Cheeseburger Rolls – Perfekter Picknick-Snack

Mir wird ja nachgesagt, wenn ich mal backe… dann ist es Blätterteig… fertiger Blätterteig und meist auch mit Hackfleisch drin. Ok, dies sagt Frau Gernekochen über mich und so ganz unrecht hat Sie damit auch nicht. Ich hasse backen und mache daraus auch keinen Hehl, aber fertiger Blätterteig, meist von der lieben Tante aus Österreich, mit Hackfleisch drin schmeckt halt gut.

So hatte ich vor ein drei Wochen die Idee, quasi einen Cheeseburger in Blätterteig zu packen… Gesagt getan, entstanden sind dadurch diese Cheeseburger Rolls oder auch Cheeseburger Schnecken!

Ganz ehrlich, ich finde auch an fertigem Blätterteig nichts verwerfliches… Gerade wenn dieser von guter Qualität ist, schmeckt man kaum einen Unterschied zu einem mühsam selbstgerollten. Vielleicht wenn man beide direkt im Vergleich probieren kann, sonst wird den Unterschied meist aber keiner schmecken… und ich stehe dazu, das ich diesen verwende.

Zutaten für die Cheeseburger Rolls:

  • 1 Packung Blätterteig (z.B. Tante Fanny)
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 150 g Cheddar
  • 8 TL Ketchup
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Senf
  • 4 Cornichons
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung der Cheeseburger Rolls:

  1. Den Cheddar reiben, die Zwiebel schälen und fein würfeln und auch die Cornichons fein hacken.
  2. Hackfleisch in einer Pfanne krümelig (aber nicht zu dunkel) anbraten, den Ketchup und Senf dazu geben und die Pfanne vom Herd nehmen.
  3. Anschließend Zwiebeln und Gürkchen mit hinein geben und ordentlich umrühren.
  4. 100 g vom Cheddar mit in die Pfanne geben und durch die Restwärme schmelzen lassen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  6. Der Blätterteig ausrollen und die Masse auf diesem gut verteilen… Es sollte in etwa so aussehen:cheeseburger rolls
  7. Die offene Fläche leicht mit Eiweiß oder Wasser bepinseln und dann in Pfeilrichtung einrollen.
  8. Mit einem sehr scharfen Messer in ca. 14 Scheiben schneiden und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen.
  9. Da der Teig und in die Masse relativ weich sind, muss man etwas vorsichtig sein. Aber keine Angst, da sich der Blätterteig beim Backen ausdehnt sollten alle Scheiben rund werden, auch wenn das auf den ersten Augenblick nicht ganz so aussieht.
  10. Die Cheeseburger Rolls nun für knapp 20-23 Minuten backen, kurz abkühlen lassen und dann entweder warm oder später kalt essen.
  11. Man kann auch gerne noch was Ketchup und Senf oben drauf geben, wie es einem gefällt.

Loss et üch schmecke!

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Waffeln in allen Variationen

Wer Waffeln mag, wird unser Buch lieben... zumindest hoffen wir das ;-)

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll