Nudelsalat mit Thunfisch

Nudelsalat mit Thunfisch

Enthält Werbung
Kalender
25. Juni 2022
Nudelsalat mit Thunfisch

Steht ihr auch so auf Nudelsalat wie wir? Wir finden ja, so ein Nudelsalat kann nicht nur eine Begleitung sein, sondern auch eine eigenständige Mahlzeit. Natürlich ist ein leckerer Nudelsalat auch perfekt geeignet, wenn man einen Begleiter zum Grillen mit auf den Tisch stellen möchte. Dies gilt auch für unseren Nudelsalat mit Thunfisch.

Nudelsalat mit Thunfisch

Nudelsalat mit Thunfisch und seine Alternativen

Viele Leute kennen natürlich den klassischen Nudelsalat mit Mayo, den Mama und Oma schon immer so gemacht haben. Eine leckere Sache, die wir auch wirklich gerne essen. Genauso gerne mögen wir es aber auch, dem Ganzen einen anderen Touch zu geben. Egal, ob es ein italienischer Nudelsalat mit Tomaten und Mozzarella wird oder auch mal ein mediterraner Nudelsalat mit Chorizo und Avocado. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und auch bei der Form der Nudel machen wir keinen Halt und haben auch schon einen leckeren Nudelsalat mit Orzo gezaubert. Alles leckere Salate, die auch perfekt zum Grillen funktionieren.

Weitere leckere Nudelsalate

Heute widmen wir uns aber einer richtigen Geschmacksexplosion! Unser Nudelsalat mit Thunfisch kommt mit ein wenig Gemüse in Form vom Mais, Schalotten und Paprika daher, aber die richtigen Knaller kommen erst noch. In Öl eingelegte getrocknete Tomaten, Oliven und natürlich Knoblauch machen diesen Salat zu einen richtigen Gaumenschmaus. Aber neben diesen Komponenten fehlt natürlich noch der Namensgeber… die Nudel!

Unsere Pasta ist von DINKEL MAX

Wie zuletzt auch bei unserer unglaublich leckeren vegetarischen Carbonara, setzen wir auch hier auf Pasta von DINKEL MAX. Wenn ihr noch nichts davon gehört haben solltet, legen wir euch zum Einen natürlich das gerade genannte Rezept ans Herz, aber auch einen Blick auf die Webseite von DINKEL MAX.

Wie der Name schon verrät wird bei DINKEL MAX die Pasta komplett aus Dinkelmehl hergestellt und somit auf Weizenmehl verzichtet. Dinkel hat den großen Vorteil, dass er häufig viel besser verträglich ist als Weizen. Aber in Vergleich zu anderen Alternativen ist die Pasta hier wirklich perfekt vom Mundgefühl und steht der Pasta aus Weizenmehl in nichts nach. Für mich hat DINKEL MAX die erste Pasta produziert, die mir ohne Weizenmehl schmeckt. Das hat mich/uns total überzeugt und abgeholt. Dies hat vorher noch keine andere Pasta geschafft und deswegen wollen wir euch DINKEL MAX ans Herz legen.

Nudelsalat mit Thunfisch

Die Pasta von DINKEL MAX, für unseren Nudelsalat mit Thunfisch, findet ihr bei Edeka, Rewe, Kaufland oder direkt im Onlineshop.

Rezept für Nudelsalat mit Thunfisch

Jetzt haben wir aber genug geredet! Ihr habt bestimmt schon richtig Lust auf einen leckeren Nudelsalat mit Thunfisch und deswegen hier das Rezept für euch:

Einfach und superlecker!

Thunfisch-Nudelauflauf
Thunfisch-Nudelauflauf

Schneller Thunfisch-Nudelauflauf mit Erbsen. In nur 30 Minuten ist er fertig

📖 Rezept

Nudelsalat mit Thunfisch

Lass gerne eine Bewertung da!
4.41 von 5 Bewertungen
Instagram Logo

Du hast das Rezept bereits getestet?

Wie schmeckt es dir? Wir freuen uns immer über Lob, wohlwollende Kritik oder Deine Erfahrungen.
Schreib uns doch gerne über die untenstehende Kommentarfunktion, damit wir uns dazu austauschen können.

Dieser Nudelsalat mit Thunfisch ist nicht nur eine tolle Begleitung sondern auch eine eigenständige Mahlzeit. Je nach Vorlieben kann man ihn auch wunderbar variieren.
Gericht Beilage, Nudelsalat
Land & Region Deutschland
Keyword Nudelsalat, Thunfisch
Zubereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
🥕 Zutaten für das Rezept
6

🥘 Zubereitung

  • Thunfisch und Mais in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Nudelwasser aufstellen.
  • Schalotten schälen und ebenso wie die Paprika, fein würfeln.
  • Getrocknete Tomaten und Oliven in ganz feine stücke schneiden.
  • Nudelwasser salzen und Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  • In der Zeit alle anderen Zutaten in einer großen Schüssel gut miteinander verrühren.
  • Nudeln dazu geben und das Ganze für 30 Minuten ziehen lassen.
  • Vor dem Servieren nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Loss et üch schmecke.

Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Benni von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Benni

Benni ist nicht nur der Organisationsmensch im Hintergrund. Er hat den Überblick über Alles, schreibt die Emails und kümmert sich um das Technische.

Zusätzlich unterstützt und berät er kleine Manufakturen, Start Ups, namhafte Hersteller bis hin zu Global Playern in Sachen Social Media und Blogger Relations.

Chef ist er nicht nur am Herd, sondern vor allem auch an unseren Grills. Das er auch beruflich im BBQ-Bereich zu finden ist, kommt ihm da zugute. Bekannt ist er vor allem für seine Frikadellen, Steaks und sein super cremiges Rührei. Die süßen Sachen überlässt er dann Theres.
Zu Gesicht bekommt man ihn im Social Media eher selten, er ist die berühmte Stimme aus dem Off, die dann mit passenden Kommentaren Eindruck hinterlässt.

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.