Tomatenmarmelade mit fermentiertem Kampotpfeffer

Bevor die ersten Zurufe kommen, dass es keine Tomatenmarmelade gibt, weil Marmelade nur aus Zitrusfrüchten bestehen darf… Es ist mir egal ;-) Ich sage auch Erdbeermarmelade und Kirschmarmelade und nicht Konfitüre. Man kann Dinge auch kaputtreglementieren! Meine Oma hat schon Marmelade gekocht und auch wir kochen Marmelade und wenn Jemand da was gegen hat, dann tut es mir leid, aber damit müsst ihr leider leben.

So, direkt das Ventil geöffnet, bevor der Dampf entsteht, das muss auch mal sein! Aber nun endlich zum eigentlichen Thema, unsere Tomatenmarmelade!

Auf die Idee bin ich eigentlich gekommen, weil ich nach einer Sauce für einen guten Burger gesucht habe… Es sollte mal was anderes sein und so ist diese Tomatenmarmelade mit fermentiertem Kampotpfeffer entstanden und was soll ich sagen? Noch besser als auf einen Burger, passt die Marmelade auf Käse. Das ist wirklich ein Traum und das müsst ihr probieren. Mit Rezept geht das Ganze einfacher, oder? Deswegen haben wir es hier für euch!

Tomatenmarmelade mit fermentiertem Kampotpfeffer

Diese Tomatenmarmelade passt wunderbar zu Käse oder auch so auf frischem Brot ist sie ein echter Genuss!

Gericht Saucen & Dips
Länder & Regionen Deutsch
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 2 Stunden 10 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 20 Minuten
Portionen 1 Glas

Zutaten für das Rezept

  • 500 g Tomaten
  • 200 g 3:1 Gelierzucker
  • 1/2 TL Ingwer
  • 100 ml Orangensaft
  • 2 TL fermentierter Kampotpfeffer z.B. von Spicebar
  • Salz

Zubereitung

Zubereitung im Thermomix®:

  1. Tomaten vierteln, Strunk entfernen, salzen und dann in einem Dörrautomaten oder dem Backofen für 120 Minuten bei 80°C antrocknen.
  2. Diese in den Mixtopf geben und 2 Sek./ St. 5 zerkleinern.
  3. Ingwer schälen und fein reiben und mit dem Gelierzucker und dem Orangensaft zu den Tomaten in den Mixtopf geben und 10 Min. / Varoma Stufe / St. 1 kochen.
  4. Jetzt den fermentierten Kampotpfeffer dazu geben und 10 Sek. /St. 1 verrühren.
  5. In abgekochte Gläser füllen, Deckel drauf und umdrehen.

Zubereitung ohne Küchenmaschine:

  1. Tomaten vierteln, Strunk entfernen, salzen und dann in einem Dörrautomaten oder dem Backofen für 120 Minuten bei 80°C antrocknen.
  2. Diese mit einem Pürierstab zerkleinern.
  3. Ingwer schälen und fein reiben und mit dem Gelierzucker und dem Orangensaft zu den Tomaten in einen Topf geben und knapp 10 Minuten kochen.
  4. Jetzt den fermentierten Kampotpfeffer dazu geben und verrühren.
  5. In abgekochte Gläser füllen, Deckel drauf und umdrehen.

Loss et üch schmecke.

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

#gernekochenunterwegs

Unserer aktueller Event bzw. Reisebericht.

Ein Klick auf das Bild bringt euch direkt zum Beitrag!

My Page

Werbung

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll