Vegetarische Carbonara mit Spaghettini

Enthält Werbung
Benni
Kalender
5. März 2022
vegetarische Carbonara

Unser liebstes Seelenfutter

Rigatoni al forno
Rigatoni al forno
Pasta geht doch eigentlich immer, oder? Was gibt es besseres als einen warmen Nudelauflauf mit Käse überbacken und ganz viel Liebe zubereitet. Das ist echtes Soulfood und könnte ich eigentlich jeden Tag essen!

Wie ihr wisst, lieben wir Pasta und eine gute Spaghetti Carbonara gehört da zu meinen absoluten Favoriten. Das Zusammenspiel von Eigelb, Parmesan und Nudel ist einfach unglaublich lecker und gekrönt durch besten Speck wird daraus ein geniales Gericht. Aber was ist, wenn man den Speck weglässt? Kann das funktionieren? Ja, das kann es und unsere vegetarische Carbonara beweist, dass dies sogar unglaublich gut funktionieren kann.

Bei unserem ersten Versuch hatten wir noch ein bisschen zu wenig Umami auf dem Teller, aber dann haben wir es geschafft und ein richtiges Brett auf den Teller gezaubert! Wer diese vegetarische Carbonara probiert hat, wird kein Fleisch vermissen. Natürlich werde ich mir auch in Zukunft gerne mal eine klassische Carbonara gönnen, aber diese Variante wird es definitiv genauso oft bei uns auf den Teller schaffen, wir sind richtig begeistert.

vegetarische Carbonara

Pasta von DINKEL MAX für unsere vegetarische Carbonara

Für unser Rezept der vegetarischen Carbonara verwenden wir zum ersten Mal Spaghettini von DINKEL MAX.

DINKEL MAX ist eine Marke der Spaichinger Nudelmacher GmbH, welche seit 2012 zur ALB-GOLD Gruppe gehört. Vielleicht klingeln hier jetzt bei ein paar Lesern oder Leserinnen die Öhrchen, denn ALB-GOLD gab es hier schon in Form von Strozzapreti mit Meatballs zu genießen. Wer einmal Pasta aus der Gruppe probiert hat, wird sie zu schätzen wissen, wie ihr im letzten Beitrag schon lesen konntet.

Bei DINKEL MAX steckt die Besonderheit schon im Namen, denn anstatt aus Weizenmehl werden die Pasta hier komplett zu 100% aus Dinkel aus Deutschland hergestellt. Warum dies so ist? Dinkel ist ein uraltes Getreide, welches für viele unter uns deutlich besser verträglich ist, als der heutige Hartweizen. Trotzdem schmeckt die Pasta auch noch richtig nach Pasta, im Gegensatz zu manch anderen Alternativen. Einige davon sind auch im Mundgefühl und/oder Geschmack deutlich anders, was mir nicht gefällt. Zumindest kenne ich keine Alternative, welche mich überzeugen konnte, bis auf Pasta aus Dinkel von DINKEL MAX.

WERBUNG – AFFILIATE LINKS
DAS HABEN WIR BEI DIESEM REZEPT VERWENDET :
Wenn ihr über diese Produktlinks bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.

Wo bekommt ihr die Pasta von DINKEL MAX?

Ihr bekommt die Pasta von DINKEL MAX übrigens bei Edeka, Rewe Kaufland oder auch Online im Shop.

Von DINKEL MAX findet ihr so ziemlich alle Formen an Pasta, die ihr euch vorstellen könnt. Angefangen bei Drelli, Farfalle oder Hörnchen, über Lasagne, Penne, Rigatoni bis zu Spaghetti oder eben auch Spaghettini, um nur einige zu nennen. Das sind noch nie alle Sorten, aber das könnt ihr im Shop ja auch selber herausfinden. Für unsere vegetarische Carbonara haben wir uns für die Spaghettini entschieden.

Wo wir gerade von Rigatoni gesprochen haben, direkt nachdem ihr diese vegetarische Carbonara probiert habt, macht euch doch mal an unseren Rigatoni Auflauf. Auch der schmeckt mit der Pasta von DINKEL MAX einfach großartig.

Was sind Spaghettini?

Dies sind quasi dünne Spaghetti, die nur 4 Minuten gekocht werden müssen und durch ihre Zartheit auch perfekt zu so einer cremigen Sauce, wie unsere vegetarische Carbonara, passen. Aber sie eignen sich auch perfekt für asiatische Speisen als Ersatz für Mie Nudeln.

Ist unser Rezept zu 100% vegetarisch?

Bevor wir uns weiter um die Pasta und das Rezept für die vegetarische Carbonara kümmern, wollen wir was klar stellen. Ja, wir verwenden Parmesan und wir wissen auch, dass Parmesan eigentlich gar nicht vegetarisch ist. Da alle Vegetarier die wir kennen, trotzdem auf Parmesan zurückgreifen, nehmen wir auch, wenn wir vegetarisch für uns kochen, Parmesankäse.

Wenn ihr da aber strenger in der Auslegung seid und sagt, dass ihr keinen Parmesan essen wollt, empfehlen wir für euch z.B. einen Montello oder einen anderen vegetarischen Hartkäse.

Nur um das einmal klar zu stellen, bevor wir uns an die leckere Pasta machen.

Ihr liebt Pasta wie wir? Dann schaut hier!

Jetzt kommen wir aber zu unserer vegetarischen Carbonara

Die Hauptgeschmacksgeber für unsere vegetarische Carbonara sind Lauch, Parmesan und fermentierter Pfeffer. Wer fermentierten Pfeffer noch nicht probiert hat, sollte dies unbedingt mal testen, denn er schmeckt einfach unglaublich aromatisch und ist nicht so scharf wie normaler Pfeffer. Wir nutzen ihn sehr gerne für vegetarische Gerichte, aber auch auf Steak oder zum Mettbrötchen ist er ein echter Hit.

Diese tollen Aromen und die cremige Sauce gepaart mit einer richtig guten Pasta… Das klingt schon vorab hitverdächtig und glaubt mir, das ist es auch. Diese vegetarische Carbonara schmeckt natürlich etwas anders als ihr fleischiger Bruder, aber genauso lecker und eine tolle Alternative!

vegetarische Carbonara

Einfach und superlecker!

Rigatoni al forno
Rigatoni al forno

Einfacher und schneller Nudelauflauf mit einer leckeren Sauce aus Tomaten und Hackfleisch. Rigatoni al forno sind auch perfekt für die Resteverwertung geeignet.

📖 Rezept
Vegetarische Carbonara mit Spaghettini
Diese vegetarisch Carbonara ist ein absoluter Kracher und überzeugt mit Sicherheit auch absolute Fleischliebhaber. Gemeinsam mit den feinen Spaghettini ist dieses Gericht ein Garant für guten Geschmack. Probiert dieses Rezept unbedingt aus!
Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 5 Bewertungen
Gericht Hauptgericht, Pasta, Vegetarisch
Land & Region Deutschland, Italien
Keyword Gemüse Carbonara, Vegetarische Carbonara
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Gesamtzeit
🥕 Zutaten für das Rezept
4

🥘 Zubereitung

  • Die äußerste Schicht, die unschönen Enden und den Strunk vom Lauch entfernen. Danach den Lauch längs halbieren und unter fließen Wasser ausspülen und in feine Halbringe schneiden.
  • Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • In einem Bräter oder großen Topf die Butter bei mittlerer Hitze zum schmelzen bringen. Sobald die Butter anfängt zu schäumen, den Punkt abwarten, wo sich der Schaum wieder auf dem Boden absetzt. Dann sofort den Knoblauch dazu geben und unter rühren warten bis eine leichte Bräunung entsteht. Danach Lauch dazu geben und unterrühren
  • Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Deckel drauf und alles für 40 Minuten leicht köcheln lassen und ab und zu rühren.
  • In dieser Zeit den Parmesan reiben und den fermentierten Pfeffer Mörsern oder mit einer Küchenmaschine oder einen Messer zerhacken. Beides miteinander verrühren und die Eigelbe darunter heben. 4 EL Brühe vom Lauch in eine kleine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  • Kurz vor Ablauf der 40 Minuten einen Topf mit Wasser für die Nudeln aufsetzen und die Spaghettini oder Spaghetti darin nach Packungsanweisung aldente kochen.
  • Deckel vom Lauch nehmen, den Herd ausstellen, Nudelwasser abschütten und dabei etwas Nudelwasser (4 EL) auffangen und mit der vorher abgenommenen Lauchbrühe vermischen und dann beides unter die Parmesan-Eigelb-Mischung mischen.
  • Nudeln zurück in den Topf geben und dann auch den Lauch durch ein Sieb abschütten und zurück in den Bräter geben. Nudeln und Lauch miteinander im Brätre vermischen und dann die Parmesan-Mischung dazu geben und schnell verrühren, bevor da Eigelb stockt.
  • Nun servieren und nach Wunsch Parmesan dazu geben.
Endlich da!
Unsere neue Gewürzmischung in Bio-Qualität!

Gemeinsam mit der Bio-Gewürzmanufaktur Rimoco haben wir uns zusammengesetzt um für euch mit SCHMACKES einen echten Allrounder an den Start zu bringen. Eine Gewürzmischung die zu fast jeder herzhaften Speise passt. Angefangen bei Frikadellen, Bolognese, Geschnetzeltes, ja selbst bei Kartoffelpüree sorgt SCHMACKES für das gewisse Etwas.

Wenn ihr über diesen Produktlink bei Amazon.de bestellt, bezahlt ihr exakt das Gleiche, aber Amazon gibt einen kleinen Teil des Gewinns an uns weiter und so könnt ihr uns unterstützen.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Kommentar
06.03.2022
Benni
Lieber Leopold, der Lauch soll sich der Pasta geschmacklich anfügen, aber nicht in der Struktur. Das eine vegetarische Variante ohne Speck daher kommt, sollte selbstverständlich sein (dafür als Geschmacksträger eben Lauch). "Obers", wie es bei Ihnen heißt, lese ich im Rezept auch nicht. Der Speck wurde durch Lauch und Knoblauch ersetzt, ansonsten ist dieses Rezept sehr nahe an einer klassischen Carbonara, was somit den Namen erklären sollte. Kussi aufs Bauchi und einen schönen Sonntag! Liebe Grüße Benni
Kommentar
06.03.2022
Leopold Svehla
Wenn ich den lauch 40 min. koche, was ist dann noch über ausser verkochter lauch dahervist das alles für den Hugo. Und warun nennen sie es nicht Nudeln mit lauch. Den Carbonara ist eben mit Speck, Parmesan und Eier, schwarzer Pfeffe weder Obers noch sonstiges.
Kommentar
05.03.2022
Benni
Hallo Jutta, das freut uns zu hören und lass es dir schmecken. Wir essen auch sehr gerne Fleisch, aber halt weniger. Liebe Grüße Benni
Kommentar
05.03.2022
Jutta Werthmüller
Es tönt richtig lecker. Wird ausprobiert. Wir essen gerne Fleisch, aber nicht mehr soviel wie früher. Ich bin dankbar für jede Idee. Vielen Dank und eine gute Zeit, Jutta

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.