Tomatenmarmelade mit fermentiertem Kampotpfeffer

Benni
Kalender
28. Mai 2018

Einfach und superlecker!

Leberwurst
Feine Leberwurst

Leberwurst selber zu machen ist gar nicht so schwer und mit diesem Rezept schmeckt sie unglaublich gut! Versucht es einfach mal selber!

Bevor die ersten Zurufe kommen, dass es keine Tomatenmarmelade gibt, weil Marmelade nur aus Zitrusfrüchten bestehen darf… Es ist mir egal ;-) Ich sage auch Erdbeermarmelade und Kirschmarmelade und nicht Konfitüre. Man kann Dinge auch kaputtreglementieren! Meine Oma hat schon Marmelade gekocht und auch wir kochen Marmelade und wenn Jemand da was gegen hat, dann tut es mir leid, aber damit müsst ihr leider leben.
So, direkt das Ventil geöffnet, bevor der Dampf entsteht, das muss auch mal sein! Aber nun endlich zum eigentlichen Thema, unsere Tomatenmarmelade!
Auf die Idee bin ich eigentlich gekommen, weil ich nach einer Sauce für einen guten Burger gesucht habe… Es sollte mal was anderes sein und so ist diese Tomatenmarmelade mit fermentiertem Kampotpfeffer entstanden und was soll ich sagen? Noch besser als auf einen Burger, passt die Marmelade auf Käse. Das ist wirklich ein Traum und das müsst ihr probieren. Mit Rezept geht das Ganze einfacher, oder? Deswegen haben wir es hier für euch!

Einfach und superlecker!

Chicken Tikka Masala

Ein leckeres und einfaches indisches Rezept. Das ist die indische Küche, wie wir sie mögen. 

📖 Rezept
Tomatenmarmelade mit fermentiertem Kampotpfeffer
Diese Tomatenmarmelade passt wunderbar zu Käse oder auch so auf frischem Brot ist sie ein echter Genuss!
Lass gerne eine Bewertung da!
Noch keine Bewertungen
Gericht Saucen & Dips
Land & Region Deutsch
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
2 Stunden 10 Minuten
Gesamtzeit
2 Stunden 20 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
1 Glas
  • 500 g Tomaten
  • 200 g 3:1 Gelierzucker
  • 1/2 TL Ingwer
  • 100 ml Orangensaft
  • 2 TL fermentierter Kampotpfeffer z.B. von Spicebar
  • Salz

🥘 Zubereitung

Zubereitung im Thermomix®:

  • Tomaten vierteln, Strunk entfernen, salzen und dann in einem Dörrautomaten oder dem Backofen für 120 Minuten bei 80°C antrocknen.
  • Diese in den Mixtopf geben und 2 Sek./ St. 5 zerkleinern.
  • Ingwer schälen und fein reiben und mit dem Gelierzucker und dem Orangensaft zu den Tomaten in den Mixtopf geben und 10 Min. / Varoma Stufe / St. 1 kochen.
  • Jetzt den fermentierten Kampotpfeffer dazu geben und 10 Sek. /St. 1 verrühren.
  • In abgekochte Gläser füllen, Deckel drauf und umdrehen.

Zubereitung ohne Küchenmaschine:

  • Tomaten vierteln, Strunk entfernen, salzen und dann in einem Dörrautomaten oder dem Backofen für 120 Minuten bei 80°C antrocknen.
  • Diese mit einem Pürierstab zerkleinern.
  • Ingwer schälen und fein reiben und mit dem Gelierzucker und dem Orangensaft zu den Tomaten in einen Topf geben und knapp 10 Minuten kochen.
  • Jetzt den fermentierten Kampotpfeffer dazu geben und verrühren.
  • In abgekochte Gläser füllen, Deckel drauf und umdrehen.

Loss et üch schmecke.

Endlich da!
Unsere neue Gewürzmischung in Bio-Qualität!

Gemeinsam mit der Bio-Gewürzmanufaktur Rimoco haben wir uns zusammengesetzt um für euch mit SCHMACKES einen echten Allrounder an den Start zu bringen. Eine Gewürzmischung die zu fast jeder herzhaften Speise passt. Angefangen bei Frikadellen, Bolognese, Geschnetzeltes, ja selbst bei Kartoffelpüree sorgt SCHMACKES für das gewisse Etwas.

Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.