Gyoza – Japanische Teigtaschen

  • Werbung (unbeauftragt)

Ich war der festen Überzeugung bereits ein Rezept für Gyoza auf dem Blog zu haben. Auf Instagram habe ich gezeigt, wie wir Gyoza machen und wollte den Rezeptbeitrag verlinken, nur um dann festzustellen, dass er noch gar nicht existiert.

Deshalb kam mir die monatliche Runde „All you need“ ganz recht. Denn heute geht es um Teigtaschen – alle möglichen Teigtaschen. Und ich kann Euch versprechen, dass da einiges zusammengekommen ist. Einige Namen oder Varianten habe ich noch nicht einmal gehört. Wie immer findet ihr die Links unter unserem Rezept.

Das Spannende an Teigtaschen ist ja, dass sie in jeder Kultur vorkommen. Ob Ravioli, Maultaschen, koreanische Mandu oder eben Gyoza. Japanische Teigtaschen sind so einfach in der Herstellung und doch so großartig im Geschmack, das ich sie Euch wirklich ans Herz legen möchte.

gyoza
So knusprig sind sie, wenn man sie mit etwas Stärke und Wasser ausdämpft.

Auch die Füllung könnt ihr variieren. Die heutigen habe ich mit Hähnchen gefüllt. Genauso gut geht auch Schweinehackfleisch oder eine ganz simple Gemüsefüllung.

Gyoza – Japanische Teigtaschen

Gyoza sind japanische Teigtaschen, die nach Belieben gefüllt werden. Den Teig findet man schon vorgefertigt im Asiashop.

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Japanisch
Keyword Gyoza
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 25 Gyoza

Zutaten für das Rezept

  • 25 Blättchen Gyozateig Asia-Shop
  • 1 kleinen, halben Chinakohl
  • 4 Champignons
  • 200 g Geflügelhackfleisch
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Ingwer gerieben
  • 1 Zehe Knoblauch gepresst
  • 1 TL Sesamöl geröstet
  • 2 Stück Lauchzwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung

  1. Den Gyozateig aus dem Kühlschrank nehmen und antauen lassen.

    Den Chinakohl in feine Streifen schneiden.

  2. Champignons klein hacken und zum Chinakohl geben. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Ingwer, Knoblauch, Sesamöl sowie Salz und Pfeffer dazugeben.

  3. Alles miteinander vermengen. (Wer mag kann es auch kurz anbraten zum Abschmecken.)

    Eine kleine Schüssel mit Wasser füllen.

  4. Nun ein Gyozablatt nehmen und mit einem Teelöffel die Füllung in die Mitte setzen. Dann den Rand mit Wasser benetzen. Die Gyoza zusammenklappen und in Falten zusammendrücken. So alle Gyoza füllen.

  5. Eine Pfanne erhitzen, etwas Pflanzenöl hineingeben und die Gyoza hineinsetzen. Solange anbraten bis sie unten goldbraun sind. Das Wasser mit der Stärke verrühren und zu den Gyoza dazugeben, den Deckel auf die Pfanne setzen und nicht umrühren. 

  6. Wenn das Wasser verdampft ist, den Deckel abnehmen und warten bis die Stärke richtig kross gebraten ist. Einen Teller auf die Gyoza legen und zusammen mit der Pfanne umdrehen. Die Gyoza dann einfach abstechen und mit Sojasauce genießen.

Und jetzt folgen die Teigtaschenrezepte der anderen Blogger:

Kleiner Kuriositätenladen Manti | Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce und Paprikabutter

USA kulinarisch Sweet Potato & Chorizo Empanadas

Kartoffelwerkstatt Polnische Piroggi – Gefüllte Kartoffelteigtaschen

Jankes*Soulfood Ashak – Afghanische Teigtaschen mit Lauch, Joghurt & Hackfleischsauce

Ina Is(s)tKarjalanpiirakka – Finnische Roggen-Teigtaschen

Lebkuchennest Oyaki mit grüner Curryfüllung

Küchenmomente Tiropitakia Kourou (Griechische Schafskäse-Teigtaschen)

Teekesselchen Genussblog Poptarts (vegan)l

kohlenpottgourmet Knishes mit Salsiccia und Röstpaprikafüllung

zimtkringel Marokkanische Briouat

Ye Olde Kitchen Dampfbrötchen mit Spargelfüllung

volkermampft Lukhmi als Samosa Alternative – vegetarisch und mit Fleischfüllung

SavoryLens Hamantaschen – jüdisches Gebäck zu Purim

Jessis Schlemmerkitchen Topfentascherln – Blätterteigtaschen mit Quarkfüllung

Labsalliebe Kelaneh – Gefülltes Lavash Brot aus der Pfanne

Küchenliebelei Bao-Brötchen mit Hähnchenfüllung

S-Küche Ravioli alla Burrata

Werbung

Aufgrund des Inkrafttretens der Datenschutz Grundverordnung am 25.05.2018, haben wir die Kommentarfunktion vorerst deaktiviert. Wenn ihr Anregungen, Fragen oder auch Kritik habt, meldet euch einfach bei uns: info@gernekochen.de

Unser Newsletter ist zurück!

Der Gernekochen.de Newsletter ist zurück!


Lass dich automatisch über neue Rezepte und Beiträge auf Gernekochen.de informieren!

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Werbung

Unser brandneues Kochbuch

Die besten Rezepte für den Oberhitzegrill

Unser neues Kochbuch mit 69 Rezepten von uns und tollen weiteren Foodblogs.

 

Hier Bestellen

Wir stecken hinter Gernekochen!

Gernekochen, Rezepte, Foodblog

Werbung für unser Gewürz

Gernekochen Universalgewürz

Gemeinsam entwickelt mit Spicebar

Der Allrounder unter den Gewürzen! Geschmack pur in BIO Qualität.

 

Hier Bestellen

Blogs die wir gerne lesen:

Wenn ihr von Foodblogs nicht genug bekommen könnt, dann haben wir hier für euch unsere „Lieb-Links“ gesammelt. Ein Klick lohnt sich!

Zu unserer Blogroll

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Kennst Du schon unseren kostenlosen Newsletter?

Rezepte, Beiträge, Rezensionen... bleib auf dem Laufenden, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. So verpasst du in Zukunft kein leckeres Rezept mehr.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Du hast Dich erfolgreich eingetragen - bitte prüfe Deine Mails wir haben Dir gerade eine Bestätigung geschickt.