Kokos-Mango-Eis
Rezept unterstützt von

Kokos-Mango-Eis

Enthält Werbung
Kalender
10. August 2020
Kokos-Mango-Eis

Also das Eis war eine Herausforderung. Statt Kokos-Mango-Eis sollte es nämlich eigentlich ein Pistazien-Kokos-Eis werden. Wie ihr seht, hat das nur bedingt funktioniert, aber dazu später mehr. Dieses Eis vereint eigentlich alles, was Benni mag. Denn bei Mango als auch bei Kokosnuss kann er nur schwer widerstehen.

Das Eis ist Teil der ALDI SÜD-Challenge für den Monat August. Das Motto lautete diesmal „Veganes Eis“. Und ich muss gestehen, bei dem Motto habe ich erstmal geschluckt. Denn für mich gehört zu Eis Sahne und Sahne ist bekanntlich nicht vegan. Während ich noch haderte, war Benni bereits bei einem Sorbet angelangt. Ich bin leider kein Sorbetfan. Eis muss für mich cremig sein und bei „Wassereis“ habe ich das Cremige ja nicht.

Kokos-Mango-Eis

Was ist vegan und trotzdem cremig?

Also musste was her, was cremig ist und dazu noch vegan. Gelandet bin ich dann bei Kokosmilch. Kleiner Tipp: Wer es noch cremiger haben möchte, schöpft von der Kokosmilch die Kokoscreme weg (das Wasser kann man dann trinken) und nimmt das als Basis für das Kokos-Mango-Eis. Im TK-Bereich sah ich dann die Bio Mango tiefgekühlt. Da fiel mir dann Benni mit seinem Sorbet ein und ich dachte mir, ich kann ja auch einfach Frucht und Kokosmilch kombinieren.

Die Idee zum Kokos-Mango-Eis

Gesagt, getan. Ich habe tiefgefrorene Bio-Mango aus der Truhe geholt und sah daneben tiefgekühlte Kokosnuss portioniert liegen. Beide Packungen habe ich mir geschnappt und Zuhause hieß es dann pürieren und verfeinern. Insgesamt braucht ihr nur vier Zutaten, sogar nur drei, wenn ihr die Kokosnuss weglasst. Gesüßt habe ich das Kokos-Mango-Eis mit ein wenig Ahornsirup. Kokosnuss pürieren und beiseite stellen, dann die Mango pürieren, Kokosmilch drauf und durchmixen, Ahornsirup dazu und dann die Kokosnuss drunterheben. Einfrieren – fertig.

Das Eis funktioniert natürlich auch ohne Eismaschine. Es reicht also das Kokos-Mango-Eis in den Tiefkühler zu stellen. Cremiger wird es, wenn ihr jede Stunde die Eismasse einmal durchrührt. Eine Eismaschine würde euch in dem Fall die Arbeit abnehmen.

Kokos-Mango-Eis

So und was jetzt noch fehlt, ist der Hinweis, dass ihr die anderen Teilnehmer der ALDI SÜD Kochchallenge unter unserem Rezept aufgelistet findet.

Rezept

Kokos-Mango-Eis

Lass gerne eine Bewertung da!
5 von 4 Bewertungen
Veganes Eis für das ihr nur drei, wer mag auch vier, Zutaten benötigt
Gericht Eis
Land & Region Asiatisch
Keyword Kokos-Mango-Eis
Zubereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
2 Stunden
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
1 Liter Eis
  • 800 ml Kokosmilch
  • 450 g Mango tiefgefroren oder frisch
  • 6 EL Ahornsirup
  • 100 g Kokosnuss geraspelt oder in Stücken (TK)

Zubereitung

  • Die Kokosnuss, sofern ihr sie in Stücken habt, in einen Food Processor oder Blender geben und auf die gewünschte Stufe kleinhacken (5-10Sek). Umfüllen
  • Mango in den Blender geben und ganz fein pürieren. Die Kokosmilch und den Ahornsirup dazugeben und gut durchmixen. Zum Schluss die Kokosraspel darunter heben.
  • Nun entweder die Masse in die Eismaschine geben und nach Herstellerangaben zubereiten,
    ODER
    in eine Dose umfüllen und in den Tiefkühler geben, ggf. einmal die Stunde durchrühren.

Dieses Rezept ist im Rahmen ALDI SÜD Kochchallenge „Veganes Eis“ entstanden und folgende Foodblogs sind außerdem dabei:

Loss et üch schmecke.

Instagram Logo

Hast du dieses Rezept getestet?

Wir freuen uns, wenn du uns auf Instagram taggst! Und zwar mit:

@gernekochen
Dieses Rezept entstand mit freundlicher Unterstützung von
Uns ist noch wichtig: Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde seitens unseres Auftraggebers zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieser wurde von uns verfasst und entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DIR GEFÄLLT UNSERE BEITRAG?
DANN TEILE IHN DOCH MIT ANDEREN!

WERBUNG
DIE BESTEN REZEPTE FÜR DEN OBERHITZEGRILL
Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

Wir stecken hinter Gernekochen!

BLOGS, DIE WIR GERNE LESEN:
Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.