Rind

Herr, sowie Frau Gernekochen lieben ein richtig gutes Steak vom Rind und da gibt es so viel mehr als ein Hüft- oder Rumpsteak… Flanksteaks, Hanging Tender usw… Ein Traum!

  • Werbung

Ja, wir müssen zugeben, im Club der Käsesüchtigen wären wir ziemlich weit vorne. Deswegen wundert es wahrscheinlich auch nicht, dass wir Cheese Burger in allen Formen lieben und getreu dem Motto: „Viel hilft viel“ haben wir hier nicht nur drei Lagen mit Käse versorgt. Wir haben uns auch entschieden, drei verschiedene Sorten zu verwenden. Bei […]

  • Werbung

Wer mich kennt, der weiß, dass ich keinen Kaffee mag. Vielleicht mal ganz selten, aber eigentlich meide ich ihn eher. Anders kann das aber bei Saucen sein oder verschiedenen Desserts wo dieser so eingearbeitet wird, dass er die Vorzüge des Kaffees erhält. Denn die Röstaromen im Kaffee mag ich zum Beispiel ziemlich gerne. So ist es eben auch bei der Löwensenf Cold Brew Coffee BBQ Sauce.

  • Werbung

Heute sind wieder Burger am Start oder um genau zu sein, geht es um einen Burger. Wir haben Ihn Big Irish Burger genannt, wieso? Weil wir hier mit den besten Zutaten Irlands gearbeitet haben!

Bestes irisches dry aged Beef gepaart mit irischem Bier, irischer Butter, irischem Butterschmalz und zu guter letzt bestem irischen Vintage Cheddar von Kerrygold.

  • Werbung

Hattet ihr es eigentlich schon mitbekommen? Gemeinsam mit Spicebar haben wir unser nächstes Gewürz entwickelt. Diesmal sollte es um eine meiner absoluten Leibspeisen gehen und dies ist eine gute Bolognese!

Wir haben diesmal aber keine Spaghetti gemacht, sondern eine Lasagne Bolognese. Es war sooooo lecker!

  • Werbung

Heute widmen wir uns einem Sandwich, aber was für einem!!! Es soll um ein wirklich geniales Pastrami-Sandwich gehen, welches in wenigen Minuten fertig auf dem Tisch steht. Würziges Brot aus dem Holzofen, dazu eine ordentliche Portion leckerem Pastrami, Spiegelei, Krautsalat, Chili-Mayo und einem Klecks Senf. Das war so unglaublich lecker und so schnell gemacht, dass ich es gerade schon wieder essen könnte! Was Steinhaus damit zu tun? Klickt euch zum Beitrag und erfahrt mehr.

    [Werbung, weil Bloggerfreunde verlinkt] Wie üblich und wie ihr es schon kennt, wir haben uns zu unserem vierteljährlichem Food.Blog.Friends. zusammengetan und ein Weihnachtsmenü aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert kreiert. Diesmal mit dabei war, neben Torsten & Sascha von www.diejungskochenundbacken.de, die liebe Janina von Kleines Kulinarium. Wir haben dieses Jahr die Hauptspeise übernommen und uns für einen Klassiker entschieden, den man auch hervorragend vorbereiten kann und der deshalb überhaupt keine Arbeit macht: Beef Wellington. Manche nennen es auch Filet Wellington. Bei beiden ist es Rinderfilet, welches mit einer Farce aus Champignons und Schinken umwickelt wird und dann, ähnlich dem Würstchen im Schlafrock, in Blätterteig eingewickelt wird und dann im Ofen landet.

    • Werbung

    Ok, ja, zugegeben, der größte Kohlfan bin ich nicht (ausgenommen Rotkohl, den könnte ich jeden Tag essen), aber dieser Spitzkohl-Hackfleisch-Topf war eine reine Lustkochaktion. Ich hatte so Lust auf Spitzkohl und ein einfaches Rezept, das war dann so lecker, das wir es die Woche danach nochmal machten und diesmal auch fotografierten. So wenig Zutaten und doch so lecker und dazu noch schnell und einfach gemacht. Wenn ihr also schnell machen müsst, dann ist das perfekt, ganz schnell für den Feierabend.

    • Werbung

    Letztes Wochenende haben wir unsere neue Wokpfanne von Berndes eingeweiht und da gab es bei uns einen Klassiker aus der chinesischen Küche… Rindfleisch mit Zwiebeln. Also, ob das jetzt wirklich ein Klassiker der chinesischen Küche ist oder eher ein Klassiker dessen, was wir als chinesische Küche kennen, das überlasse ich euch ;-).

      Man sagt mir nach, ich wäre ein kleines Trüffelschwein und ja… Es stimmt! Ich liebe Trüffel und vor allem gute Trüffelbutter. Denn sind wir mal ehrlich, wer von uns hat schon mal richtig guten Trüffel gekauft? Der Geschmack ist nochmal feiner und lieblicher, aber unter uns… Ich bin mit einer guten Trüffelbutter sehr zufrieden und freue mich über das „Mehr“ in der Geldbörse.

      Diesmal habe ich mich dann an ein Tatar aus einem tollen irischen Rinderfilet gemacht und es war sooo lecker!!!! Dazu noch ein frisches Baguette oder auch ein tolles Roggenbrot mit Butter und ich bin glücklich.

      Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

      Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

      Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

      Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

      Datenschutzbestimmungen

      Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.