03. im Handel
Unser neues und persönlichstes Buch

Feste sind die Zeit, in der Familie und Freunde zusammenkommen, und Gernekochen – Für Family & Friends hat genau die Rezepte, die euer Beisammensein zu etwas ganz Besonderem machen! Mit 60 leckeren Rezepten für das gemütliche Beisammensein gehen euch die Ideen für das perfekte Essen nie aus! Von orientalischen Mezze über spanische Tapas bis hin zu amerikanischem BBQ ist eine Geschmacksexplosion garantiert, die alle Geschmäcker abdeckt.

Gernekochen
Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.