Schwäbische Maultaschen

Schwäbische Maultaschen

Kalender
10. Januar 2021

Ein deutscher Klassiker

Schwäbische Maultaschen

Schwäbische Maultaschen sind ein Gedicht. Punkt. Es vereint ziemlich viel, was man von einem Gericht erwartet: Für Suppenliebhaber haben wir die Brühe, für Fleischliebhaber die Füllung, dann noch die herzhaften Röstzwiebeln obendrauf. Maultaschen sind also ein Gericht, dass ziemlich viele glücklich machen dürfte.

Varianten von schwäbischen Maultaschen

Es gibt noch einen weiteren Vorteil der Maultaschen: Sie sind unglaublich variabel. Man kann die schwäbischen Maultaschen super schnell abwandeln. Wer gerne mediterran isst, kann das Brät mit getrockneten Tomaten, Oliven oder Serranoschinken vermengen (dafür natürlich den Spinat und anderes weglassen) oder statt des Wurstbrät von grober Bratwurst einfach Salsiccia-Brät nehmen. Im Frühjahr bietet sich an, die Füllung mit Bärlauch zu machen, im Herbst kann man Maronen nehmen. Ihr seht also, es gibt ziemlich viele Varianten wie man Maultaschen abwandeln kann, wobei sie dann wahrscheinlich nicht mehr schwäbische Maultaschen sind. 😉

Und noch eine Idee…

Unser lieber Freund Malte veranstaltet Supper Clubs. Vor ein paar Jahren hatten wir das Vergnügen vor Weihnachten seinen kulinarischen Kreationen beizuwohnen. Er hat die Maultaschen mit Printen und Brät gemacht und es war ein wahres Gedicht. Richtig lecker und das, obwohl ich Weihnachtsgebäck wie Printen oder Lebkuchen eigentlich nichts abgewinnen kann. Aber gerade zu Weihnachten war das eine tolle Variante dieser leckeren schwäbischen Maultaschen.

Schwäbische Maultaschen

Falls ihr euch fragt, was Brät ist…

Mit Brät ist die Füllung von Würsten gemeint. Ihr kauft also grobe Bratwürste und nehmt davon die Füllung heraus. Ihr könnt natürlich genauso normales Hackfleisch kaufen und das nach eigenem Gusto würzen. Wie bereits oben geschrieben, könnt ihr auch Wurstbrät nehmen, was euch gefällt, Salsiccia oder ein Wurstbrät von der Lieblingswurst eures Lieblingsmetzgers.

Übrigens ist ja das Interessante an Maultaschen, dass sie quasi in jeder Kultur vorkommen. Ob Ravioli, Dumplings, Gyoza, Mandu oder im entferntesten auch Empanadas, eine Fleisch-Füllung in Teig zu wickeln, scheint universell zu sein.

Rezept

Schwäbische Maultaschen

Lass gerne eine Bewertung da!
4.67 von 3 Bewertungen
Instagram Logo

Du bist auf Instagram und hast dieses Rezept getestet?

Dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn du es postest uns und markierst mit:

@gernekochen
Schwäbische Maultaschen sind ein klassisches Rezept der deutschen Küche. Das sie dabei nicht immer nur dem "deutschem Geschmack" entsprechen müssen, zeigt ihre wunderbare Wandelbarkeit.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Keyword Schwäbische Maultaschen
Zubereitungszeit
1 Stunde
Kochzeit
20 Minuten
Gesamtzeit
Zutaten für das Rezept
5

Für den Teig:

Für die Füllung:

  • 250 g Wurstbrät bspw. von groben Bratwürsten
  • 150 g Blattspinat
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 1 Ei Gr. M
  • 1 Bund Petersilie glatt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Schnittlauch
  • 1,5 l Rinderbrühe
  • Milch
  • Öl

Zubereitung

Für den Teig:

  • Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten und in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen.
    Im Thermomix®: Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2,5Min/Teigstufe kneten lassen. Herausnehmen und in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank geben.

Für die Füllung:

  • Das Brötchen mit Milch übergießen und einweichen lassen. Dann herausnehmen, ausdrücken und sehr fein zupfen/hacken.
  • Die Zwiebeln schälen, eine in feine Würfel schneiden, die andere Zwiebel in Ringe schneiden.
    Die Petersilie fein hacken und beiseite stellen.
    In einer kleinen Pfanne die in Würfel geschnittene Zwiebel in etwas Pfalnzenöl glasig andünsten.
  • Den Spinat in kochendem Wasser kurz blanchieren, dann unter kaltem Wasser abschrecken, auspressen und ebenfalls feinhacken.
  • In eine Schüssel das Brät und das Ei geben, ebenso die Gewürze und das zerzupfte Brötchen. Die gehackte Petersilie, die gedünstete Zwiebel dazugeben, sowie den Blattspinat und dann alles vermengen.
    Wer mag, brät eine kleine Frikadelle aus der Füllung in der Pfanne an, um ggf. nachzuwürzen.
  • Thermomix®:
    Den Spinat in kochendem Wasser kurz blanchieren, dann unter kaltem Wasser abschrecken, auspressen und ebenfalls feinhacken.
    Brötchen in den Mixtopf geben und mit St. 10 zerkleinern, umfüllen und mit Milch bedecken.
    Zwiebeln in den Mixtopf geben, 5 Sek./St. 5 zerkleinern, etwas Pflanzenöl hineingeben und 5 Min/Varoma/St. 0,5 andünsten und dann umfüllen.
    Petersilie in den Mixtopf geben 6 Sek./St. 6 zerkleinern und umfüllen.
    Zusammen mit dem Brät, dem kleingeschnittenen Spinat, Petersilie, der Hälfte der Zwiebeln, dem ausgedrückten Brötchenstücken und den Gewürzen sowe dem Ei glatt rühren. Mit den restlichen Schritten fortfahren.

Herstellung Maultaschen:

  • Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und dünn ausrollen. Dann Rechtecke daraus schneiden.
    Die Füllung auf die kurze Hälfte der Rechtecke geben. Den Teig darüber schlagen, so dass keine Luft dazwischen ist und an den Seiten gut zusammendrücken.
  • Die 1,5 l Brühe zum Kochen bringen, dann auf kleine Hitze runterschalten und die Maultaschen bei kleiner Hitze ca. 15 Min. gar ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die in Ringen geschnittene Zwiebel in der Pfanne anrösten und den Schnittlauch kleinschneiden.
  • Die Maultaschen aus dem Topf nehmen und mit der Brühe, den Röstzwiebeln und Schnittlauchröllchen servieren.

Loss et üch schmecke.

Theres von gernekochen.de
Dieser Beitrag kommt von:

Theres

Frau Gernekochen ist in Leben 1.0 Lehrerin an einer Gesamtschule, mit viel Liebe zu Ihrem Beruf.

Auf Gernekochen.de ist sie der Chef oder vielmehr die Chefin an der Kamera. Alle Fotos, die ihr hier findet, hat Theres geknipst (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen). Da sie damit aber nicht mal ansatzweise ausgelastet ist, kümmert sie sich um den Auftritt auf Pinterest.

Zusätzlich ist sie auch das Gesicht in den Instagram Stories und bereichert unseren Content mit vielen leckeren Rezepten.

Ihre Vorlieben liegen in der italienischen Küche. Aber auch Kuchen und Gebäck aller Art oder Schmorgerichte, wie ihr unübertroffenes Gulasch, gehören zu ihren Steckenpferden.

WEITERE REZEPTE

UND WAS SAGST DU?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Kommentar
12.01.2021
Theres
Das ist so lecker. Lasst es euch schmecken.
Kommentar
11.01.2021
Grete
Mir läuft das Wasser im Munde zusammen - muss ich unbedingt mal nachkochen

Unser Newsletter

Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren! Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen.

Datenschutz

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.