Französisches Baguette in 3 Stunden

Enthält Werbung

Willkommen liebe Brotliebhaber und Back-Enthusiasten. Heute geht es nach Frankreich, um den Klassiker schlechthin zuzubereiten: Ein französisches Baguette. Denkt man an Frankreich, ist es neben gutem Wein und dem Eiffelturm wohl das Symbol für die französische Küche schlechthin. Man braucht nur wenige Zutaten, um daraus das perfekte Baguette zu machen und doch ist es nicht so einfach wie es scheint.

Theres
Theres
Kalender
19. Juli 2023
Französisches Baguette

Einfach und superlecker!

Salsiccia Pasta
Salsiccia Pasta

Cremige Pastasauce mit Salsiccia und Nudeln eurer Wahl, die in nur 30 Minuten auf dem Tisch steht.

Für dieses Rezept der französischen Baguettes habe ich tatsächlich ein paar Anläufe gebraucht. Bei den ersten zwei Versuchen war die Hefe irgendwie eine Diva und wollte partout nicht in die Puschen kommen. Obwohl ich absolute Wohlfühltemperatur eingeschaltet hatte. Beim dritten Versuch war die Teigemenge für unsere Baguetteform nicht passend, sodass ich es dann tatsächlich erst im vierten Versuch geschafft habe, alle Parameter richtig zu treffen.

Dieses französisches Baguette wird durch die Form extra knusprig.

Noch einfacher Baguette backen

Falls ihr euch jetzt fragt, wieso redet die da gerade von Form??? Ich habe die französischen Baguettes in der Keramikform von Emile Henry gebacken und die hat für eine wunderbare Kruste gesorgt. Der Deckel sorgt dafür, dass der Teig beim Backen die ganze Zeit mit der perfekten Feuchtigkeit versorgt wird. Damit die Kruste nachher entstehen kann, sind aber auch Löcher im Deckel. Damit die Feuchtigkeit beim Backen auch nach und nach abziehen kann. Am Boden der Keramikform sind Kerben eingelassen, die verhindern, dass das Baguette festbackt. Am Anfang hilft es die Form mit Mehl zu bestäuben, mit der Zeit setzt sich dann Patina an, die dann auf Mehl verzichten lässt. Die Baguette Form gibt es in zwei Farben, wer mag, kann sich zwischen rot und schwarz entscheiden. Die Butterdose von Emile Henry haben wir in diesem schönen Rot. Die macht doch auf dem Tisch richtig was her, oder?

Wenige Zutaten für ein französisches Baguette

Französische Baguettes brauchen nur vier Zutaten: Gutes Mehl, Hefe, Salz und Wasser. Beim Mehl bin ich beim Brotbacken häufig beim Weizenmehl Type 550.

Das funktioniert immer am Besten, da es Wasser ein wenig anders aufnimmt. Die Hefe war bei meinen ersten Versuchen ja die Diva. Ich habe sowohl trockene als auch frische Hefe benutzt, und mit letzter hat es dann auch geklappt (mag ich irgendwie auch lieber).

Französisches Baguette ist zwar eine Kunst, aber die gelingt auch uns.

Eigentlich brauchen französische Baguettes richtig lange Gehzeit, am Besten über Nacht. Das habe ich aber nicht gehabt, also Zeit. Daher musste mein Baguette tatsächlich in wenigen Stunden fertig sein. Insgesamt hat es dann um die drei Stunden gebraucht und das fand ich dann angemessen. Keine Ahnung, ob das jetzt in die Kategorie Baguette Magique, also magisches Baguette fällt. Mit Form und Zeit und Teig hat es einfach gut geklappt ein leckeres, knuspriges Baguette auf den Tisch zu zaubern.

Baguette passt ja eh in alle Lebenslagen, egal, ob nett belegt oder als Beilage für einen Dipp (unser Fetadip passt da hervorragend zu). Probiert das Rezept gerne einmal aus und sagt mir dann Bescheid, wie es euch gefallen hat. Ich drücke euch die Daumen, dass die Hefe keine Diva bei euch ist.

Einfach und superlecker!

Campingbrötchen
Campingbrötchen

Süße Campingbrötchen gehören zu meinen Kindheitserinnerungen. Sie schmecken herzhaft belegt, aber auch einfach nur so, super lecker.

📖 Rezept
Französisches Baguette
Ein leckeres französisches Baguette ist für viele Gelegenheiten das richtige. Unser Baguette ist in vier Stunden fertig und einfach zu machen.
Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 1 Bewertung
Gericht Brot
Küche Frankreich
Keyword Französische Baguettes
Zubereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
40 Minuten
Gesamtzeit
2 Stunden 50 Minuten
🥕 Zutaten für das Rezept
3 Baguettes
  • 380 g Mehl Type 550
  • 5 g frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 220 ml Wasser

🥘 Zubereitung

  • Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten. Diese an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Teig aus der Schüssel holen und in drei Teile teilen. Jeden Teil zu einer Kugel schleifen (gibt Youtubevideos dazu) und für 15 Min. ruhen lassen.
  • Die Kugel nehmen, platt drücken und dann zur Mitte hin aufrollen. In die Keramikform legen und mit einem scharfen Messer einritzen. Den Deckel drauf setzen und für 10 Min. ruhen lassen.
  • Den Ofen in der Zwischenzeit auf 240°C Umluft vorheizen und dann die Form einschieben. Für 40 Min. backen. Deckel abnehmen und ggf. noch 5 Min. einschieben zum perfekten Bräunen, rausnehmen und abkühlen lassen.

Zubereitung im Thermomix®

  • Wasser und Hefe in den Mixtopf geben und für 3 Min./37°C/Rührstufe geben.
  • Mehl und Salz hinzufügen und 3 Min./Teigstufe zu einem glatten Teig kneten lassen und eine Stunde gehen lassen.
  • Teig formen: Teig in gleich große Teile teilen.Jeden Teil zu einer Kugel schleifen und 15 Minuten ruhen lassen. (Für Techniken siehe entsprechende YouTube-Videos.)
  • Formen und Ruhen: Kugel flach drücken, zur Mitte hin aufrollen.In eine Keramikform legen, mit einem scharfen Messer einritzen.Deckel auf die Form setzen und 10 Minuten ruhen lassen.
  • Backvorbereitung und Backen:Ofen auf 240°C Umluft vorheizen.Die Form in den Ofen geben und 40 Minuten backen.Deckel entfernen und bei Bedarf für zusätzliche 5 Minuten backen, um eine perfekte Bräune zu erzielen.
  • Fertigstellung:Brot aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.

Nährwertangaben pro Portion (ca.)

Kalorien: 463kcal | Kohlenhydrate: 97g | Eiweiß: 13g | Fett: 1g | Zucker: 0.3g

FAQs zu französischem Baguette

Was sind die traditionellen Zutaten für ein französisches Baguette?
Ein traditionelles französisches Baguette besteht nur aus vier Zutaten: Mehl, Wasser, Hefe und Salz. Die Kunst liegt in der Technik, nicht in der Komplexität der Zutaten.
Was ist das Geheimnis hinter der knusprigen Kruste eines Baguettes?
Das Geheimnis der knusprigen Kruste liegt in der Backtechnik. Ein heißer Ofen und Dampf während des Backprozesses helfen, eine knackige Außenschicht zu erzeugen, während das Innere des Brotes luftig und weich bleibt.
Wie lange hält sich ein frisch gebackenes Baguette?
Ein frisch gebackenes Baguette hält sich am besten am Tag des Backens. Wenn du es jedoch in einen Brotbeutel oder ein sauberes Geschirrtuch einwickelst, kannst du es auch für ein oder zwei Tage aufbewahren.
Warum wird mein Baguette innen nicht luftig?
Ein dichtes Inneres kann darauf hindeuten, dass der Teig nicht ausreichend gegangen ist oder dass er beim Kneten überarbeitet wurde. Achte darauf, dem Teig ausreichend Zeit zum Aufgehen zu geben und ihn nicht zu stark zu kneten.
Kann ich ein Baguette mit Vollkornmehl backen?
Ja, du kannst ein Baguette mit Vollkornmehl backen, aber bedenke, dass das Ergebnis dichter und weniger luftig sein wird als bei einem Baguette aus Weißmehl. Du kannst auch eine Mischung aus Vollkorn- und Weißmehl verwenden, um einen Mittelweg zu finden.
Kann ich ein Baguette ohne Hefe backen?
Ja, du kannst auch ein Sauerteig-Baguette backen, das ohne Hefe auskommt. Allerdings benötigt dieses mehr Zeit zum Aufgehen, da der Gärungsprozess bei Sauerteig länger dauert als bei Hefe.
Exklusiv bei Spicebude.de
HÖMMA LECKA - Unser Alleskönner

Unsere Geheim- und Allzweckwaffe für die herzhafte Küche, denn mit HÖMMA LECKA wird alles lecker! Egal ob Frikadellen, Geschnetzeltes, Bratkartoffeln, Kartoffelecken, Gemüsepfannen, Saucen, Pilze… oder angerührt mit Mayo oder Öl zur Grillmarinade, hiermit verleiht ihr euren Gerichten das gewisse Etwas.

 

NUR FÜR EUCH – Bis zu 19% Rabatt!

Mit dem Gutscheincode: GERNEKOCHEN erhaltet ihr zusätzlich 10% Rabatt auf eure Bestellung! Mit dem automatischen Staffelrabatt kommt ihr somit auf einen Preisnachlass von bis zu 19%.

Ihr landet über den Link direkt bei Spicebude.de, wo ihr unsere Mischung kaufen könnt.
Loss et üch schmecke
Loss et üch schmecke.
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.
Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von: Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

UND WAS SAGST DU?
5 from 1 vote (1 rating without comment)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.